Seiner Zeit voraus

Pfaffenhofen ist mit seiner Gewerbemesse seiner Zeit voraus, wie es scheint, denn die 2018er-Messe war schon vor zweieinhalb Jahren:

Alternativ könnte man ein bisschen sorgfältiger beim Anpassen wiederzuverwendender alter Plakate sein…

5 Kommentare

  1. r麻

    Ist doch nichts besonderes – ottonormale reannuelle Lebensgestaltung. Heuer säen, was letztes Jahr geerntet wurde.

    • c

      Und hier sogar vorletztes Jahr, ha!

    • r麻

      Da kannste es dran festmachen: Pfaffenhofen ist seiner Zeit zurück!

      Zwei Erklärungen: a) Kater von der anderen Nutzung der Volksfestwiese b) altes Design rüberkopiert und nur die Hälfte des Nötigen auf den aktuellen Stand gebracht.

      c) beides.

  2. g

    Ach was, das passt doch. Wintersachen gibt es ja auch nur im Frühling, spätestens zu Pfingsten ist Schluss, dann kommt die Frühlingskollektion, damit man sich für den nächsten Frühling rechtzeitig eindecken kann, und in der Adventszeit kommen dann Sommersachen in die Läden. Und manche Zeitschriften bringen ihre Ausgaben auch Wochen vor Beginn des namensgebenden Monats. Warum also nicht auch Messen vor dem Nenntermin veranstalten?

    • c

      Apropos Zeitschriften: Solche sollten alle mal eine 13. Ausgabe einfügen, damit’s wieder passt. Werden sie halt höchstens dann tun, wenn’s die Konkurrenz auch macht, um nicht veraltet zu erscheinen…

Schreibe einen Kommentar an gnaddrig

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>