Monatsarchiv:

Oktober 2009

Projekt Hörsturz 7

Projekt Hörsturz Zeit für Runde 7 im „Projekt Hörsturz“ von freeQnet, bei dem die Teilnehmer alle zwei Wochen fünf Songs anhören und bewerten.

  • Red – Already Over (von Konna)
    Aha, eine Metal-Ballade. Eingängige Melodie und Refrain, an den Instrumenten gibt’s auch nichts auszusetzen, aber irgendwie fehlt mir der richtige Biss, auch die Stimme gibt sich zwar manchmal ein kleines bisschen Mühe, kommt aber wie der ganze Song nicht über Mittelmaß hinaus.
    2½ von 5 Sternen 2½ gelbe Sternchen, die ihr euch rot denken müsst
  • Daniel Wirtz – Wo ich steh (von Tapedeck)
    Als Intro eine Anrufbeantworternachricht, die dem Empfänger sagt, er kann nichts. Aha. Hoffentlich kein Omen für den Song – aber frühere Rezensionen lassen da nicht viel Hoffnung aufkommen. Ein Fast-nicht-Sänger mit langweiliger Stimme, der voller Arroganz über Arroganz meckert, bekommt für diesen Teil schon mal 0 Punkte. Die Musik mit den brauchbaren Gitarren ist dann schon besser, also reicht’s grad noch für:
    1½ von 5 Sternen 1½ Gitarren, die besser instrumental geblieben wären
  • Reinhard Mey – Ein Stück Musik von Hand gemacht (live) (von Stefan)
    Vom Grandseigneur der Liedermacher mit seiner akustischen Gitarre kann man ja von vorneherein nicht viel Aufwand bei der Instrumentierung erwarten – dafür kommt’s mehr auf die Texte an, wie hier, wo er quasi das propagiert, was er gerade macht. Das Mikro muss ihm dann jemand anderes angeschlossen haben… Aber wie soll man das jetzt bewerten? Nettes Gsangl1, nettes Gitarrenspiel, aber alles eben etwas einfach. Also Durchschnitt:
    2½ von 5 Sternen 2½ gerissene Gitarrensaiten
  • Bromheads Jacket – Fight Music for the Fight (von Kamil)
    Unterschiedliche Lautstärken der einzelnen Lieder sind auch nicht so doll…
    Britische Indie-Rocker mit interessantem Akzent auf einem Parforceritt durch 2½ Minuten „Kampfmusik“. Schön dreckig und schön zum Mitgehen – doch, das könnte man sich öfter anhören. Auf jeden Fall das bisherige Highlight dieser Runde. Nur das Ende ist ein bisschen abrupt.
    4½ von 5 Sternen 4½ Fäuste für ein Halleluja (und alles Gute zum Achtzigsten, Bud Spencer!)
  • Utada Hikaru – Sanctuary (von Melli)
    Dagegen legt die japanische Zuflucht sphärisch-sanft los. Hmm, ist der Drum-Track versehentlich von einem anderen Lied? Auch wenn so ein Beat als Hintergrund zu einer darüberhinweggleitenden Frauenstimme eigentlich recht gut geeignet ist, hier finde ich ihn dann doch nicht so ganz passend und einfach zu sehr durcheinander. Zum Glück gibt’s auch noch andere Stellen mit besser passender Abwechslung. Beim zweiten Durchlauf gefällt’s mir aber schon besser als beim ersten. :) Insgesamt gar nicht mal so schlecht, im Zweifelsfall zum im Hintergrund laufen lassen.
    3½ von 5 Sternen 3½ leuchtende Japanerinnen

Macht einen Schnitt von 2,9 – und entspricht somit ziemlich genau dem Schnitt der bisherigen sechs Runden.

Mein nächster Vorschlag ist etwas Unbekanntes von einem sehr Bekannten:
„Yellow Breezes (Demo)“ von Freddie Mercury.

