Maria Esmeralda, 3 Münzen und eine Homepage

Daumen runter Wir erinnern uns an die angebliche „Wahrsagerin“ Maria Esmeralda, die u.a. zum Jahreswechsel in Zeitschriftenanzeigen die Wirtschaftskrise dazu missbraucht hat, Gratispröbchen ihres Unsinns an den Mann zu bringen, um natürlich in der Folge kostenpflichtige „wichtige“ Angebote zu unterbreiten – mit dem Kalender nahm sie’s damals schon nicht allzu genau, wie ich in „Maria Esmeralda und die wilde 13“ dargelegt habe.

Es folgten auch etliche Kommentare – vielen Dank nochmal dafür –, in denen Leute von den Briefen und Angeboten Maria Esmeraldas berichteten, wo diese etwa ganz „individuell“ von jedem Kunden geträumt haben und schweiß­gebadet um 3 Uhr aufgewacht sein will u.a.m. und wo auch das aktuelle Angebot von drei „Glücksmünzen“ erwähnt wird.

Ebendiese Glücksmünzen bietet Madame nun auch auf ihrer eigenen Homepage www.mariaesmeralda.com1 an – eine bei einem Schweizer Hoster betriebene deutschsprachige Homepage ohne Impressum, aber mit einem Video, in dem sie nur französisch spricht; ich vermute, sie sagt auch nichts anderes als im Text steht – mag das jemand, der Französisch kann, bestätigen oder ergänzen?

Diese 3 Münzen aus China werden es Ihnen ermöglichen, sich Ihre 3 dringendsten finanziellen Wünsche zu erfüllen.

Das behauptet sie jedenfalls im Titel der Website. Im Text beschreibt sie, wie sie sie von taoistischen Meistern aus Vietnam – wo sie angeblich geboren wurde – mitgebracht habe. 1500 Stück, um genau zu sein, von denen sie noch 1134 für den Versand übrig habe. Und gratis dazu soll es Feng-Shui-Rituale – für die andere (siehe Kommentare ab hier) „völlig kostenlos“ noch 25€ bezahlen sollen – geben:

sie wurden mir ebenfalls von diesen großen Meistern offenbart und sind eine wahre Wunderwaffe, um Ihre finanziellen Wünsche sehr rasch zu verwirklichen

Um es hier zwischendurch klar zu sagen:

:!: Es gibt keine Wunscherfüller und Glücksbringer; reproduzierbare Belege dafür fehlen durch die Bank. Alles, was es gibt, sind mögliche psychologische Effekte, sofern man an eine Wirkung glaubt – das mag z.B. in einer Prüfung hilfreich sein, bleibt aber ohne Wirkung auf das, worauf man keinen Einfluss hat, einen Lotteriegewinn etwa.

Zurück zu ihrer Homepage: Registriert wurde die Domain anscheinend am 10.7. über das „Private Domain Registration“-Angebot des großen Anbieters Network Solutions, bei dem die Kommunikation nur über Network Solutions läuft und keine eigene Adresse in den Whois-Daten steht. Aber eines steht überraschenderweise doch drin, nämlich ein Firmenname im Admin- und Tech-Kontakt2 (nicht aber im eigentlichen Registrant-Eintrag):
admin-tech

Ist also diese „Euromail AG“ der eigentliche Betreiber der ganzen Maria-Esmeralda-Masche oder einfach der Versand- und Internet-Dienstleister für die „Wahrsagerin“? Oder ist es nur ein Datenbankfehler? Für die Dienstleister-Variante spricht jedenfalls, dass der Firmenname nur im Admin- und Tech-Kontakt steht.

Google findet unter diesem Namen (neben einem dubiosen Geld-für-Mail-Angebot unter einer .ag.vu-Adresse, das wohl nichts mit diesem Thema zu tun hat) einen Schweizer Shop mit Sitz in Bischofszell südlich des Bodensees – übrigens nur rund 40 Kilometer Luftlinie von Buchs entfernt, wo das in o.a. Anzeigen genannte Postfach von Maria Esmeralda ist – unter www.euromailshop.com (und www.euromail-shop.eu, das dorthin weiterleitet) sowie die Firmendaten dazu.

