Linien

Ihr ahnt es sicher schon: neues Pabuca-Thema „Lines“, sonst ist hier ja nicht viel los. :)

Vier gerade Linien zum Draufsitzen und Draufkritzeln, wie zumindest ein paar Kinder meinen – darunter trocken zwischen feucht und schließlich senkrecht mit waagrecht:

bekritzelte Bank kombiniert g

Gehweglinien IMG_0592

Hauswand in Auenstr IMG_4716

10 Kommentare

  1. RC

    Stark. Besonders das erste im doppelten Sinne Linien auf Linien.
    Auch das zweite gefällt mir gut, dadurch dass die Kurve nicht duch sich selbst sondern ihre Radien geprägt ist. Klasse!

  2. MM

    Tolle Fotos, interessante Perspektiven und die unterschiedliche Wahl der Formate gefallen mir echt.

  3. c

    Dankeschön. :)

  4. r

    Der Bürgersteig sieht aus, als wäre der Bordstein aus Papier gefaltet und mit den dunklen Teilen festgeklebt. Würde auch ohne die Einfärbung höchstwahrscheinhlich höchst auffällig sein. Trotzdem: Sehr schön gesehen – und festgehalten.

    btw: Lara ist ja ziemlich aktiv^^

  5. l

    Das erste Motiv finde ich genial. „Das ist unsere Bank“ und ich würde da gern mal Mäuschen spielen. Man liest diese Sprüche und hat gleich Bilder dazu im Kopf.

    • c

      Ich bin ja auch mal vorbeigegangen, als eine Gruppe Jugendlicher da war, die den Eindruck machten, als wären sie öfter da – also wahrscheinlich die Kritzler. Aber viel zuhören konnte ich da ja nicht, und das, was da gerade zu hören war, war leider auch nichts Besonderes…

  6. R

    Schöne Beispiele!
    Bei Paleica machst du nicht mehr mit?

Schreibe einen Kommentar an Ruthie

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>