Wünsche

Projekt 42 Ein weiterer Beitrag zum Projekt 42


„Wunsch“ ist also das Thema. Ich wünsche mir ja u.a. mehr Zeit, Lust und Inspiration fürs Bloggen, nicht nur, aber auch für die üblichen Serien – beim Foto-Projekt 52 hinke ich hinterher, an so mancher Blogparade würde ich gern teilnehmen, mehr „wichtigere“ Beiträge wären nicht schlecht, etc. Tja. Wünsche werden halt nicht so einfach erfüllt.

Das gilt ja leider auch für andere. Ich würde mir ja auch solche Dinge wie Weltfrieden wünschen, Wohlstand oder zumindest ein menschenwürdiges Leben mit genug Nahrung und sauberem Wasser – und mehr – für alle, keine Intoleranz oder Hass zwischen verschiedenen Weltanschauungsrichtungen, Heilung diverser Krankheiten, u.v.v.v.a.m.

Aber Wünsche erfüllen sich halt nicht einfach durchs Wünschen. Schon gar nicht auf die Art der ekelhaft egozentrischen Esoteriker, die sich beim Universum lieber ihre Parkplätze wünschen als sonstwas – auch wenn’s im Endeffekt aufs Gleiche hinausläuft, weil so ein Wünschelgewichtel eben nicht funktioniert.

Da sollten wir besser die Ärmel hochkrempeln und uns selber um die Wünsche kümmern…

5 Kommentare

  1. b

    Ich darf also nicht auf Erfolge hoffen, wenn ich der Eso-Szene die Krätze an den Hals wünsche? Menno … :x

  2. c

    Aber vielleicht bilden die sich eine Wirkung ein, wenn du ihnen deinen Wunsch nennst…?

  3. R

    Wenn sich einer wie Du „mehr Zeit, Lust und Inspiration fürs Bloggen“ wünscht, dann kann ich
    1. die Welt nicht mehr verstehen (hab ich sie je verstanden??)
    2. komme ich dann gar nicht mit dem Lesen hinterher, weil es jetzt schon so viel ist
    3. traue ich mich nicht mehr, noch irgendwas von dem zu bloggen, was ich gewöhnlich so bringe…

    Hm. Muss ich mal drüber nachdenken :roll:

    • c

      Musst du halt öfter vorbeikommen. :)

      Naja, anders als früher hab ich im Schnitt nur noch <1 Beitrag pro Tag, und viele davon sind nur einzelne Projekte und einfache Bilder (wie die Kondensstreifen heute früh etwa). Ein paar „gehaltvollere“ Beiträge mehr hätte ich halt auch gerne… (da kam z.B. die lottovorhersage.org-Suchanfrage neulich grad richtig)

      Aber bzgl. 3.: Trau dich ruhig! (Auch wenn ich halt auch nicht so viel bei dir (und anderen) kommentiere wie ich manchmal denke, dass ich sollte…)

Schreibe einen Kommentar an Ruthie

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>