Steinernde Bayern 2018

Von Freitag bis Sonntag war wieder die große Lego-Ausstellung des Vereins Bricking Bavaria im Rahmen der Spielwiesn in München. Ich war wieder mit meinem Hotel dabei, mittlerweile beleuchtet und mit kompletter Innenausstattung (separate Bilder davon folgen später).

IMG_6129

» Flickr-Album mit meinen Fotos (113)

» Flickr-Album von Stein-reich (263)

» Flickr-Album von Michael Wirth (320)

» Fotos vom Wortman: Teil 1, Teil 2, Teil 3, Teil 4

» Linksammlung (inkl. Videos) beim Verein

5 Kommentare

  1. W

    Dankeschön, dass du mich in deinem Beitrag verlinkt hast :)
    Dein Hotel ist ein echter Hingucker :)

  2. r麻

    Steinernde Bayern

    Kratzt mich schon seit vier Tagen, und nein, es geht nicht. Bei ‚another brick in the wall‘ gehts doch auch nicht um das drölfzigste Portrait von Rudolf im Goetheanum.

    Erster Ersatzvorschlag fürs nächste Mal: ‚Ziegelnde Bayern‘ – und wenns dabei ne ungehemmte Klopperei geben sollte: ‚Ziegellose Bayern‘ :mrgreen:

    • c

      Üblicherweise spricht man bei Lego bricks aber von Steinen und nicht von Ziegeln. So gesehen sind wir also schon lange ziegellos. :)

    • r麻

      Ja, Meister cimddwc, mit Legosteinen gespielt auch ich habe.

      2: Schmeiß halt einfach das ‚r‘ raus, bessert ja auch den Schrein (düster morbid, religiös abkassierend) zum Schein (hell aufmunternd, Geld vorhanden).

Schreibe einen Kommentar an cimddwc

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>