„Bitte L A D E N Sie die BILDER mit Click auf die rechte MAUS-TASTE“

Nicht jede in den Alternativtext für nicht geladene Bilder in Mailprogrammen gepackte Kurzanleitung ist zielführend – etwa die, die sich in einer Mail von Rock Antenne fand, siehe Titel und die folgenden Bilder. Der erste gehorsame Versuch wäre bei mir schon daran gescheitert, dass ich die Mail zuerst auf dem iPad gelesen habe – da gibt’s weder eine Maus noch Klicks noch Clicks. Aber auch in meinem Mailprogramm Thunderbird am Windows-PC bringt weder ein Rechtsklick auf ein nichtgeladenes Bild…

click1

…noch in den leeren Bereich…

click2

…etwas Hilfreiches zum Vorschein. Gut, dafür war die ganze Zeit der hellgelbe Thunderbird-Balken darüber kaum zu übersehen:

tb

Quizfrage1 an euch: Bei welchem Mailprogramm kann/konnte man Bilder per Rechtsklick nachladen – direkt (unwahrscheinlich) oder per Menü (wahrscheinlicher)?

 

PS: Manche Feedreader wie feedly scheinen nicht ganz mit in mehreren Auflösungen vorliegenden Bildern, wie sie seit WordPress 4.4 üblich sind, klarzukommen – und ignorieren die Bilder dann. Kann dem einen oder anderen Leser hier leider auch passieren… und ein Rechtsklick hilft da auch nichts, nur ein direkter Seitenbesuch. Da muss feedly wohl nachbessern. Aber da das auch bei größeren Webseiten à la Caschys Blog passiert, sehe ich mich in guter Gesellschaft. :)

 


  1. eigentlich nicht, weil ich die Antwort auch nicht kenne und es erst recht nichts zu gewinnen gibt []

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>