Billige Anfangsbuchstaben-Texte ohne Niveau…

Schul-Schild Stöckchen …sind das nun wirklich nicht, die einem bei diesem von „höchster Stelle“ inspirierten Stöckchen,1 das nun seinen Weg hierher über die blonden Weiten des Weltalls gefunden hat, begegnen. Und gelobt als „cerebraler Internetnutzer mit deutlichem Durchblick, wirkt charismatisch“, kann ich dieses Holz natürlich schwerlich ablehnen. :mrgreen:

Nun, was schreiben wir denn? Etwas zu Chaotisches sollte es nicht werden. Chaos ist manchmal durchaus dumm, wenngleich cool. Andererseits, nimmt dies Rücksicht etwa aufs Sozialprestige? Gelegentlich richtig oder etwa gleich ein Leitsatz?

Oh, wer’s noch nicht bemerkt hat: Es geht darum, aus den Anfangsbuchstaben seines Namens einen Satz zu bilden. An sich reicht dafür der Spitzname, aber warum nicht auch für den echten Namen oder die, an die man das Stöckchen weiterwirft, wie es auch Konna schon ergänzt hat?

Ich werf dann mal weiter dorthin, wo buchstaeblich bombastisch und charakterbildend hier sicher trefflich am Ende bestimmt letztlich irgendetwas Cleveres herauskommt, und zum Hans, dem Herrn am Nibelungen-Strom.2 Ja, und latürnich ist auch Julia gefragt. Und wer sonst noch mag, darf es auch aufheben.


Bild erstellt mit Add Letters

 


  1. Hat jemand bemerkt, dass der Titel dieses Beitrags die englische Bezeichnung für diese Blog-Stöckchen ergibt? []
  2. dem Rhein []

2 Kommentare
2 Trackbacks

  1. h

    erstmal gesichert und abgelegt… 8)

  2. c

    Nur keine unnötige Hast…

Schreibe einen Kommentar an cimddwc

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>