 


  1. bzw. wie auch immer man das bei ihm in Berlin nennt []

Danke, sind nach Hause

danke

Ob dieser Zettel absichtlich hier am Hinterrad eines geparkten Autos lag? Eine Botschaft an den Chauffeur, dass seine Dienste heute nicht mehr benötigt werden? Immerhin könnte die Chance höher sein, die hier vor oder beim Einsteigen zu sehen, als wenn sie am Scheibenwischer klemmt…

Silbentrennung Opa

Ausschau haltend „it won’t go away, its coming after you all day“… Das kann nur eines sein: die neuesten Suchanfragen-„Beantwortungen“ – auch wenn die eher einmal (fast) jede Woche und nicht den ganzen Tag über kommen. watching the stars oh oh watching baby!

Für die, die’s noch nicht wissen: Mit den grau hinterlegten Suchanfragen haben Leute hierher gefunden, und ich hab sie weder gekürzt noch erweitert noch erfunden.

silbentrennung Opa
Groß-va-ter. (Oder wenn’s sein muss: O-pa. Aber einzelne Buchstaben trennt man eigentlich nicht vom Rest.)

ggf rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr
Gegebenenfalls aber auch nur rrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr.

energie laden bei vollmond bernstein
Und Energie entladen bei Esoteriker Geldbeutel. Und Grammatikfähigkeiten.

sex schpilen
Liber richtich machen und nicht nur schpilen.

Geschlechtsverkehr mit regencape
Mir sind Frauen lieber. Viele andere stehen auf Männer. Mit einem Regencape zu verkehren, stelle ich mir hingegen ziemlich unbefriedigend vor.

transe sucht hobbyfotograf
Ich bin zwar Hobbyfotograf, aber ich suche keine Transe, sorry.

erotic texts for my bf
Wie wär’s mit „fuck me“? Wenn dein boyfriend ein halbwegs normaler Mann ist, braucht er sicher nicht mehr Text.

www.ich möchte mich nackt ausziehen auf party.
Zeig mir ein Bild von dir; wenn mir das gefällt, könnte ich ja eine Privatparty organisieren…

gefesselte Zehen
Da würde ich empfehlen, die beiden großen Zehen zusammenzubinden – das geht erstens einfacher, und zweitens kann der Gefangene dann nicht so leicht weglaufen wie wenn du nur die Zehen eines einzelnen Fußes zusammenbindest.

Herrin popel
Möchtest du, dass deine Herrin dich als Popel bezeichnet? Das wird sicher jede Domina auf Anfrage machen. Umgekehrt wird dich jede sicher gerne bestrafen, wenn du sie so nennst.

teigen warzen porn free
Was sind Teigen? Oder meinst du mit Teig einreiben? Na von mir aus. Aber lass mich dabei aus dem Spiel.

grau nackt an wand gekettet
Meinst du die kleinen grauen Aliens (Greys)? Von denen gibt’s leider kein authentisches Bildmaterial. (Woran das bloß liegen kann…?)

michael jackson außerirdischer böses herz?
Psst! Nicht verraten, das ist doch geheim!

was sind atlantisengel
Tja, da fragst du am besten diejenigen, die sie erfunden haben. Wenn du sehr viel Glück hast, bekommst du von zehn Befragten sogar weniger als zehn unterschiedliche Antworten.

Wie pendelt man die richtigen Globolies aus ?
Das geht so: Man legt drei Spielzeug-Buchstaben O, E und S neben ein kleines Gefäß mit Zucker – ein selbstabgefülltes wäre billiger als die Globuli aus der homöopathischen Apotheke deines Misstrauens –, geht aus dem Haus, steigt in den Bus oder Zug und pendelt zum Arbeitsplatz.

bachblüten geburtsdatum geburtsjahr
Du musst schon die genaue Geburtszeiten der Blüten, des Ernters und des Essenzherstellers kennen – und mit deiner abgleichen –, damit sie überhaupt eine Wirkung entfalten können! Hat dir dein Guru das nicht verraten? Beschwer dich!

Traumdeutung besser sehen mit anderer Brille
Ich lege meine Brille nachts immer ab und konnte noch immer jeden Traum klar sehen.

muss man als hexe täglich meditieren
Diese Frage hatte ich an meine Twitter-Follower weitergeleitet, und Lordy hat geantwortet:

Japp… und mindestens 10km auf dem Besen zurücklegen…

Also, liebe Hexen, haltet euch dran!

