So sah’s aus

…und zwar noch aus dem Dachfenster der alten Wohnung letzten Mittwoch – leuchtende Nachtwolken samt Spiegelung im ins Waagerechte gekippten Dachfenster:

leuchtende

Schöner als beim letzten Mal

7 Kommentare

  1. T

    Wolkenwetter ;)
    Das ist aber eine tolle Aufnahme – und du hast sie gesehen!
    Die Spiegelung dazu, sieht schon unirdisch aus.
    Ich hatte nur die normalen Wolken und davon zu viele – auch für die Jupiterabdeckung durch den Mond. War kurz danach wenigstens klar …

    Hab gerade geguckt – viel schöner, und besser getroffen als beim letzten Mal.

    • c

      Danke. Ist halt auch das Glück, zur rechten Zeit aus dem Fenster zu schauen. :) Ich glaub, in der neuen (Erdgeschoss-)Wohnung sollte ich besser warten mit dem Rollladenherunterlassen, um so einen Himmel nicht zu verpassen…

  2. T

    Auf jeden Fall – lohnt sich aber in klaren Nächten immer. Erster Stock, musst du nicht so viel schleppen.
    Und wegen erster Stock … ist ein Bach oder Fluss in der Nähe und deshalb die Taucherbrille? ;)

    • c

      Nein, die Schwimmbrille soll nur andeuten, dass ich überlege, die Tiefgarage zu fluten und ein Hallenbad draus zu machen. ;)

      • T

        Hej, gute Idee!
        Sieht nicht nach baldigen Badeseebesuchen aus – und deswegen auch die Personenleitgitter im Bilderrätsel? Gute Planung bis ins Detail *hihihi*
        Komm doch nach Berlin, da hast du die größte Sauna Deutschlands, bei moderaten Temperaturen – jedenfalls für eine Sauna. 15 Grad, 96% Luftfeuchtigkeit … super Urlaub … snüff ;)

Schreibe einen Kommentar an Theres

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>