When you feel like shit…

…lass dich von Spam zu einer Blogparade inspirieren, dachte sich Arschgurkenschweißwasser (welch ein Blogname!), und zwar eine ungewöhnliche: Man soll eben diesen Satz vervollständigen. Na denn:

When you feel like shit, stop kissing everyone’s ass.
Wenn du dich wie Scheiße fühlst, hör auf, jedem in den Arsch zu kriechen.

Ein Gedichtchen hätte ich auch noch:

When you feel like shit,
don’t be a stupid git
and change the world a bit
(or your view of it).
 
Wenn du dich wie Scheiße fühlst,
sei kein dummer Idiot
und ändere die Welt etwas
(oder wie du sie siehst).

2 Kommentare

  1. JL

    Interesting poem!

  2. SB

    […]Eine Blog-Parade zum Thema WYFLS, die schon die ein oder andere Blüte hervorgebracht[…]

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>