Kafkaeskes Kontaktformular bei Kabel Deutschland

Wie kann man schriftlich online bzw. per E-Mail mit Kabel Deutschland in Kontakt treten? Tja, eine E-Mail-Adresse bieten sie nicht mehr an. Nur ein Kontaktformular. Aber das macht die Sache nicht einfacher, denn man kommt nicht direkt dorthin, sondern soll erst das Thema seine Anliegens angeben und kann dabei zwischen Anrufen und E-Mail wählen. Scheinbar.

Erstes Problem ist schon das Thema. Wenn man Glück hat, kommt ein hilfreicher Link. Ansonsten heißt es mal „Leider können wir Ihre Eingabe nicht zuordnen“, mal „Gönnen Sie uns bitte mehr als nur ein Wort“ (worum’s mir genau ging, dazu ein anderes Mal mehr). Andererseits reicht ein Wort, wenn man eines erwischt, das das System versteht. Beispiel Datenschutz, dort kommt dann sogar ein doppelter Link:

kd-datenschutz

Auf einer Unterseite dort findet man auch zwischen Adresse und Telefonnummern einen Link „Kontakt per E-Mail“. Der führt natürlich wieder nur hierher.

Also gut, mal ein anderer Versuch:

kd-kontakt

Haa haa. Sehr witzig. Vielleicht so?

kd-formular

6 Formulare, aber kein Kontaktformular. Da wurde einfach „formular“ als Stichwort erkannt. Genauso, wenn ich „Ich will nicht anrufen“ eingebe: Stichwort „anrufen“, Verneinung wird nicht erkannt, nur die Anrufoption erscheint; offenbar keinerlei Spracherkennung, sondern eine reine dumme Stichwort-Blechtussi. Die Frau, die dafür ihr Konterfei hergegeben hat, kann einem leid tun…

Erst nach einigem Herumgoogeln bin ich auf ein KD-Kundenforum gestoßen, wo im dritten oder vierten Anlauf dann tatsächlich ein funktionierender Link zum tatsächlichen Kontaktformular zu finden war:

https://www.kabeldeutschland.de/csc/kontakt/formular?formKey=IhrThemaistnichtdabeiKunde

Puh… na mal sehen, wie lange eine Antwort dauert – auf die Beschwerde über dieses Kontaktformular und über mein eigentliches Anliegen, dazu wie gesagt ein anderes Mal mehr.

PS: Ich übernehme keine Gewähr dafür, wie lange dieser Link noch funktioniert. Würde mich nicht wundern, wenn die da immer wieder mal was ändern, nicht dass noch zu viele Kundenanfragen kommen.

PPS: Seltsamerweise werde ich jetzt, wenn ich draufklicke, auch wieder an den Kontakt-Anfang geworfen. Aber in einem Inkognito-Fenster oder einem anderen Browser geht’s noch…

6 Kommentare
1 Trackback

  1. F

    Ich ärgere mich schon seit längerem über diese Kundenkontaktvermeidungsstrategie vieler Firmen. Im 21. Jahrhundert keine E-Mail bzw. kein Kontaktformular, sondern wenn überhaupt ein Kundenchat — und am liebsten natürlich bitte sowieso eine kostenpflichtige Hotline benutzen, wobei mich die Kosten noch nicht mal so nerven wie die viele Zeit, die man mit dem Warten in den Warteschleifen verbringt… Ich hasse Warten, in der Hinsicht bin ich leider sehr ungeduldig.
    Und oft sind es die Firmen, die in der Werbung rumtröten, wie kundenfreundlich sie doch wären. :twisted:

    • c

      KD hat immerhin 0800-Nummern. Klar, am Telefon oder im Chat kann man Kunden evtl. leichter trösten oder Honig um den Bart schmieren (und vielleicht gar zu einem teureren Vertrag überreden), seine eigene Unwissenheit besser verschleiern, und am Ende gibt’s i.d.R. keinen Mitschnitt beim Kunden.

      Eine Mail-Antwort mit einigermaßen passenden Textbausteinen kam immerhin schon am Abend – ohne „wochentags in der Regel innerhalb von 36 Stunden“ auszureizen. Mal sehen, ob sie auch noch auf die Beschwerde zum Kontaktformular eingehen, aber ich bezweifle es irgendwie…

    • c

      PS zur Wartezeit: Als ich vor ein paar Wochen Probleme mit dem Sky-Receiver hatte, hieß es beide Male an der 20-Cent-pro-Anruf-Hotline, es bestünde eine Wartezeit von ca. 3(?) Minuten, aber nach weniger als einer halben war jemand dran. Natürlich war der 2. Anruf überhaupt nur nötig, weil der Lösungsversuch des 1. (Netzteiltausch) nichts brachte, was irgendwie nicht überraschend kam…

      Ach ja, bei Sky ist „aufgrund von Wartungsarbeiten […] die Nutzung des Kontaktformulars zur Teit[sic!] nicht möglich.“ Auch schon seit Wochen…

  2. m

    Vielen Dank für das Kontaktformular. So konnte ich mein Anliegen doch noch loswerden. :)

  3. m

    Mein Kommentar Spam????? 8O Ich hab mich bedankt!

    • c

      Nein, kein Spam, sondern in der Moderation – wie üblich beim 1. Kommentar hier.
      (Oder hattest du einen Spam-Hinweis bekommen? Dann wäre hier was kaputt…)

Schreibe einen Kommentar an marronblanco1910

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>