Wir basteln uns ein Album-Cover

Bei diesem Stöckchen kann ich mich nicht raushalten :) – zuerst gefunden im Fearblog, und z.B. im Dia-Blog gibt’s etliche Links zu anderen, und einen umfangreichen Flickr-Pool gibt’s auch.

Man nehme:

Und man sei so ehrlich, wirklich die ersten Ergebnisse zu nehmen und nicht öfter neuzuladen. Dann baue man das noch zusammen, und bei mir ergab sich dies:

zum Originalfoto – Originalzitat von Woody Allen: „Eternal nothingness is fine if you happen to be dressed for it.“)

Selbst musizieren muss man natürlich nicht. (Puh!) Wer will, nehme sich das Stöckchen und erstelle sein eigenes Zufallsalbum…


PS: Die Auswertung meiner gestern zu Ende gegangenen Blog-Parade „Musik 2007“ sollte ich bis morgen, spätestens bis Donnerstag geschafft haben. Morgen gibt’s auf jeden Fall noch ein kleines Musik-Quiz.

5 Kommentare
2 Trackbacks

  1. jL

    Whoa, das sieht echt cool aus. Hat was von Asobi Seksu.

    Tipp: wenn du das Cover hier einreichst, kannst du einen tollen Kalender gewinnen!

  2. c

    Ja, da hatte ich wohl Glück mit dem Zufall… (abgesehen von der fehlenden CC-Lizenz *hust*)

    Meinen Namensvetter werd ich dann gleich mal informieren. :)

  3. T

    Hey deins könnt sogar echt ein Albumcover sein ;)

  4. c

    Och, deines aber auch (nur quadratisch zuschneiden müsste man es noch). :)

  5. S

    Oh, da bin ich dabei. Hier ist meins :oops:

Schreibe einen Kommentar an Tapedeck

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>