Der Shop bietet einige wenige Angebote zum Thema Gesundheit, Abnehmen und Schönheit, die bei mir den Eindruck eines typischen Billig-Teleshopping-Angebots u.a. mit angeblichen „Wunder­mittelchen“ hinterlassen, an deren Wirksamkeit ich gewisse Zweifel habe, ergänzt um Restposten-Gadgets: Bauch-Weg-Trainer, Fernglas, farbwechselnde LED-Kerze, Haar-Entferner, Magnet-Bandagen (im Google-Cache), Schlankheits-Gel, „Slimming Sandals“ (ohne nähere Beschreibung) und Metall-Sohlen:

Unsere Sohle ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Wunder-Metall. Millionen von Menschen sind von dessen wohltuender Wirkung fest überzeugt. Wir haben unzählige Dankes-Schreiben von Kunden, die dank unserer Sohle heute wieder beneidenswert fit, munter und überglücklich sind.

Ebenso wird (gegen Registrierung) ein Buch als kostenloses PDF angeboten: „Das Geheimnis eines langen Lebens ohne Krankheiten“, das irgendwie auf Antarktis-Krill basieren soll.

Ich denke, zu so einem Shop würde auch eine „Wahrsagerin“ passen. Ein Beweis für irgendetwas ist das natürlich nicht. Wer aus Unzufriedenheit o.ä. rechtliche Schritte gegen Maria Esmeralda unternehmen will, kann diesen Shop oder den Hoster (nicht als Schuldige, sondern als Informations­quellen) ja mal seinem Anwalt nennen, vielleicht führt es weiter als die Postfach­adresse…

Wie ist das ganze überhaupt rechtlich zu bewerten? Der Ausruf „Betrug!“ mag manchem auf den Lippen liegen, doch ist das rechtlich tatsächlich der Fall? Ich tendiere zu dieser Ansicht, aber die endgültige Klärung wäre Sache eines Gerichts…

Vage esoterische Versprechungen – oder eben nicht direkt Versprechungen, sondern Andeutungen – machen sehr viele Wahrsager, Medien, Astrologen, Geistheiler etc., und viele davon mögen durchaus auch in gutem Glauben handeln, weil sie selbst von ihren Fähigkeiten überzeugt sind; das Gegenteil muss ihnen erstmal bewiesen werden, sofern sie vorsichtig genug sind mit ihren Behauptungen.

Sicher liegt aber die Annahme durchaus nahe, dass es nicht der Wahrheit entspricht, wenn Maria Esmeralda vielen Kunden praktisch dasselbe schreibt, sie hätte speziell von ihr/ihm geträumt, geschwitzt oder visioniert; und auch das „Ködern“ mit Gratis-Angeboten, die doch wieder kosten­pflichtige Angebote nach sich ziehen, die erst die richtige „Wirkung“ des Gratis-Krimskrams oder einen anderen, größeren Nutzen ermöglichten, hinterlässt bei mir nun wirklich keinen Eindruck von Seriosität, sondern eher von dreister Abzocke.3

Gerade dann, wenn sie an leichtgläubige finanziell notleidende Menschen gerät, die nach jedem Strohhalm greifen mögen – und solche gibt es bestimmt –, finde ich es besonders abscheulich.

:arrow: Fazit: Finger weg! Vergesst den teuren Kram von dieser Möchtegern-„Wahrsagerin“, die angeblich von jedem geträumt haben will – da kommt nichts Vernünftiges dabei raus, das ist nur Geldverschwendung!
Und sie lacht sich ins Fäustchen, wie viele ihr doch Geld schicken…

 

Siehe auch:

  1. Update 1.3.2017: die Domain wird seit einiger Zeit zum Verkauf angeboten – stilecht für knapp 10000 $… []
  2. Allerdings nicht bei Abruf über Network Solutions‘ Website, sondern über andere Dienste wie Domain Dossier bei CentralOps.net oder Whois.de, die Network Solutions dann über das WHOIS-Protokoll befragen. Seltsam… []
  3. Da ist es schon richtig harmlos, wenn die Adressdaten an andere, ähnlich gelagerte Anbieter weiterverscherbelt werden. []

44 Kommentare
1 Trackback

  1. i

    Danke. Sehr schön gefunden und recherchiert.
    Schon dass der Registrant und Urheber von Domain und Seite so verschleiert wird, sollte misstrauisch machen.

