Domain- und andere Verwirrungen – Spam-Splitter 15

Spam? Yukk! Spammer sind mitunter nicht die Hellsten. Das sieht man auch in dieser kleinen Sammlung (in der übrigens alle Hervorhebungen in Fettschrift von mir ergänzt wurden) mal wieder. Beginnen wir mit einem, der sich nicht so ganz sicher zu sein scheint, wen er denn nun anschreiben will:

Geschäftliche Anfrage für cimddwc.net
Ich grüße Sie,
Und habe eine geschäftliche Anfrage betreffend Ihre Seite htcinside.de. Unsere Firma ist auf der Suche nach Partnern, welche Interesse haben, gegen Aufwandsentschädigung, Fremdbeiträge auf ihren Seiten zu veröffentlichen.

Auch dieser Kollege hat seinen Massenmailer nicht im Griff (wobei die „[…]“ von mir sind):

Guten Tag,
mein Name ist […] und ich arbeite als Junior Key Account Manager bei […].
Auf der Suche nach spannenden Partnern für unser Performance-Netzwerk […] bin ich auf Ihre Webseite #url# aufmerksam geworden.

Manche Assoziationen sind auch interessant:

Priority Domain Availability Notice:
We are contacting you about the domain gute-fragen.com, which will soon be avaliable. This might be interesting to you, since you own cimddwc.net

Ah ja. Da hätte ich mal eine gute Frage: Wie kommst du zu dieser Ansicht?

Mit Betreff „Amerika Stiftung.“ kam einer daher, der mich für gutes Benehmen entschädigen will (oder so):

Wir mochten Ihnen mitteilen, dass Sie von den Beamten der Amerika Stiftung fur eine Entschadigung in Hohe von 7,463,070.23 USD / 5,5 Millionen EUR fur unseren jahrlichen Good Conduct Award ausgewahlt wurden.

Aber er weiß nicht, für wen er arbeitet, denn die grußlose Absenderangabe ist:

Mit freundlichen,
Dr. Joma Al. Ghurair
Regional Coordinator,
Abu Dhabi Foundation

Oder hat Abu Dhabi mittlerweile Amerika aufgekauft?

Dieser Bekleidungsspammer, der durch den Betreff „Der Teufel tr?gt bizarre Windeln :: cimddwc 2015-09-09 2:59:51“ auf meinen Beitrag über eine seltsame Teufelszeichnung im Codex Gigas Bezug nimmt, weiß offenbar mehr über das Geschlecht des Teufels:

Dear sir or madam,

This is a professional clothing factory specializing in ladies’ clothes.

We have a professional team including designer, fabric purchaser, producing workers, and QC technician to make sure the whole set service for you.

Ich sag dazu besser nichts mehr.^^ Hab eh keine Zeit mehr, muss mich schnell um Claudia kümmern:

Sie Nachricht aus bekommen haben Claudia
erhalten es […]


Foto (Orig.): Justin Hall – Fotolia.com

31 Kommentare

  1. N

    Mir hat Fräulein Gnade geschrieben.

    „Hallo,

    Guten Tag Ihnen. Mein Name ist Gnade, ich bin 22 Jahre alt und ein Waisenkind. Ich suche für Ihre Hilfe, um mir helfen, meine Fonds, die ich von meiner verstorbenen Eltern geerbt empfangen. Ich erbte einen Betrag von 4,5 Millionen US-Dollar von meinem verstorbenen Vater. Der Fonds ist in einem abgeschiedenen die Banken im Vereinigten Königreich, so gebe ich Ihnen weitere Informationen, wenn ich von Ihnen höre und auch meine Fotos schicken.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Fräulein Gnade“

    Das kommt davon wenn man den Googletranslator benutzt.

  2. N

    Ach, ich vergass zu erwähnen, dass er/sie/es sich auf englisch Grace nennt. Grace Oneyoma.

    • c

      Das hatte ich schon vermutet. Also Grace, nicht den Nachnamen. :)

      Wobei mir dann zwei Zeilen aus einem Queen-Lied einfielen:

      God give you grace to purge this place
      And peace all around may be your fortune

      …und dass ich hier schon mal von einer Spammerin namens „Peace“ berichtet hatte. Was am Ende dann auch immer herauskommen würde…

  3. r

    Mir wurde gestern (?) ein Versuch der Hypnose per Betreff, eine fnordische Invasion, eine Trotzreaktion zwischen diesen blöden Buchstaben zum Trennen vergatterter WeißPixel, ein – ok, doch mehr ein Artefakt vom alten win. Sieht aber hübsch aus.

    btw: Das müßte latürnich ‚us Kölle‘ heißen, nicht dieses yodaistische ‚bonnus‘.

  4. r

    doch mehr ein Artefakt vom alten win

    Eigenkorrektur: Wohl eher ein scriptFehler, eben kam die teilkorrigierte Variante.

    Anfangs des Betreffs die mailAddr m(

  5. r

    teilkorrigiert

    update: Ist wohl doch mehr ein Kopf-an-Kopf-Rennen um die meisten geköderten spamOpfer.

    Oder so.

  6. r

    Der neueste Versuch ist tatsächlich ziemlich gut gelungen: schicker Header.