:bye: So, dann fliegen wir mal schnell eine Runde um den Block, der Himmel muss auch gefegt werden – tschüss, und denkt dran: you fixed my mind before it fell to pieces.


Foto: Coka – Fotolia.com

Projekt 52/43: Quadratisch – praktisch – gut

Das nächste Thema der Woche bei Saris Projekt 52.

43: Quadratisch - praktisch - gut

Projekt 52 Thema 43: Quadratisch – praktisch – gut

Aber eingeschränkt: Die Uhr hat am Sonntag Vormittag, als ich diese Fotos im Rahmen meines Fotospaziergangs geschossen habe, noch Sommerzeit angezeigt; die Bushaltestelle wird wegen Bauarbeiten nicht angefahren; und das winzige Fenster lässt vielleicht etwas Licht hinein und man kann die Straße beobachten, aber sonst?


Energetisch verletzt

Homöopathisches Aufmacher-Bild

(homöopathisch verdünntes Aufmacher-Bild)

Die hiesige Schyren-Apotheke bietet einer monatlichen Vortragsreihe der „Heilpraktiker Initiative PAF“ Platz in ihren Räumlichkeiten, und während manche Themen noch keinen eindeutigen Schluss auf die Ausrichtung – evidenzbasiert? glaubensbasiert? wellnessorientiert? – zulassen, geht’s im Januar um:

Verletzungen – so hilft die Homöopathie

Ich schlage vor, dies um diese Vorträge zu ergänzen:

  • Draufpusten – die ultimative Hilfe bei Verletzungen
  • Intensiv lächeln gegen Verletzungen
  • Schokoladengeschenke gegen Verletzungen bei Kindern

Genauso wirksam!

In der Anzeige ebenfalls mit angegeben ist die zugehörige eher gewöhnliche Versandapotheke unsere-apo.de sowie eine „Energetische Apotheke“ unsere-theke.de, auf ersterer verlinkt mit dem Hinweis, man fände dort (besser gesagt: im zugehörigen Shop ohne eigene Domain) „alles, was mit Natur­heilkunde zu tun hat.“ Aber von wegen: Es geht nicht einfach um ein paar Natur­heilmittel, sondern um das ganze glaubens­medizinische Getue, das die Bezeichnung „Energetische Apotheke“ schon befürchten lässt (und das mit „Natur­heilkunde“ höchstens in den Wunsch­vorstellungen ihrer Propa­gandisten zu tun hat). So beginnt die Seite „Energetik“ schon mit:

„Wichtig ist, dass man nicht aufhört zu fragen“
Albert Einstein

Natürlich, ein Einstein-Zitat muss einfach sein. Leider hören gerade solche Energie- und andere Esoteriker, die gerne Einstein zitieren, dort zu fragen auf, wo es darum geht, ihre vermeintlichen Erkenntnisse auf ein solides objektives, reproduzierbares, wissenschaftliches Fundament zu stellen.

Jedes Lebewesen (Mensch, Tier, Pflanze) besteht aus einem materiellen, sichtbaren Körper und aus einem feinstofflichen nicht sichtbaren geistig-seelischen Bereich.

Das ist eines der beliebtesten Esoteriker-Dogmen, das aber auch nicht dadurch wahrer wird, je öfter es wiederholt wird. Oder sollte ich mal anfangen, in jedem zweiten Satz (nicht nur hier, sondern überall in Kommentaren, in Geschäfts­mails, …) etwas vergleichbar Irreales zu schreiben in der Hoffnung auf weit­verbreitete Akzeptanz? Etwa: „Jedes Lebewesen besteht neben dem grob- und fein­stofflichen Bereich aus einem bügelfrei­stofflichen nur aus den Augenwinkeln sichtbaren Bereich, über den es mit dem Großen Bügelbrett des Multiversums verbunden ist.“ Vielleicht wäre das auch ein Ansatz für eine Therapie gegen chronische Bügel-Unlust – könnte ich selber auch brauchen…

Wenn heute immer noch behauptet wird, dass das eine mit dem anderen nichts zu tun hat, kann man nur darauf hinweisen, dass bereits Einstein die Äquivalenz von Masse und Energie (E=mc⊃2; ) bewiesen hat. Energie ist also in Materie umwandelbar und umgekehrt.

blue fibers Das mit dem Quadrat üben wir besser noch mal… Nun, wenn heute immer noch behauptet wird, dass Einstein und E=mc² mit feinstofflich-ganzheitlicher Energie-Esoterik nichts zu tun hat, kann man nur darauf hinweisen, dass dies richtig ist. Geschickt herausgepickte Versatzstücke aus der Wissenschaft sind zwar in Esoterik umwandelbar, aber nicht umgekehrt.