    • c

      Klar. Wobei man sich immer noch damit rausreden könnte, dass die „Wahrsagerin“ sich vor zu viel Bittstellern o.ä. schützen wolle… :evil:

  2. jL

    Ha, witzigerweise habe ich die Woche die Seite auch gefunden, da ich mit einem Kollegen über Lottogewinne gesprochen habe. Bei der Suche (nach 3 Glücksmünzen und Maria Esmeralda) kam ihre Seite auf Platz 1 und dein erster Artikel auf Platz 2.
    Was ich selten dämlich fand, war die Ankreuzerei zur Bestellung der Münzen – vier Häkchen, mit denen man versichert, dass man kein Geld hat etc und im 5. dann die Versicherung, dass man vier Mal mit JA geantwortet hat!
    Oh, sehe gerade, dass sich das Layout der Seite geändert hat. Kannst du das bestätigen?

    • c

      …und die ersten 4 Häkchen-Texte sind als Anrede („Sie…“) formuliert, der 5. kurioserweise „Ich…“

      Ich kenn die Seite erst seit Anfang der Woche, und seitdem hat sie sich nicht geändert.

  3. R

    „reproduzierbare Belege dafür fehlen durch die Bank.“
    Das hast Du schön gesagt. Auch die Bank macht nicht glücklich :D

    Bist Du eigentlich hauptberuflich Detektiv?

  4. abi

    Habe heute den 3. Brief von Maria erhalten – den 2. hatte ich ungelesen zerissen. Gott sei dank hab ich den Brief nicht vernichtet :bow: Maria hat mir aus den chinesischen Tarotkarten die ersten 4 gezogen und ich bin der absolute Glückspilz – Reichtum, Leuchtende Pagode, Wiedergeburt und Sieg – besser gehts nicht. Das Beste ist, jetzt gewinne ich nicht nur 140.000 Eus sondern 500.000 Eus per Lotto! Ich bin soooo priveligiert! Ich war schon fast am verplanen meines künftigen Reichtums doch oh Schreck :bigeyes: – DIE LIEBE MARIA LEBT IN DER VERGANGENHEIT – die tollen Karten, die sie für mich gezogen hat sind für Frühjahr 2009 – wie blöd… haben wir doch schon fast Herbst 2009 :heul: echt schade, nun hab ich den Reichtum verpasst und muß weiter mein normales Leben leben. Aber ich bin guter Zuversicht, dass ich das überstehen werde. Ich bin schon ganz gespannt auf Marias nächsten Brief :kaffee:

  5. A

    :twisted: Oh Gott,es ist auch mein dritter Brief,der erste war mit den Münzen,der zweite irgend was mit Australien,der dritte mit den Tarotkarten.Auch ich war überascht Frühling 2009 ist vorbei,sowas auch was machen wir denn jetzt? :cry: Oh, meine 500.000,00€ alles dahin,aber einen Trost hab ich noch :D ein Stern trägt meinen Namen ist das nicht toll?Frage, gibt es die Frau eigentlich wirklich?Bei ihren Fähigkeiten müsste sie ja erschreckend reich sein und einen Lottogewinn nach dem anderen machen.Es ist traurig wie sich so eine Person mit der Not und Verzweiflung der Menschen eine goldene Nase verdient.Hat irgend jemand schon sein Geld von ihr zurückbekommen als der Reichtum nicht eintraf?

