Gehwegausbesserung deluxe?

Vorbereitung für einen fußbedienten Taschenrechner?
Bauarbeiter-Gesellenprüfung? (Durchgefallen?)
War’s zu kalt fürs Asphaltieren?
Waren die Steine einfach am schnellsten und billigsten zur Hand? (Eine Häuser-Baustelle ist in der Nähe.)

3 Kommentare

  1. ? ? ? ?

    a) Mondrian hätte seine Freude gehabt
    b) Visualisierung von ‚Unterm Pflaster liegt der Strand‘

    • a) Für Mondrian ist es vielleicht etwas zu regelmäßig…
      b) Und er schaut sogar noch etwas raus! Ein Sonnenschirm würde da sogar reinpassen.

    • b) Genau! Der KiesSandWinkel weist auf die Eckposition für den Schirm, auf die BetonSteine kommmt der Stuhl, damit man <bei> nicht so lange stehen muß. Klassisches Zwanzigbeiner-Design, edles Teil.
      a) Erfreulicherweise (ernst gemeint, Nichts kann ja positive Seiteneffekte haben) bekomme ich in letzter Zeit die Pflasterung immer frisch vors Gesicht, beim Vorbeilaufen.
      Doch, so vorgestellt eine passende Abbildung {regelmäßige Anordnungen ähnlichen Materials}⇒{ziemlich endliche Auswahl an Farbtönen}, letzteres eigentlich immer mit ‚Weiß’…
      Doch, es erinnert sehr an Mondrian. Der hat ja nicht nur wimmelige Labyrinthe produziert, auch vieles viel klarer Strukturierte.

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Ein eigenes Bild (Avatar)? Registriere dich auf Gravatar.com mit deiner E-Mail-Adresse und lade ein Bild hoch – dieses erscheint dann hier und auf vielen anderen Blogs (wenn du die E-Mail-Adresse hier mit angibst, natürlich).
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>