    Nur zwei Haken – einerseits dürfte J.Random Patient die Namen seiner Ärzte recht gut kennen, andrerseits dürfte kaum eine Arztpraxis ihre mails sonntags mittags raushauen…

    • c

      Ein toller Arzt, der sich sogar sonntags mittags um seine Patienten kümmert! Könnte man auch sagen. Und Mails kann man auch von daheim aus schreiben.

  7. r

    auch von daheim

    Klar, cimddwc, es war aber schönes Wetter und somit nicht wg Regens der Golfplatz geschlossen.
    Nur um mal das übernächste Vorurteil in Position zu bringen ;)

    Die Flut der Benachrichtigungen über den jeweils nächsten MioBonnus reißt übrigens nicht ab, nur der Pegel schwankt. Hatte ich eigentlich schon erwähnt, daß eine männliche Persona von mir seit einigen Monaten enorm viele (verschiedene) Autos angeboten bekommt? Aus Polen? (da isses, doch es ist so geschehen, schwörschalda)
    Oh: Und sämtliche meiner weiblichen Personas bzgl UggBoots angesprochen wurden? Noch keine der männlichen, da scheint spammers Vorfilter zu funktionieren.

  8. r

    Ob die Spammer aktuell die Erfolgswahrscheinlickeit höher einschätzen, weil so viele verkatert oder unausgeschlafen sind? Allein bei den weiter oben beschriebenen BuchstabenMuster-EMails hat sich der Pegel verdoppelt…

    Inklusive eines Variierens des Absenders, mal generalisierend ‚LIDL‘, mal ad verecundiam ‚Prof.Dr.xyz‘.

    • c

      Erfolgswahrscheinlickeit höher einschätzen

      Ob Spammer wirklich so viel denken?

      Aber wenn du einen Flugsimulator brauchst, ich hätte da „ein paar“ Angebote. (Naja, du wahrscheinlich auch…)

  9. r

    Prof.Dr.xyz

    Das war aus der Erinnerung und anscheinend etwas übertrieben wiedergegeben: Grad kam nämlich neues Dosenfleisch. Also nur Prof.

    Ganz oben eine eher neue Variante, doch ziemlich häufig und grotesk wirkungslos – isch ´abe gar kein WhatsApp-account ;)

  10. r

    Ich will ja nicht pingelig sein, doch das ist jetzt schon die siebte.

    Selbstverständlich bleibt bonnus in all seinen Varianten unangefochten König: täglich körbeweise.

    • c

      Soll also heißen, du hast mindestens 7 Leben – und 6 davon schon verbraucht? Hmm…

    • r

      Heute wieder eine Handvoll lebens-einmalige Chancen. Gibts die nur im SixPack?

      • c

        Vermutlich. Und für jede Chance sechs Rechnungen

      • r

        Das mit dem OfficeMakroTrojaner ist ne heiße Nummer, ne, cimddwc? Kann doch offiziell als ZombieApokalypse durchgehen… Haben die alle schon wieder vergessen, was ein offenes Word (etc) anrichten kann?

        Herrschaftszeiten – mittlerweile plädiere ich aus Gründen des Deppenschutzes vorbehaltlos zum automatischen, voreingestellten und nur schwerst umschaltbaren (ausführliche Hilfe, klar, doch komplexer Prozeß: 99 mal geklickt♫, ach, ♫ist das hier bös verfickt♫…) AnhangÖffnen in einem Sandkasten.

  11. r

    Verbraucht? Hmm…

    Doppel-Hmm… und Redoubliert: An einem einzigen schlappen Vormittag.

    Scheint aber wie in einem Jump&Run bzw D&D zu sein, schon um die nächste Ecke gibts wieder einen LebensBonus bzw ordentlich Mana für einen ebenso ordentlichen Lebenszauber.

  12. r

    Denen ist es lästig, daß hier über sie gelästert wird.

    Zumindest werden sie jetzt zick- und drängelig.

    Dabei ist die Antwort doch so einfach: Wenn einer sein bomfortionöses GeldvermehrungsSystem renitent und breitstreuend anbieten muß wie sauer Bier, dann funktioniert es entweder überhaupt nicht oder nur dann und nur für ihn, wenn ausreichend antworten und den Befehlen des Großmeisters Folge leisten.

    Es ist eigentlich hauptsächlich erschütternd, daß so eine Masche überhaupt funktioniert. Extrapoliert aus der Existenz nicht nur dieses Versuches.

  13. r

    nie

    Alte Volksweisheit, cimddwc.

    Dafür kam eben was Hübsches: Betreff ‚FedEx #3948‘ vom Abs. FedEx ist ja stino, doch die Rücksendeadresse doland(at)keystonehelicopter.com weckt uralte Erinnerungen :D

  14. r

    gnihihihiWenns im script danääbengääht ♫ – dann hilft nur noch Lachen…

    Bei der unteren handelt es sich um schlichte einkaufsbasierte Werbung aus der Zeit, als die DVDs im 2-400erPack bestellt wurden. Bin gespannt, ob die jemals den Versand einstellen ;)

  15. r

    Jobangebot

    Als Korrektur-Leser/in?

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>