    • Alf 21.10.09 Ich habe schlauerweise nicht bezahlt und mir eine copy
      vom Rückgaberecht gemacht,das Formular,das man „schlauerweise“als
      Antwortschreiben zurückschickt.Seit neuester Zeit tummeln sich lauter
      kleine Hunderter in meinem Portemonai,das muss wohl an den „magischen
      drei Müntzen Liegen HIHIHI.Achtung,das Rechnungsbüro hat ein andere
      Adresse als“ Madame Wunder“.Gruss :evil: :evil:

    • Hallo, zumindest ist sie bei mir ehrlich gewesen, die vorausgesagten Gewinne sind leider bei mir nicht eingetroffen, ich habe die 25,-€ zurückerhalten.

  6. A

    Hallo Liebe Freunde,
    vor kurzen habe ich auch ihre nachricht über die glücksmünzen erhalten, natürlich habe ich mir die münzen schicken lassen. nicht lachen bin ja nicht doof, da stand…. sie bezahlen nicht´s, nicht jetzt nicht später nein alles kostenlos.
    wollte nur mal sehen was dabei raus kommt.
    aber der erste brief mit den glücksmünzen stand, unbedingt heute nicht morgen bestellformular ausfüllen und 30,00€ überweisen oder in vorkasse.
    warum setzen die zeitungsvertriebe so etwas rein? verdienen sie selber daran?
    ihre adresse jetzt
    maria esmeralda
    Postfach 33
    CH – 8107 Buchs

    ich werde ihr ein paar zeilen schreiben,ganz lieb und nett, weil wir brauchen doch alle ein bisschen glück, mal sehen was ich zur antwort bekomme. ich teile es euch mit.

    habt ihr euch mal ausgerechnet was sie bekommen könnte wenn sie diese gelder wirklich erhält?
    1500 mal 30
    45,000.00€
    leute dieses würde ich auch mal verdienen wollen.
    na gut, in einen monat nicht aber ich würde mich freuen wenn ich in einen halben jahr soviel verdienen würde, ich glaube ihr auch, oder?

    ich informiere euch, was daraus kommt und ob ich überhaupt von dieser angeblichen dame eine nachricht erhalte.
    danke für eure INFO
    lg apanatschia

    • s

      hallo ich habe da auch mit gemacht und als ich den brief bekommen habe und die 3 münzen war ich echt schoooooooooooooockiert,vorallem wie ich zahlen will ich habe angst das wenn ich nicht zahle das sie dann mit einem anwalt oder so ankommt was kann ich machen ich wollte ihr die münzen zurück schicken aber den brief behalten. WAS TUN KANN MIR JEMAND EINEN TIPP GEBEN BIIITTTTTTEEEE:) ich bin echt sauer wie mann als mensch so abgebrüht sein kann und menschen in not so auszubeuten :twisted: :twisted: der wünsche ich echt schlechte träume mit fieber hahahahahahahaha :lol:

      • c

        Die Münzen hast du doch sicher gratis angefordert, also ohne dass dort etwas von Kosten dabei stand, oder? Das Geld, das sie will, ist für irgendwelche zusätzlichen „Rituale“, und nicht die Bezahlung für die kostenlosen Münzen – schon allein deswegen wird sie also garantiert NICHT mit einem Anwalt drohen. Also mach dir keine Sorgen und ignoriere einfach alles, was von der „Dame“ kommt.

  7. h

    hallo,
    was heist den vorkasse etwa bargeld in den briefumschlag?
    und zahlung per kreditkarte möglich, warum keine überweisung oder einzugsermächt.?

    • c

      Ein normales Girokonto lässt sich wohl leichter von den Strafverfolgungsbehörden sperren und einziehen, wenn die mal ermitteln sollten…

  8. O

    :rotfl: :rotfl: :rotfl: Hallo zusammen :) Auch ich habe sooooooo einen tollen super Brief erhalten von der fenomenalen Lady Esmeralda :) :) :) :) Die Muenzen musste ich auf jeden fall haben :)Sie versprach mir auch einen Geldbetrag von Fr.140000 und sonstige sachen.Das ist alles abzocke.3 Briefe habe ich von ihr schon erhalten.Muesste ja schon fast Millionär sein :lol: wenn es so wäre :D auf jeden fall lasst mich auch mehr wissen.Übrigens,ich wohne in der Schweiz.Machts gut und bis dann.lg Nico :rocks: :danke:

