Schlagwort-Archiv:

Städte

Berlin

Wie schon angeklungen ist, war ich kürzlich eine knappe Woche in Berlin – hauptsächlich zum Besuch des 6. Skeptiker-Weltkongresses (World Skeptics Congress, WSC1), aber natürlich auch aus touristischen Gründen2, zumal das meine erste Reise in die Hauptstadt war.

Berichte vom WSC gibt’s im GWUP-Blog, beim Astrodicticum und mit ausführlichen Texten bei Kritisch gedacht von noch ’nem Flo: Prolog, Tag 1, Tag 2, Tag 3. Fotos vom WSC selbst zeige ich hier nur wenige – die Bootsfahrt, die im Rahmen des Kongressprogramms angeboten wurde, ist natürlich dabei, schließlich ging’s da ja auch um Berliner Sehenswürdigkeiten.

Berlin-Thumbnails 1

Es handelt sich um 72 Fotos – aufgenommen mit meiner neuen Hosentaschenkamera, einer Canon Ixus 510 HS; die Spiegelreflex hab ich der gewichtigen Bequemlichkeit wegen zuhause gelassen –, die ihr euch am besten auf Flickr anschaut (chronologisch). Wenn’s euch denn interessiert.^^ Die meisten Fotos sind entsprechend kommentiert. Sie hier einzubinden, wäre wohl etwas viel – und ich habe mich bei der Auswahl ja eh schon ziemlich beschränkt…

Berlin-Thumbnails 2

 


PS: Wer sich hier auf den Bildern findet und das nicht will, einfach kurz Bescheid sagen, dann entferne ich das Bild oder mache die Person entsprechend unkenntlich.

 


  1. und wer wissen will, worum’s bei Skeptikern überhaupt geht, kann auch bei der GWUP nachschauen []
  2. und wenn der örtliche Lego-Store keine 200 Meter vom Hotel entfernt ist, muss der natürlich auch besucht werden^^ []

Städtestolz

Ich will jetzt keine Stadt niedermachen oder sowas in der Art, aber als ich neulich das hier aus dem Zug heraus sah:

Stadt der Käthe-Kruse-Puppen, Hubschrauberstadt Europas

…da kam mir das fast schon etwas peinlich für die Stadt vor, dass sie zwei solche doch eher Nischen-Interessen stolz am Bahnhof präsentieren muss. Gut, gerade Rettungshubschrauber sind durchaus wichtig, aber im allgemeinen Interesse und Stolz wohl doch nicht so weit verbreitet. Und bestimmte Puppen auch nicht, so berühmt sie unter Puppen-Freunden auch sein mögen.

Aber wenn man schon unbedingt dem Trend „Eine Stadt, die was auf sich hält, ist eine ‚Stadt-Stadt'“ (oder wie man das nennen will1) folgen muss, muss man halt das Beste, das man finden kann, auf das Bahnhofsschild schreiben (da ist diese Stadt ja auch nicht die einzige) – ich würde dann eher auf solche „Stadt-Stadtigkeit“ verzichten, aber ich bin ja auch kein Bürgermeister oder Stadtrat…

So, jetzt die Quizfrage2: Um welche Stadt handelt es sich hier? :)

 


  1. gibt’s da eine offizielle oder zumindest gängige Bezeichnung? []
  2. googeln, wikipedien etc. ist natürlich verpönt und wird mit ewigen Hubschrauberrundflügen durch die Hölle bestraft oder wahlweise mit Wiedergeburt als Milbe auf einer Puppe []

Street View zeigt Weltuntergang in Cannstatt?

Oder eine Invasion des Hauptsponsors des FC Bayern? (Falls es da überhaupt einen Unterschied gibt. ;) ) Angriff der violetten Eso-Aliens? Das wahre™ Aussehen der Welt, das hier ausnahmsweise nicht von IHNEN mittels Hirnimplantat retuschiert wurde, bevor es unsere Wahrnehmung erreicht? Wir werden es wohl nie genau wissen, was dieses Bild verursacht hat:

Natürlich hab ich mich anlässlich des Starts von Google Street View in 20 deutschen Städten ein bisschen an meinem früheren Wohnort in Stuttgart-Bad Cannstatt umgesehen…

Wenn man an obiger Stelle einen Schritt nach vorne geht und sich umdreht, ist wieder ein Ausschnitt lila. Auch an ein paar anderen Stellen gibt’s solche oder ähnliche Farbfehler, nur so deutlich wie hier beim Himmel hab ich keinen anderen gesehen.

Und wer hier einen Schritt nach vorne in die Nebenstraße geht, wechselt mal eben zwischen den Jahreszeiten. Und kann in den nächsten Schritten ein rotes Auto scheinbar rückwärts abhauen sehen1 sowie ein Beispiel der Verpixelungsabsurdität, wo im Gebäude auf der rechten Straßenseite eine von fünf(?) Wohnungen über dem Restaurant verschwommen ist. Wie sich die wohl von den anderen unterscheidet…?


Bild: Google

 


  1. wie bestimmt Hunderttausende andere, wo man eben entgegen der Fahrtrichtung des Street-View-Autos geht []

Städtisches Stöckchen

Stephan A. wirft mir aus B. eine Stadt ins Stöckchen, äh, oder andersrum:

  • In welchen Städten bist du schon gewesen?
    Wie man sieht, bin ich nicht so der große Fernreisende (und ich nenne jetzt auch nicht jeden Ort, den man als „Stadt“ bezeichnen kann, sonst wird’s zu langweilig):
    Aachen, Augsburg, Baden-Baden, Bozen, Coburg, Erding, Frankfurt, Hannover, Heilbronn, Frankfurt/Main, Innsbruck, Karlsruhe, Lausanne, Lindau, Montreux, München, Nürnberg, Pfaffenhofen/Ilm :mrgreen: , Rom, Stuttgart, Ulm und Biberach, Meckabeure, Dur— äh, nein. ;) Und Trier und Würzburg.
  • Welche Stadt (nicht die, in der du wohnst!) gefällt dir am besten?
    Hmmm… ich wähle hier auch mal Rom – auch wenn dort nicht alles Gold ist, was glänzt (und manches nicht mal versucht zu glänzen).
  • Welche Stadt hat dir gar nicht gefallen?
    „Gar nicht“ eigentlich keine.
  • Welches ist dein Reisemittel für, um die Städte zu erreichen?
    Bahn und Auto.
  • Welche Stadt willst du unbedingt noch sehen?
    Berlin, Paris, Wien. Okay, „Städte“, Plural. ;) Und Tokyo würde mich auch mal interessieren…

Ich werf das Stöckchen dann mal in die Luft für jeden, der es auffangen will. :)