Auwei

Es war einmal ein kleiner Mai
Der wollte etwas älter sein
Drum lud er sich – auwei, auwei –
Das Wetter vom Aprile ein
 
Doch leider löste er damit
Gar keine Jubelrufe aus
Denn jeder denkt: Was für ein Shit
’s ist nass und kalt, ich bleib im Haus!

4 Kommentare

  1. r麻

    Gut, die direkte Erwähnung hätte wohl das Reimschema brutal gesprengt, doch mir scheint, es ist ab+zu auch noch ein kleines Novemberchen zu Besuch gewesen.

    Bisher habe ich mit der Bewässerung allerdings ein ziemliches, langsam unheimlich werdendes Glück gehabt: bei ‚ohne Dach‘ (das ist inkl ‚kein Schirm dabei‘) wars immer trocken. Na ja, fast. Grad eben zB, beim ua Getränke nachkaufen, da hats angefangen zu tröpfeln, als die geleerte EinkaufsKarre gerade eben in ihre Garage geschubst war. Unterwegs goß es dann teils wie aus Badewannen, aber im Veedel, nach dem Einparken und AllesZusammenPacken, beim Griff zum Schirm, da hörte es schlagartig auf. Bis zeheim dann nur ein paar Dröpjes von diversen Bäumen…

    Zu Hause ist ja eh da, wo ich am meisten zu erledigen mir vorgenommen habe, der Aspekt des sowieso mir (von drinnen betrachtet) angenehmeren Wetters kratzt mich also überhaupt nicht.

  2. r麻

    Hmmmh, da kommt bisher nur eine (noch) nicht ausbaubare Assoziation der Güteklasse ‚Hä?‘: es gibt da einen steinalten Witz über die Geschichte von Schneewittchens Zwergen:

    Als ihre Zahl von 50 auf 8 geschrumpft war, stieg unter den Verbliebenen das Mißtrauen gegen Immerhungrig¹

    Analog dazu wäre

    Als die Zahl der kleinen Bären von 50 auf 9 geschrumpft war, stieg unter den Verbliebenen das Mißtrauen gegen Novembärchen


    ____________________________
    ¹ im Original iirc

    After the dwarfs numbers dwindled from 50 to 8, the seven dwarfs began to suspect Hungry was the culprit

Schreibe einen Kommentar an cimddwc

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>