  9. A

    Wie versprochen schreibe ich Euch wieder. habe ihr einen netten Brief geschrieben, sie darauf hingewiesen wieviel sie verdienen würde und das in bar.
    teilte ihr auch mit das ich mich mal im internet erkundigen würde, was sie für eine Person ist.
    Keine antwort, aber dafür den nächsten Brief.
    Diesmal handelt es sich um ein Godanium behandeltes Medaillon,
    für 18 monate Leihgabe, wenn ich in dieser zeit glück hatte soll ich es wieder zurück schicken.
    Will aber dafür 30.00€ in Vorkasse, oder Kreditkarte, Visa, Eurocard, Mastercard.
    nur kartennummer angeben und wie lange ist die Gültigkeit.
    Also keine Überweisungen, na die Leute sind ja nicht doof und stellen die Blödheit der Menschen dar.

    Mal sehen wann ich wieder Post bekomme, diesmal reagiere ich nicht darauf.
    lg Apanatschia

  10. b

    hallo alle zusammen,
    ich bin in österreich und habe auch so tolle briefe bekommen – mit dem hinweis, alles kostenlos und garantiert erfolgreich….heute der 4.brief.( vielleicht hat sie jetzt gemerkt, dass ihr frühling unser herbst ist ???) „der schlüssel zum lottogewinn“… eine ausführliche – unvollständige -fragwürdige einführung in das geheimnis des „SEIR – ENNOC“ vorgangs ( kannt das jemand, dieses neuerlich geheimnis ?) , mittels dessen man eine 97,5 %ige chance hat, den betrag von € 450.000,- zu gewinnen.. das hat sie schon in den sternen gesehen und sie braucht nur mehr mein geburtsdatum und meinen lieblingstag und farbe und mein ! sternzeichen! ( für was dann mein geb.datum?) – ohne zeit!!!
    ach ja, und bevor ichs vergesse – natürlich € 50,- um meine komplette seir-ennoc-konstellation zu bekommen…..
    na,na, desmol kriagt`s koa geld vo mia!!!!!!!!!!!!!!! ( einmal € 30,- wars mir wert, um zu schauen, was da kommt….)
    ich kann eure erfahrungen nur bestätigen – und frage mich, ob sich der aufwand lohnt, ihr einen brief zu schreiben…
    hat einer von euch je eine antwort bekommen ?
    UND: war schon jemand beim konsumentenschutz oder einer ähnlichen institution ? :? :(

    • c

      „Seir ennoc“? Ernsthaft? (Kannst du den Brief scannen und mir mailen?) Abgesehen davon, dass Seir auch ein Name aus der Bibel, ein Gebirge und ein Dämon ist (also eine gute Gelegenheit, um einen mystisch klingenden Namen zu erfinden), sah mir das gleich rückwärts geschrieben aus (manche Namen von Fantasy-Figuren entstehen ja auch so), und da sich das kaum auf Sean Connery und seine Familie beziehen dürfte, hab ich mal schnell nachgeschlagen:

      conneries (frz.): Schrott, Unsinn, Bullshit

      :lol3: Na wenn das nicht passt!

      Edit: Ich hab daraus hier noch einen eigenen Beitrag gemacht.

  11. R
  12. a

    schade, schade…… :( :( hätte so gut 140.000 euro brauchen können, wer will die münzen?? hab 3 stück, kostenlos versteht sich !!! :D

  13. t

    Hallo ihr alle .Auch ich habe das grosse los gezogen und einen Lotteogewinn zwischen den 22.10.2009und07.12.2009 freue mich schon auf die 140 000€ und mehr ,und natürlich ist auch mein Name trotz Blockschrieft falsch geschrieben. Ich glaube :idea:
    Na dann werden wir der leiben Dame oder Mann mal einen lieben Brief schreiben und die 25€ mal zurück fordern natürlich erst nach den 7.dez weil es kann ja noch kommmen :P :oops: :bow:

