Ein Tag in Bildern

Relativ kurzentschlossen hab ich gestern auch mal am „Picture My Day“-Tag (dem siebten dieser Art) teilgenommen, wo man ohne viel Worte1 in Bildern präsentiert, was man so den Tag über getan hat. (Ich hab dabei aber nicht jede einzelne Tätigkeit, jeden einzelnen Schritt, jeden einzelnen Tastendruck aufgenommen…)

Ich hatte mir gedacht, ich mache alle Fotos mit dem Handy, damit die Bilder eine gleichbleibende „Qualität“ haben, die auch zu einem gewöhnlichen Tag passt. Im Nachhinein betrachtet – v.a. als ich am reitenden „Martin“ vorbeigekommen bin – hätte ich vielleicht doch besser eine brauchbare Kamera mitgenommen…

pmd01 pmd02
pmd03 pmd04
pmd05 pmd06
pmd07 pmd08
pmd09 pmd10
pmd11 pmd12
pmd13 pmd14
pmd15 pmd16
pmd17 pmd19
pmd20 pmd21
pmd22 pmd23
pmd26 pmd27

  1. ein paar Bilder sind dann doch per Tooltip kommentiert []

16 Kommentare
1 Trackback

  1. S

    Schon irgendwie komisch wieviele Bloger auf die gleichen ideen kommen. Hab auch Bilder von meinem Aufzugknöpfen gemacht. Aber was ist das bitte auf dem 8. Bild?

    • r

      Eines von diesen Mitnahme-Essen, die (Geschmack hin oder her, der zieht bei aromatisierten Joghurts und Instantmenus auch nicht) dazu führen, daß ich mir lieber selbst etwas zubereite ;-)

      • c

        Ich koch ja auch meistens selber, aber so alle 1-2 Wochen darf’s auch mal was vom Metzger-Imbiss nebenan sein, an besten freitags, wenn’s Kaiserschmarrn – wie diesmal – oder Apfelstrudel gibt…

        • r

          Unverschämtheit. Jetzt habe ich wieder Hunger…

          Doch gerade solche Sachen gibts bei mir typischerweise über den kurzen Weg zum Herd, da sie ziemlich zügig und unaufwendig zubereitet werden können. Nur würde ich keine Milch nehmen, weil die so gut wie nie vorrätig ist, sondern Jughurt, weil der und Quark ~immer da sind.
          Die meisten legen die Rezeptur ja falsch aus und weichen die Rosinen vor dem Backen in Rum ein. Den sollte man sich sparen zum nach-dem-Backen-tränken ;-) Ok, für die Arbeits-Mittagspause ist das jetzt weniger zu empfehlen.

          Und bevor eine falsche Meinung entsteht: Ab und zu stürze ich mich auch in die wundersame Welt des FastFoods, wenn auch eher klassisch-traditionell (DoppelCurryDoppelPommesRotWeiß) oder modern-traditionell (Lahmacun mit allem Gemüse und bittschön noch schärfer als letztes Mal). Doch mitnehmen — sehr selten, mich stört der Verpackungswahn doch arg.

          btw: Ist das von mir zuvor als Brühe, Pudding o.ä. eingestufte in dem Döppen dann das passende Apfelkompott oder gar der originale Zwetschkenröster?
          Ruhe, Magen, knurr hier nicht herum…

          • c

            Zitat von rolak:

            Nur würde ich keine Milch nehmen, weil die so gut wie nie vorrätig ist, sondern Jughurt, weil der und Quark ~immer da sind.

            Das ist bei mir eher andersrum. :)

            Ich glaub, ich muss auch mal wieder selber einen Kaiserschmarrn machen…

            Und wenn du mit Döppen die Plastikverpackung meinst, ja, da ist das Apfelkompott drin.

            So, obwohl ich vor 1h gegessen habe, hab ich jetzt auch wieder Hunger…

            • r

              Jo, das Plasteschälchen ist gemeint gewesen.
              /1h/ Warum auch soll ich, oh Herr, der einzige Leidende sein? :-) Ich sag nur Lamm/Rindhack, Öllich, Kappes, frische Chili, Senf, n’Rest Brühe, Bierchen dazu; ist aber eben erst der Deckel drauf und dauert noch ein paar Minütchen (trotzdem homemade FasterFood <30', zum Imbiß&retour hätte alles in allem länger gedauert). Wo ich es grad erwähne: Ich bin mal eben weg, ein Fläschlein aus dem stickigen Kühlschrank befreien…

            • c

              Na dann guten Appetit und prost. :)

  2. S

    Hinterrrücks den Apfel erstochen!! 8O

  3. R

    Lichtschalter aus Bild =)

  4. V
  5. S

    Du isst eklig aussehnde Dinge … Auch wenn ich nicht weiß was es ist.

    • c

      Also zu sehen sind Äpfel, die du erkannt haben dürfteet, Apfelmus im Plastikschälchen (zum darunter verborgenen Kaiserschmarrn) und Fleischwurst [bayrische Bezeichnung] auf einem Wurstbrot. D.h. auf einem Brot, das durch die Wurst zum Wurstbrot wird. :D

Schreibe einen Kommentar an Sumi

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>