Zwei-tau-send…

Das neue Jahr ist nun 50 Tage alt, und so langsam sollte man sich daran gewöhnt haben, die Jahreszahl zu schreiben oder zu tippen – wie jedes Jahr. Doch irgendwie mache ich da noch öfter Fehler als die Jahre zuvor, wenn ich mich nicht täusche…

Ganze zehn Jahre konnte man sich daran gewöhnen, nach der 2 noch (mindestens) zwei Nullen zu schreiben, zumindest neun Jahre konnte man gut mit jeder gedachten Silbe „zwei-tau-send-“ eine Ziffer schreiben: 2-0-0-, gefolgt von der letzten Ziffer zur letzten Silbe (bzw. zwei bei der 7). Und jetzt? Wenn man jetzt bei „zwei-tau-send-zehn“ gewohnheitsmäßig genauso vorgeht, landet man, wie es mir immer wieder passiert, bei 20010. Oder eher bei 200hmpf. Das war im letzten Jahrtausend noch einfacher, denn nach der Neunzehn ging auch die 90 nicht so schwer von der Hand.

Oder geht das nur mir so?

Wenn man statt an „zweitausend(und)zehn“, wie laut einem Duden-Newsletter von Anfang Februar auch die offizielle Sprachregelung lautet, an „zwanzighundert-zehn“ („nicht üblich“) oder einfach nur an „zwanzig-zehn“1 denkt, werden diese 2-0-0-Probleme sicher weniger…

  1. Duden: „Und was heißt das jetzt für die Agenda 2010? Bei solchen Eigennamen darf man aus Gründen der Medienwirksamkeit auch schon mal von den Regeln abweichen und knackig „zwanzig-zehn” sagen.“ []

12 Kommentare

  1. S

    Hihi, das geht mir absolut genauso. So langsam gewöhne ich mich dran, aber gerade in den ersten Wochen war es ziemlich heftig und auch jetzt muss ich mich oft zusammenreißen, nicht die zweite Null vorschnell hinterherzuschicken.

    Wäre mal interessant eine Statistik zu lesen, wieviel Arbeitszeit die Deutschen damit vergeuden, diesen verdammten Gewohnheits-Tippfehler zu korrigieren :D

  2. M

    Zugegeben, ich bin da stinkenfaul und verzichte meistens auf die „20“ vorweg. D.h. wir haben heute den 19.02.10, und damit habe ich nicht die großen Probleme mit den vielen Nullen. ;)

  3. c

    :D genau so mach ich das auch xD aus vielen schulblättern sind durchgestrichene nullen^^

  4. c

    Die Beschränkung auf „10“ ist natürlich auch ’ne Möglichkeit, aber oft braucht man einfach die vollen vier Ziffern…

    Hmm, wenn man das Blatt faltet, könnte man die überschüssige Null auch entfernen. :)

  5. h

    hatte ich mich ja anfang des jahres ach schon zu geäussert. komischerweise haben sehr viele damit probleme. heute habe ich aber die krönung gebracht und sogar 1020 geschrieben… :roll:
    muss wohl an meiner angeschlagenen gesundheit liegen… 8)

  6. Y

    mein chef schreibt immer 010. also vor einem jahr hätte er den heutigen tag 20.02.09 geschrieben, dieses jahr schreibt er 20.02.010! irgendwie passt das überhaupt nicht…der bekommt das mit dem neuen jahrzehnt auch noch nicht so hin ^^

  7. s

    Mir geht ähnlich … entweder ich tippel wie Du 20010 oder 210 ;)

  8. L

    Ich hatte das im Januar sehr oft… da hab ich mich noch richtig häufig verschrieben. Mittlerweile ist es aber in „Fleisch und Blut“ übergegangen, dass wir das neue Jahrzehnt begonnen haben… ist wirklich eine Sache der Gewöhnung. Ich kenne auch Leute, die schon beim Monatswechsel Probleme bekommen und sich da 2 bis 3 Tage verschreiben… und eigentlich kann man ja einen Verschreiber auch gut korrigieren… einfach eine 1 dazwischen quetschen xD.

  9. A

    Ich kann die Probleme mit der neuen Jahreszahl voll und ganz nachvollziehen. So langsam habe ich mich daran gewöhnt, es sind aber auch schon gut eineinhalb Monate vorbei. Man gewöhnt sich eben wirklich an die zwei Nullen hinter der Zwei. Aber das bekommen wir schon hin, den Übergang von 1999 auf 2000 haben wir schließlich auch geschafft, und da haben sich alle Ziffern auf einmal geändert.

  10. P

    Ich kanns nachvollziehen, aber ich hab mir früh angewöhnt einfach nur „zwanzig zehn“ zu sagen bzw zu denken. So geht dann auch das Schreiben leichter von der Hand… ;)

  11. c

    Na das beruhigt mich, dass es so viele andere gibt. :) Die Variante „010“ finde ich da noch am ungewöhnlichsten…

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>