  14. fw

    Ja hallo zusammen, ich finde es einfach super toll, dass auch Ihr alle gewinnen wollt, wolltet !!! kaum zu glauben mit welcher unverfrorenheit manche Menschen anderen das Geld abzocken, die ganze Zeit dachte ich immer es sind nur die „Bänker“ nein, es gibt nach wie vor auch noch andere die auf die leichte Art zu Geld kommen wollen….na hoffentlich wird IHR bald das Handwerk gelegt… so nun feue ich mich auf den ersten der Gewinnt… ich wünsche es EUCH von ganzem Herzen alle, übrigens einen dreier hatte ich schon, na ist doch toll… ist doch schon was bye bye und ein gutes gesundes neues Jahr für Euch alle… free willy

  15. Hallo!
    Ich hätte da mal eine Frage und zwar würde ich gerne wissen, ob man die drei Münzen zuerst gratis bekommt und sich dann entscheiden kann, ob man weiteres Geld für Extras ausgibt? Oder liegt den drei Münzen sofort eine Rechnung bei?
    Danke für die Antwort und ein frohes neues Jahr.

    • c

      Ich habe einen Brief vom September vorliegen, den mir mal jemand zugemailt hat (und über den ich eigentlich auch noch genauer bloggen wollte… ja ja, die Zeit…), der den Münzen beilag. Die Münzen selber waren offenbar gratis, aber es war natürlich ein Bestellformular dabei, mit dem man noch die „geheimen Feng-Shui-Rituale“ gegen Vorkasse oder Kreditkarte bestellen und die Durchführung eines „Grossen Himmlischen Aktes“ beauftragen konnte, damit die Münzen richtig wirken.

      Wie dem auch sei, reine Geldverschwendung.

  16. UNGLAUBLICH!!!
    …wie viele Träger des erweiterten Hauptschulabschlusses es in unserem Land noch gibt, die nicht nur ernsthaft, und ohne zu Lachen!!! , eine solche Anzeige lesen können, sondern sich auch noch die Mühe machen, sich einen Stift zu holen, um diesen Schrott auszufüllen.
    Ich hab ja schon viele Möglichkeiten ausprobiert,mein Geld zum Fenster hinaus zu werfen, aber nachdem mir „Verbrennen“ mitlerweile zu langweilig geworden ist, steht bei mir nun Esmeralda auf Platz 1.

    Vielen Dank für so viele lustige Kommentare.

    PS.: …oder gibt es echt ernstgemeinte…??

  17. a

    Mir wird von Maria Esmeralda in der 3. Mahnung mit Inkasso und erheblichen Problemen gedroht. Alle Versprechungen sind leider nicht erfüllt worden. 8O Wer hat sich in der Vergangenheit mit den gleichen Problemen herumgeschlagen? Können diese Mahnungen und Drohungen einfach ignoriert werden? Danke für jede Antwort.MfG

  18. j

    Hallo zusammen,

    den Hinweis der Homepage mit der Video in französischer Sprache wollte ich nachgehen… :evil: und sishe da… die Seite ist bis auf Weiteres offline. Wer hätte das wohl gedacht. Als Franzose hätte ich euch so gern die Übersetzung geliefert :arrow: mince alors, elle nous a bien eu! (zu blöde, sie hat uns alle erwischt!) Also dass mit dem Seir ennoc finde ich stark, da wäre ich auch nicht drauf gekommen. aber ich bin damit auf was anderes gestoßen. ich warte nur noch bis sie damit kommt. das Wort „live“ ist ein annagram von „evil“. Ob wir nicht alle dem geweiht sind, egal was wir tun und lassen? Was teufliches hat sie schon die gute Tante Esmeralda.

    Ach noch was, die mächtige Datenbank „Wikipedia“ weist eine Lücke auf. Gibt es den keiner, der diese Lücke schließen kann und endlich einen beitrag über das existierende oder nichtexistierende „Godanium“ schreiben kann? Ich hätte so gern gewust, ob es dieses Metall „so klingt es zumindest“ gibt.

