„The Next Uri Geller“ 2009 – Nachlese und Statistik

Dies ist ein Bericht zu einer Sendung der zweiten Staffel von 2009. Sie können auch:
» Alle meine Berichte zu dieser zweiten Staffel anzeigen.
» Alles zur ersten Staffel 2008 anzeigen.
» Überhaupt alle Artikel über Uri Geller anzeigen.

» Zum vollständigen Bericht der Show hier klicken!

Gabel betet Löffel an So, Jan Becker, „der Herr der Gedanken“ mit der Apostrophenfrisur, ist nun also der Gewinner des Titels und der 100.000 Euro Preisgeld. Mit seiner Kombination aus Zaubertricks, Cold Reading und übertrieben pathetischem Pep Talk scheint er (immer vorausgesetzt, die Ergebnisse waren nicht manipuliert) den Nerv der Zuschauer (im positiven Sinne) getroffen zu haben – mich hat er eher genervt… Wobei er durch dieses Gerede im engeren Sinne wirklich ein „würdigerer“ Nachfolger für Uri Geller wäre als die anderen.

Tja, Nachfolger – Nachfolger von Vincent Raven, dem Vorjahressieger (mit dem es ja eigentlich einen Wettkampf hätte geben sollen, aber durch seinen Schlaganfall war er noch nicht wieder fit genug), und Nachfolger von Geller selbst, der aber keine Anstalten macht, sich von der Bühne zurückzuziehen und somit nicht wirklich einen Nachfolger braucht. Aber die Show braucht halt einen Titel. Noch besser wäre natürlich eine Art „Deutschland sucht den besten Zauberer“ gewesen, finde ich – kein „mysteriöse Fähigkeiten“-Gequatsche, keine Geller’sche Volksverdummung, sondern einfach ehrliche Zauberkunststück-Faszination. Nur das wäre wohl nichts für ProSieben, und einen bekannten Namen wie Uri Geller bekommt man damit nicht als Zugpferd. Wobei der mittlerweile eher die Qualitäten eines roten Tuchs haben düfte. Vielleicht findet er ja ein Zuhause auf Astro-TV…

Dass Ully Loup, für viele durchaus ein Favorit, gestern nichts reißen konnte, dürfte nicht zuletzt daran gelegen haben, dass er nur ein Elektrizitätsspielchen gebracht hatte, das so gar nicht zu dem Image als „Verrückter“ mit verborgenen Emotionen, das er im Lauf der Staffel aufgebaut hatte, gepasst hat. Die Vorgehensweise, im Finale zunächst auf Aufzeichnungen zu setzen, finde ich eh generell ungeeignet.

Jedenfalls hat die Show auch bekommen, was sie verdient, nämlich:

Einschaltquoten

Blaue Kurven: alle Zuschauer; orange Kurven: Zielgruppe 14-49 Jahre:

quoten

Die besten Quoten dieses Jahr (bei der 1. Show) waren schlechter als die schlechtesten Quoten letztes Jahr, und selbst zum Finale gab’s keine Besserung – also wenn es da eine dritte Staffel geben sollte, würde es mich sehr wundern. (Vgl. Pressestimmen unten.) Dazu gesagt wurde gestern in der Sendung nichts.

Auch waren einige Sendungen sogar kürzer als vorgesehen, ein starkes Überziehen wie letztes Jahr gab’s nicht.

Zugriffszahlen

Auf eine detaillierte Statistik verzichte ich dieses Jahr; es bleibt aber festzuhalten, dass die Aufrufzahlen meiner Berichte auch deutlich unter denen vom letzten Jahr lagen. Dennoch konnte ich einige Hundert Aufrufe pro Sendung verzeichnen mit 40–75 gleichzeitig während der Sendungen – an dieser Stelle also nochmals vielen Dank fürs Lesen und Kommentieren.

Pressestimmen

Monsters & Critics: «The next Uri Geller» wird der Letzte sein:

Der Fernsehsender ProSieben trifft offiziell keine Aussage über die Beendigung der Show, eine Sprecherin sagt lediglich: «Wir werden weiterhin mit Uri Geller zusammenarbeiten.»

Generell klingt das zwar furchtbar – man erinnere sich nur an die unsägliche Alien-Show – aber angesichts der Quoten denke ich, da kommt nicht viel.

DWDL: Ein Ende mit Schrecken:

Auch wenn der damalige ProSieben-Chef Andreas Bartl im Frühjahr 2008 noch groß ankündigte, einen langfristigen Vertrag mit Uri Geller abgeschlossen zu haben und weitere Projekte mit ihm zu planen – eine Fortsetzung für „The Next Uri Geller“ dürfte es angesichts der miserablen Quoten in diesem Jahr wohl kaum geben.

Quotenmeter: Uri Geller versagt auch zum Finale

 


Siehe auch:

» Hier geht’s zu allen meinen Beiträgen über Uri Geller. «


Foto: shadowvincent/Fotolia.com

6 Kommentare

  1. A

    Why, what do you think? Why the second show was less successful? Did something change in the show or was there a stronger competition this year?

    • c

      I don’t think the competition from other TV stations were significantly stronger. I guess (and hope) it was a waning interest in Geller altogether (including that alien show I mentioned) and the way the show was presented. I don’t think that the magicians were that much less attractive to explain the ratings difference.

      Well, maybe it was many people thinking „one season was enough“…

      BTW the report’s translation is complete. :)

  2. A

    „Waning interest in Geller“ – I’d say „maybe“ but there is not much of Geller in the show. And mentalists were not so bad. The reason „one season was enough“ sounds more credible. Maybe people expected that Uri Geller will find a successor and really will leave German TV:)
    I see you don’t like Geller. What does make you watch the show and write so detailed report in 2 languages?

    Thank you very much for English translation.

    • c

      I see you don’t like Geller. What does make you watch the show and write so detailed report in 2 languages?

      I’ve been asking that myself, too. :) Well, as you said yourself, there are interesting acts from the mentalists, so it’s reason enough to watch it. And writing about it (and grumbling about the bad parts – which is fun, too) somewhat divert my attention from the bad and boring parts.

      Doing it in English, too, is because, well, I thought in the beginning it might be useful and interesting for non-German-speaking readers, and once I had started I kept doing it for the sake of completeness, if you will, and because there were people (like you) who were indeed interested in it.

  3. A

    By the way, Dutch show had success and high ratings.

    • c

      A peak of 44.8%? Guess the Dutch are in for another season next year… (They’re not using the same studio as the German version anymore anyway, so that won’t mean anything about whether we’ll have a 3rd season in Germany or not.)

Schreibe einen Kommentar an cimddwc

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>