Willkommen im beschaulichen Kurort Bad Cimd!

Bad Cimd 1

Wolltet ihr schon immer eine Einöde zu einem Kuhnest zu einem Dorf zu einer Stadt heranwachsen sehen? Ohne dabei etwas tun zu können (außer ein bisschen zu kommentieren)? Dann seid ihr bei „MyMiniCity“ richtig! :mrgreen:

Für jeden eindeutigen Besucher pro Tag wird der Besucherzähler hochgesetzt (und später über separate Links auch Gewerbe, Verkehr, Sicherheit,…). Also klickt recht fleißig auf den Link zu Bad Cimd, auf dass sich dort bald nicht nur Fuchs und Hase gute Nacht sagen können.

Nein, einen anderen Sinn als eine simple wuselbruselige Spielerei sehe ich darin auch nicht… :P


Update 15.1.08: Der 50. Bewohner ist erreicht, jetzt kann man nicht nur „hinziehen“, sondern auch Gewerbebetriebe bauen. Also bitte mal auf das eine, mal auf das andere klicken… (Das Straßenschild in der Sidebar verweist jetzt zufällig auf eines davon.)

Bad Cimd 50


(via Just4Fun, Blogwiese, aptgetupdate u.a.)

2 Kommentare

  1. W

    Ich find die Idee gut. Ein wenig sinnlos, aber gut. Sowohl ein Spielzeug für Homepage-Besitzer und eine guter Besuchermagnet für den Anbieter. :)

  2. c

    Stimmt. Wundert mich irgendwie, dass die (noch?) nicht ’ne Menge Werbung drauf haben…

    PS. welcome

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>