    Habe doch noch was kurzfristig gefunden:

    http://www.cosmiq.de/qa/show/40706/Was-ist-Godanium/

    Also Erfindungsgeist besitzt die „Esmeralda“ schon. Hätte nicht gedacht, dass sie so dreist ist. Ihr sollte schnellstens das Handwerk gelegt werden. ich werde in Zukunft weiterhin meine Esmeralda vom „Klöckner von Notre Dame“ anhören und vom großen Geld träumen. Wer weiss, vielleicht kommt der Lottogewinn doch noch? :music: :music: :music:

    grüß euch alle
    Jalfes

    PS: übrigens mein Name ist auch eine Erfindung, aber deren Bedeutung kann nur von französischen Automechanikern entschlüsselt werden.

    Viel Spass

    • c

      In der deutschen Wikipedia würde ein Godanium-Artikel bestimmt sofort wegen angeblich mangelnder Relevanz gelöscht – man erinnere sich an entsprechende Diskussionen in der jüngeren Vergangenheit…

  19. aDf

    Falls sich mal jemand so richtig bei den verantwortlichen personen auskotzen will: einfach anrufen!!! ihr findet die leute bei moneyhouse.ch und search.ch ein herr g. imboden aus niederwil sg und jetzt neu ein c. aydogan in wädenswil (adressberichtigungen gehen nämlich an die dilei ag in bischofszell,und die findet man recht gut…) :idea:

  20. as

    ich gehöre auch zu den glücklichen auserwählten….
    leider handelt es sich bei diesre dame nicht um madame esmeralda sondern um einen ehr geschäftstüchtigen mann namens charles pierre schöbi wohnhaft in der schweiz im st.gallischen jona bei weiteren fragen kann man (ihr) anrufen (sie) gibt gerne auskunft..
    […]
    :twisted:

    • c

      Und der ist anscheinend auch bei der o.a. Euromail AG beteiligt

      Mir gefällt die Idee allerdings nicht, wenn hier in meinem Blog seine vermutl. private Telefonnr. steht, deshalb hab ich sie vorsichtshalber gelöscht.

  21. F

    Hallo,
    auch wir haben den Artikel aus einer Zeitung mit den Münzen die wir nach zweitem anschreiben erhalten haben. Zuerst wollte Sie 50 .- € jetzt mit den Münzen 25.- + 5.- € klar mit 140.000 € Gewinn natürlich schreibt Sie auch dass eben sich andere dinge in der Persönlichkeit und Partnerschaft ändern kann von diesen Zeile habe ich hier allerdings noch nichts gelesen klar eine lohnendes Geschäft für Sie oder IHn nur hat jemand auch Erfahrungen in anderen dingen gemacht oder geht es hier nur um MIllionär zu werden was zählt das Geld wenn man Seelisch verkümmert ist ???

    • c

      sich andere dinge in der Persönlichkeit und Partnerschaft ändern kann

      Das ist ’ne Binsenweisheit, wie sie bei „Wahrsagern“ beliebt ist – natürlich KANN sich immer was ändern. Und je mehr Leute sie anschreibt, umso eher ist einer dabei, bei sich tatsächlich was geändert hat (evtl. gar nur als selbsterfüllende Prophezeiung) – und schon hat sie wieder „zufriedene Kundenstimmen“. Selbst in Bezug auf große Geldgewinne kann ja einer von was weiß ich wievielen Tausenden Glück haben.

      Aber da steckt auch nicht mehr dahinter als zu sagen, dass morgen wieder die Sonne aufgeht. (Ob sie auch zu sehen sein wird, steht auf einem anderen Blatt.)

