Monatsarchiv:

Oktober 2009

Warnung!

Ende der Sommerzeit Experten warnen: Wer heute Nacht um 3 Uhr seine Uhren ordnungs­gemäß um eine Stunde auf 2 Uhr zurückstellt, laufe Gefahr, in einer Endlosschleife zu landen, weil sich die fragliche Uhrzeit, 3 Uhr, nach 60 Minuten wiederholt. Der dabei stündlich unterbrochene, aber ständig wiederholte kurze Schlaf – oder das ständige Durchmachen der Nacht – könne unabsehbare, ernsthafte, möglicherweise fatale Folgen sowohl körperlicher Natur wie auch im beruflichen und sozialen Umfeld nach sich ziehen, zumindest so lange, bis im März die Uhr wieder vorgestellt werden muss.

Ein Gremium aus führenden Ärzten, Uhrmachern, Schlaf­forschern, Managern, Astrologen und unqualifizierten Schwätzern (AUSMAUS) fordert daher die neue Bundesregierung eindringlich dazu auf, die halbjährliche Zeitumstellung umgehend abzuschaffen und durch ein täglich abwechselndes Vor- und Zurückstellen zu ersetzen. „Einen Tag in einer stündlichen Zeitschleife gefangen zu sein,“ sagt P. Tawney, Pressesprecher des Gremiums, „kann der Mensch noch aushalten.“ Im Gegenteil überwiege der positive Effekt durch reduzierten Stress an diesen arbeitsfreien Tagen.

Wie aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen verlautet, soll der künftige Minister für Arbeit und Soziales, Franz Josef Jung (CDU), von dieser Idee sehr angetan sein und nach einem Verfahren suchen, die Bevölkerung möglichst effektiv in zwei Gruppen zu teilen, deren eine die Uhr vorstellt, wenn die andere sie zurückstellt, und umgekehrt; dies könne das Arbeits­losigkeits­problem mit einem Schlag erledigen, weil so jede Stelle praktisch doppelt besetzt werden könne.

Die Gewerkschaften planen Berichten zufolge bereits massive Proteste gegen den damit verbundenen Plan, die Löhne und Gehälter gleichzeitig um 50% zu kürzen, eine Idee, die ein FDP-Mitglied, das nicht genannt werden möchte, mit den Worten rechtfertigte: „Wozu die ganze Aufregung? Wer einen Tag in einer Schleife von Schlaf und Uhrumstellen steckt, braucht da doch kein Geld zum Ausgeben.“

Atmosphäre

Atmosphäre wird im Wiktionary so definiert:

[1] Astronomie: Gashülle eines Himmelskörpers
[2] Stimmung
[3] gasförmiges Medium in einem abgeschlossenen System
[4] alte Einheit des physikalischen Drucks

1 und 4 lassen wir hier mal weg, zu den anderen beiden sag ich mal obergeil und zum Schneiden. :mrgreen: Und zwar bezogen aufs Konzert von Saltatio Mortis (auf deutsch Totentanz1), gestern Abend auf dem Backstage-Werksgelände in München. Mittelalter-Punk/Folk-Metal (laut Wikipedia) vom feinsten!
:rocks:

Hier mal eines meiner wenigen Fotos von ungefähr der Mitte des Konzerts – standardmäßig in nachbearbeiter Form, aber wenn ihr mit dem Cursor drüberfahrt in Original-Atmosphäre. Naja, im Mittelalter gab’s eben noch keine Klimaanlagen…2

sm1

Sie haben viel vom aktuellen Album gespielt – und passenderweise wurden in „Wir sæen den Wind“ die beiden Wörter, die jeweils das halbe Publikum rufen durfte, eingebayrischt:

Mir san
Der Dolch, der die Fesseln schneidet.
Mir san
Der Sturm, der die Geister scheidet.

Vorgruppe war Feuerschwanz – weniger Metal und mehr komödiantisches Mittelalter samt Ritterrüstung und Geige.

Auf dem Backstage-Gelände gibt’s auch noch eine zweite Halle, und da die Warteschlange für Saltatio Mortis halb um jene Halle herumging, standen wir (im Regen) eine Zeit lang direkt hinter deren Bühne, auf der die Vorgruppe des anderen Konzerts (Cannibal Corpse) schon begonnen hatte (was durch ein paar Fenster zu sehen war) – also waren wir wirklich backstage! ;)

Hier noch ein etwas schiefes Panorama von der Halle während der Umbau-Pause.

Backstage-Panorama

Backstage-Panorama

» unbehandelte Originaldatei (ISO 1600, 7152×1080, 2.6MB)

Das war übrigens auch der erste richtige Praxistest meiner neuen Hosentaschenkamera, der Sony DSC-WX1, die zum einen im Dunkeln mehrere Fotos verrechnen kann (bei unbewegten Szenen, was bei einem Konzert nichts bringt), zum anderen direkt Panoramen erstellen kann – man führt die Kamera im Halbkreis, alles andere macht sie selber. Und wie sich’s für eine 10-Megapixel-Kompaktkamera „gehört“, rauscht sie auch ordentlich… Irgendwann demnächst werd ich wohl mehr darüber schreiben.

  1. auch wenn ich auf dem Heimweg „Todessprung“ getwittert hatte :oops: []
  2. bei Subway to Sally war’s ähnlich, da hatte die Luft nur mehr Platz in der größeren Halle, um sich zu verbreiten []

Der gröste diddel mackt deuchland

Ausschau haltend Ich kann mein höschen doch nicht ausziehen! Dann bist du hier falsch, denn meine Besucher müssen höschenlos sein… Willkommen zu den neuesten Suchanfragen-„Beantwortungen“, heute wieder eine Mischung verschiedener Themen. Also, zieh dein höschen aus, mach mich glücklich!

