Der vollkommene Beitrag

Die Heilige Dreifaltigkeit der Drei Sieben in der Verbindung von Geist und Seele mit den vier Elementen bringt Euch diesen göttlich vollkommenen Beitrag, den sieben­hundert­sieben­und­siebzigsten meines Blogs, zu Eurer vollkommenen Erleuchtung.

777

Wisset, es steht geschrieben:

Teilet das dreifache Unglück zwei Mal durch das elementare Unglück, auf dass es sich auflöse in Wohlgefallen und das göttlich Vollkommene übrigbleibe.1

So wie die Dreieinigkeit und die vier Elemente zusammen die Sieben ergeben, so bestehet die vollkommene 777 aus vier elementaren Dreieinigkeiten zur Basis der doppelten Drei.2

Schreibet das folgende Gebet in Eurer schönsten Schönschrift auf handgeschöpftes Papier, rahmet es und hänget es 7,77 Zentimeter über dem Boden an Eure Wand, leget Euch davor im Abstande von 7,77 Zoll, und sprechet das Gebet 777 Mal in 7,77 Stunden laut, auf dass Ihr findet vollkommene Erleuchtung und nicht benötigen werdet Kerzen noch Glühbirnen, jetzt und immerdar.

So sollet Ihr beten:

Zahl unsere im Kosmos,
geheiligt werden Deine Primfaktoren.
Deine Zerlegung komme.
Deine Berechnung geschehe,
wie im Computer, so im Kopfe.
Unsere tägliche Erleuchtung gib uns heute.
Und vergib uns unsere Rechenfehler,
wie auch wir vergeben unseren Taschenrechnern.
Und führe uns nicht in die Division durch Null,
sondern erlöse uns von der 666.
Denn Dein ist die 3 und die 7 und die 37
in Ewigkeit.
Amen.

 


Siehe auch:

  1. (131313:13):13 = 777 []
  2. 777 10 = 3333 6 []

2 Kommentare

  1. jL

    Halleluja! Sowas hat mir zu diesem vollkommenen Sonntag noch gefehlt! Ich mach mich gleich auf die Suche nach einem Lineal, das exakt genug ist!

  2. c

    Ich wünsche dir viel Erfolg. Luja, sag i!

Schreibe einen Kommentar an juliaL49

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>