Musik-Quiz 3

Außer der Ehre gibt’s nichts zu gewinnen – ich könnte höchstens eine kleine Grafik pinseln wie die Prinzzess mit ihrem Rehbus (ganz rechts unten), wenn gewünscht –, aber ich frag euch mal trotzdem:

Welcher Albumtitel ergibt sich aus diesen Bildern?

Musik-Quiz 3

Man kann’s natürlich auch lösen, ohne das als Albumtitel zu kennen – deswegen ist die Frage nach Band(s)/Person(en) als Bonus zu verstehen.

Ist es nun leicht oder schwer? Ich bin mir nicht sicher – wir werden sehen… :mrgreen:

Tip, war geplant nach 4½h: Beim zweiten Teil-Bild ist die Lösung auf deutsch hilfreicher, der Rest ist englisch. Und zögert nicht, auch nur Teile zu raten…

Tip 2: Die ersten beiden Wörter der Lösung sind einsilbig und reimen sich; sie entsprechen auch direkt den ersten beiden Bildern, wohingegen die restlichen vier Wörter keinen 1:1-Bezug zu den Bildern haben.
Und in meinem ersten Kommentar hier und einem bei #*%&$1#$ &§$%=! sind auch noch zwei kleine Tips versteckt. :)

Die Lösung, erraten von Dee :clap:

„Mad, bad and dangerous to know“

Das ist sowohl der Titel des zweiten Albums von The Cross (der früheren Neben-Band von Queen-Drummer Roger Taylor), des dritten Albums der britischen New-Wave-Band Dead Or Alive, als auch eine Beschreibung von Lord Byron.

Das Bildrätsel setzt sich so zusammen:

  1. Mad, verrückt/wütend (klar);
  2. Bad, vgl. Tip 1;
  3. and: das Häkchen ist das Symbol für „und“ in der Logik;
  4. Dane, ein Däne (naja, irgendjemand von der Corel-Foto-CD, dem ich eine dänische Flagge auf den Karton gepinselt habe);
  5. Chair, ein Stuhl;
  6. Oz, ein halber Ozzy;
  7. zwei, die sich kennen: two know.

Danke fürs mitmachen! :thumbsup:

9 Kommentare

  1. jL

    So, jetzt mit Zeitvorteil, hehe. Ob es was nützt?!? Hm, ich steh aufm Schlauch! Ich bin jar nisch jut bei sowas, weil ich die Bilder falsch betitele und dann wird es ja unmöglich!
    Soll das 2. Bild in der 2. Reihe „oz“ bedeuten? Und klaut die da dem Typen was aus der Tasche?!?!?

    Mein erster Tipp: Scream Love Den (äh jibbet nisch, wa?)

  2. c

    „Oz“ stimmt (von der Aussprache her, die Schreibweise in der Lösung ist etwas anders). Beziehst du „Den“ auf das Bild rechts oben? Da ist es ähnlich. :) Aber geklaut wird schon mal gar nicht, die beiden kennen sich einfach, und das Schreien ist auch nicht das Gesuchte. :mrgreen:

  3. jL

    Boah, ne! Ich warte auf den nächsten Tipp :-) (oder dass jemand anders was weiß :-D )

  4. p

    bahnhof: hauptstation. 8O

  5. c

    Tip 2: Die ersten beiden Wörter der Lösung sind einsilbig und reimen sich; sie entsprechen auch direkt den ersten beiden Bildern, wohingegen die restlichen vier Wörter keinen 1:1-Bezug zu den Bildern haben.
    Und in meinem ersten Kommentar hier und einem bei #*%&$1#$ &§$%=! sind auch noch zwei kleine Tips versteckt. :)

  6. D

    Ich möchte lösen: :-D

    „Mad, bad and dangerous to know“

    Ein sehr guter Hinweis war, dass das zweite Bild eher deutsch zu übersetzen ist. Dann war es ein kurzer Schritt zu „mad“…

  7. jL

    Boah, Dee, wenn das stimmt….
    Wie bist du darauf gekommen?!??!??!

  8. D

    juliaL49, das kann ich dir doch nicht verraten! :zunge:

    Im Vertrauen: Wenn man „mad“ und „bad“ hatte, ist es in der heutigen Zeit, nicht mehr schwer, auf die Lösung zu kommen.

    Offiziell habe ich natürlich sämtlich Album-Titel im Kopf. :rocks:

  9. c

    Soso…

    Aber es stimmt! :clap:

    (Die Aufschlüsselung hab ich in oben ergänzt.)

Schreibe einen Kommentar an Dee

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>