  22. Habe bestimmt schon über 20 Briefe von der netten Dame erhalten und entsorgt. Für viele stirbt ja die Hoffnung und der Glaube zuletzt!Der letzte Brief verspricht nach einem blavastischen Sternen-Diagramm einen Geldgewinn in Höhe von EUR 450.000. Das erste Glücksdatum ist der 23. April 2011. Nun, ich habe vor meiner Tür einen Altpapiercontainer…
    Fragt Euch doch auch mal, ob Lottospielen nicht die gleiche Abzocke mit staatlichem Segen ist!?! In diesem Sinne…und nicht ärgern sondern schmunzeln! ;)

  23. J

    Es müssen doch noch viele Vögel geben, die unsere Esmeralda fängt, weil die Anzahl der Briefe, welche Sie versendet sicherlich auch geld kostet. Und ich kann mir nicht vorstellen, dass Sie das ohne lukrativen Hintergrund, eben nur so aus Spass macht. Fakt ist, dass ich immer noch reguläre Post von der „Tante“ bekomme, die ich mittlerweile schon gar nicht mehr öffne und in diesem Zustand in die senkrechte Ablage befördere.
    Es sollte unbedingt ein Gesetz geben, in dem bestimmt wird, dass die Adresse des Absenders schon auf dem Kuvert erscheint und die Machenschaften dieser Art weitestgehen über jegliche Grenzen, relativ leicht verfolgt werden müssten. Die Betrügereien würden sicher nicht weniger werden, weil die Dreistheit der Urheber in keiner Relation zu den glimpflichen Strafen stehen. Daher müssten internationale Juristen dafür sorgen, dass auch die Strafen für solche Vorgehen, empfindlich härter gestaltet sein sollten.
    Ich möchte nicht mal wissen, wie hoch die Dunkelziffer aller Geschädigten diese Dame ist. Viele trauen sich nicht das Eigengeständnis von diesem Reinfall und erscheinen somit auch auf keinem Blog. doch bin ich sicher, dass wir „reuhigen“ nur die kleine Spitze eines riesigen Eisbergs sind.
    Machen wir uns nichts draus, sollten Wir Maria Esmeralda erledigen, so wird sicher eine andere „Weiss nicht-wie-Sie-heisst“ auftauchen und das tüchtige Geschäftsmodel für sich beanspruchen und sich aus der Not der Menschen goldene Eier verschaffen.
    lg Jalfes

  24. S

    sSe hat mich auch über den Tisch gezogen,alles leere versprechungen habe viel einbezahlt und ist nichts eingetroffen und das geld habe ich auch nie zurückbekommen wie es in dem Brief stand .Kann mir jemand weiterhelfen die richtige Adresse zu fienden von dieser Dame o.Herrn. :| :?

  25. J

    Hallo Schmetterling,

    siehe mal die Mitteilung von „Anonym Schweiz“ er hat sogar den Namen des Kaufmanns ausfindig gemacht an dem man sich wenden kann und da habe ich dir sogar die Kontaktdaten:

    Schöbi, Charles-Pierre (-Bolzli)
    Jona/SG
    […]

    vielleicht hilft Dir das.

    Viel Spass

    Jalfes :lol: :lol:

    • c

      (Den hatte ich ganz vergessen, sorry.)
      Wie ich oben schon gesagt habe, gefällt mir die Idee nicht, wenn hier in meinem Blog seine vermutl. private Telefonnr. steht; nicht dass das jemand als Aufruf zur Belästigung versteht (wogegen er wiederum vorgehen könnte). Wer als Esmeralda-Geschädigter ihn nach seiner Verbindung dazu fragen will, findet dann schon das Nötige, aber von Telefonterror o.ä. möchte ich abraten…

  26. J

    Sorry, war nicht mein Gedanke… ich werde mich in Zukunft daran halten.

    Kannst Du mir dieses Vergehen verzeihen? :cry:

    Gruß und schönen Tag

    Jalfes :D

  27. M

    Ich kann nur positive was sagen und zwar mir wurde sehr geholfen von Maria esmerald! Mir wurde von ihr vvorhergesagt das ich 2009 eine hohe Summe gewinnen werde mit bist Hilfe von ihr obwohl sie kein Geld von mir zwingend wollte hat sie mir geholfen ich habe von ihr ein Glücks Medaille mit einen Drachen Zeichnung mit festen glauben usw habe ich 2009 August bis Dezember 2009 Gewinn 20.000-22.000euro gemacht das in ein tipico wettburo Einsatz 5 Euro kann sie nur weiterempfehlen :mrgreen:

Schreibe einen Kommentar an cimddwc

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>