Wie man auch in dem grauenvollen Video sieht, das gerade die Blog-Runde macht: eine Dr. Werner „erklärt“ die Homöopathie (und das ganze Universum) auf „leicht“ hanebüchene Weise. Siehe z.B. bei Orac, der auch inhaltlich auf ein paar Details eingeht (engl.).

Seid ihr Einsteinformelmissbraucher eigentlich strahlende (höhö) Befürworter von Kernenergie und Atombomben?

Die Relativitätstheorien und die moderne Quantenphysik liefern weitere Beweise, dass die Realität, wie sie sich den meisten von uns darstellt, bei weitem nicht alles ist. (s. Heisenbergsche Unschärferelation, Doppelspaltversuch, Viele – Welten(=Realitäten)-Theorie usw.)

Sie liefern aber keinerlei Argumente oder gar Beweise für eure Esoterik-Energetik! Herr­gott­nochmal! Nur weil ihr offenbar keine Ahnung von der modernen Physik habt (und euch nicht mal ernsthaft dafür zu interessieren scheint), heißt das nicht, dass damit alles möglich und erklärbar wäre!

Glaubt doch meinetwegen was ihr wollt, aber BELEGT EUER ZEUG ERST MIT WISSENSCHAFTLICHER METHODIK, BEVOR IHR EUCH AUF DIE WISSENSCHAFT BERUFT!
:motz:

Wie die alten Lateiner schon sagten:

– alles fließt
OMNIA FLUUNT d.h. befindet sich im Wandel
d.h. alles ist Energie

Das sagten sogar schon die alten Griechen – da hieß es noch πάντα ῥεῖ, panta rhei. Wie wär’s denn, wenn ihr mal ein klitzekleines Loch in eure Staudämme zum Schutz vor der Flut der Wissenschaft bohrt? Oder habt ihr Angst, dass das etwa eure seit 200 Jahren erstarrte Homöopathie fort­schwemmen könnte?

Die Energetik beschäftigt sich demzufolge nicht nur mit lebenden Organismen
sondern auch mit:

– Materie (Mineralien z.B. Heilsteine Wasser z.B. Grander, Emoto)
– Räumen (Feng Shui)
– Orten (Geomanthie)

Energetiker untersuchen also sowohl den Energiefluss innerhalb von Lebewesen (Chakren, Meridiane, Aura usw.) […]

Da haben wir ja eine wahrlich vertrauenerweckende Kombination „transrealer Vorstellungen“1!

  • „Nach einem Urteil des LG Hamburg ist es irreführend und daher unzulässig, sog. „Heilsteinen“ krankheitsvorbeugende oder krankheitslindernde Wirkung zuzumessen.“ (Jurablog u.a.)
  • Urteil des OLG Wien: Die Bezeichnung „aus dem Esoterik-Milieu stammender, parawissenschaftlicher Unfug“ für Granderwasser ist sachlich begründet (Wikipedia).
  • Masaru Emoto, der mit Musik und Etiketten das Wasser beeinflussen will und sehr selektiv seine Kristallbildchen auswählt – „aus Sicht der Wissenschaftler haarsträubende Behauptungen“ (Stern; s.a. James Randi).
  • Und bei Feng Shui, Geomantie (ohne h), Chakren, Meridianen, Aura u.s.w. geht’s genauso fernab der Realität zu.

Ich glaub, hier höre ich lieber auf und erspare es mir (und euch), auch noch auf die Unterseiten „Pflanzenenergetik“, „Tierenergetik“ und „Raumenergetik“ einzugehen…

 

Weitere Linktips:

 


  1. Zitat-Quelle: Dr. Berndt []
  2. Update 5.9.11: Link geändert, da der urspr. derzeit/mittlereile nicht öffentlich zugänglich ist []