Für die, die’s noch nicht wissen: Mit den grau hinterlegten Suchanfragen haben Leute hierher gefunden, und ich hab sie weder gekürzt noch erweitert noch erfunden.

der gröste diddel mackt deuchland
Mich deucht – ist ja schließlich das Deuch-Land –, dass gewisse allgegenwärtige gezeichnete Tiere eine negative Auswirkung auf die Rechtschreibleistung haben…

welsche zalen war am mitwoch 21 oktober lotto schpilen
Da es nicht allzuviele Zalen geben kann – nicht mal in der persischen Mythologie –, gehe isch davon aus, dass keine davon Lotto geschpielt haaben.

besofenen porno
Pornos mit/auf Sofas gibt’s bestimmt viele.

gostenlose bornos one anmeltung
Zweimal zu weich (g,b), einmal zu hart (t) – dir fehlt tie nödige Ausgeklichenheit, mein Lieber.

was heißt deutsch in zahlen
Z.B. 64 65 75 74 73 63 68 – das wären die Ascii-Werte der Buchstaben (in hex).

verliebt in vincent raven
Oh, du armer. Da wäre vielleicht professionelle Hilfe angeraten…

Fernclearing von Wohnungen
Das mach ich jetzt gleich: Woooooooooo…oooosh, deine Wohnung ist jetzt von allen bösen Energien befreit! Bitte überweise mir 499€.

esoterische bedeutung der 5 vokale in einem namen
A=Abzocke, E=Enttäuschung, I=Irrtum, O=Obermist, U=Unsinn.

Bedeutung wenn Vollmond nach 1 monatigen tod
Das bedeutet, das jemand vor einem Monat gestorben ist.

Vielleicht kommen 2012 die Annunakis
Vielleicht. Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gibt’s die aber gar nicht.

schlüpfer gedicht
Im August gab’s auf Anfrage schon mal ein Höschen-Gedicht, also hier ein mit Poetron generiertes Schlüpfer-Gedicht:

Schlagende leidende Schlüpfer
 
Die Schlüpfer, jene wie erwartet,
Sie schlagen ach so häßlich!
Sie leiden!
Jammer!!!
Du faszinierende Dummheit!
Schlüpfer!
Schlagende Schlüpfer in einsamer Nacht.

SEXVIDEO
Sorry, auch wenn du statt mit normalen Buchstaben mit den Vollbreiten-Formen (wie sie im asiatischen Raum benutzt werden, damit die lateinischen Buchstaben so breit sind wie die eigenen Schriftzeichen) suchst, bei mir findest du keine Sexvideos. (Höchstens „Bicycle Race“ mit nackten Radlerinnen.)

darf man mit 80 jahre noch string tragen
Nein, das ist gegen §2 SenUWG (Senioren-Unterwäsche-Gesetz).

nackte Frauen angezogen ausgezogen
Ausgezogen. Sonst wären sie ja nicht nackt.
nackte frauen haben nichts unterm rock
Nackte Frauen haben nicht mal einen Rock! Kapier das doch endlich!

arzthelferin penis OR prostata OR ausgeliefert OR ausziehen OR nackt OR hose OR schämen OR urologin
Na du bist aber flexibel. Aber irgendwann musst du dich schon mal entscheiden, sonst macht die Arzthelferin Feierabend, bevor du zur Sache kommen kannst.

passe ich als man in einen damensting rein
Mal angenommen, du nimmst eine Größe, die zu deinem Körperumfang passt: Dann solltest du dir Sorgen machen, wenn du „alles“ in einem Damenstring unterbringst.

bitte ausziehen ficken bitte nackt tanzen
Wenigstens ein(e) Suchende(r), der/die noch höflich ist. Mach ich doch gerne. Sofort. Deswegen:
:bye: Das war’s für diesmal, tschüss und denkt dran: Do it right, do it right, we ain’t got all night.


Foto: Coka – Fotolia.com

Queen-Single des Tages (23.10.)

Singles Und schon wieder eine Queen-Single – zumindest teilweise. Heute geht’s nämlich um die erste posthume Single „Heaven For Everyone“ vom 23.10.1995, doch diese ist „nur“ eine neu eingespielte Version des Liedes, das ursprünglich 1988 von Roger Taylors Neben-Band The Cross veröffentlicht wurde (wobei Roger es möglicherweise eigentlich schon 1986 nach den „A Kind Of Magic“-Sessions geschrieben haben soll).

Auf jeden Fall wurde es damals in zwei Versionen aufgenommen, nämlich einmal mit Roger und einmal mit Freddie als Sänger (und dem jeweils anderen nur für die Backing Vocals):

» The-Cross-Version, gesungen von Roger Taylor (Video)

» The-Cross-Version, gesungen von Freddie Mercury (nur Ton)

» Queen-Version mit, äh, künstlerischem Video:1

 

Aber in dieser Beitragsserie geht’s ja nicht zuletzt auch um die B-Seiten, und das ist in diesem Fall (bei den Queen-Singles von 1995) „It’s A Beatiful Day“, das eigentlich aus einer Improvisation von Freddie entstanden ist. Auf dem Album war das Lied übrigens zweigeteilt am Anfang und als Reprise am Ende.

Und lasst euch nicht vom ruhigen Anfang täuschen, es wird noch lauter. :)

» It’s A Beautiful Day (Fan-Video)


Foto: clix/sxc

  1. eigentlich noch einer der ansehnlicheren Kurzfilme zu den Made-In-Heaven-Songs aus „Queen: The Films“, die bei den Fans nicht sonderlich beliebt waren… []