Zeitreisen, Weltuntergang, oder was?

LHC Es scheint gerade „in“ zu sein, sich mit vermeintlichen Auswirkungen des neuen Teilchenbeschleunigers LHC (Large Hadron Collider) des CERN, der im Mai fertiggestellt sein soll, zu beschäftigen – mal ganz zu schweigen vom „Ende“ des Maya-Kalenders, das uns das Weihnachtsfest 2012 entweder vermiesen (bzw. verhindern) oder erfreuen soll (ein Thema auch in der aktuellen HörZu) – oder ihn ganz einfach von vorne beginnen lässt… was ist angesichts unzähliger nie eingetroffener Weltuntergangsprophezeiungen realistischer?

So kam kürzlich z.B. hier bei Golem ein Chaosforscher, der sich bestimmt als hervorragenden Wissenschaftler sieht, zu Wort, der seine Verschwörungstheorien und Panikmacherei über die Erzeugung Schwarzer Löcher am LHC, die die Welt angeblich zu verschlingen drohen, an den Mann bringen will, und die Daily Mail berichtet von russischen Mathematikern, die glauben, die Teilchenkollisionen könnten ein Tor zur Zukunft erzeugen, mithin Zeitreisen ermöglichen.
(via Blog mich am Arsch und JanneWap)

Das „Dumme“ dabei ist nur, dass alles, was der LHC an Energien erzeugen kann, immer noch wesentlich kleiner ist als die Energien, die ganz natürlich seit Milliarden von Jahren frei werden, wenn kosmische Teilchen auf die Erdatmosphäre (und auch die anderen Planeten) treffen.

Wo sind also die Zeitreisenden aus der Zukunft? Wo sind die schwarzen Löcher, die die Erde verschlingen, bzw. warum gibt es die Erde überhaupt noch, mit Menschen, die über sowas nachdenken und bloggen können?

Entweder es gibt diese Zeit-Tunnel und Schwarzen Löcher nicht (dann ist die entsprechende Theorie falsch und auch der LHC wird sie nicht erzeugen können) – oder sie sind unauffällig und ungefährlich. Wozu also das ganze Gerede?

Siehe auch » Safety at the LHC.


LHC-Foto von poluz (flickr)

9 Kommentare

  1. J

    Hi,

    um ohne viel Vorrede auf Deine Frage:

    Wo sind also die Zeitreisenden aus der Zukunft? Wo sind die schwarzen Löcher, die die Erde verschlingen, bzw. warum gibt es die Erde überhaupt noch, mit Menschen, die über sowas nachdenken und bloggen können?

    Entweder es gibt diese Zeit-Tunnel und Schwarzen Löcher nicht (dann ist die entsprechende Theorie falsch und auch der LHC wird sie nicht erzeugen können) – oder sie sind unauffällig und ungefährlich. Wozu also das ganze Gerede?

    zu antworten.

    Zur ersten Frage: Die Zeitreisenden müssen sich natürlich verstecken. (Mann Mann Mann – TIMECOP???? :-) ).
    Das mit den schwarzen Löchern scheint gut gegangen zu sein :-)
    Von mir aus, lass sie ungefährlich sein- ist mir nur recht.
    Aber warum bloggt man darüber?????

    WEIL ES SPAß MACHT! Es macht einfach einen riesigen Spaß, sich darüber da Hirn zu zermartern was sein könnte und/oder schon war – von dem wir überhaupt nichts wissen. Weil es toll ist, sich auszumalen, was Zeitreisen alles bewirken könnten (Gut oder Schlecht blind ausser Acht gelassen)

    In diesem Sinne! Gute Nacht

  2. jL

    Da meine Kristallkugel sowieso den Weltuntergang schon für 2011 vorhergesagt hat, wird das mit dem Mayakalender niemals nachzuprüfen sein!

    Aber zu dem Thema habe ich gerade ein interessantes Buch gelesen, das schon Ende der 60er veröffentlicht wurde und das auf einer Erde handelt, wo die spanische Armada die Engländer besiegt hat (1588) und statt des Autos eine Zeitreiseapparatur erfunden wurde. Das dann halt weitergesponnen. Ist ganz interessant :-) Titel: Zeiten ohne Zeit

  3. c

    Nichts dagegen, aus Spaß darüber zu bloggen – oder interessante Romane darüber zu schreiben. :)

    Das Gerede, das mich stört, ist das der „professionellen“ Verschwörungstheoretiker, Panikmacher und Wissenschaftler, die sich zu Themen äußern, in denen sie sich nicht auskennen. (Was zugegebenermaßen in meinem Schlusssatz nicht so klar rüberkommen mag…)

  4. S

    Hör mir auf mit den Verschwörungstheorien über den Majakalendar.
    Mein Arbeitskollege erzählt mir schon seit 2 Jahren unregelmäig davon.

    Aber immer schön gemischt,mit anderen Kram, angefangen bei Jan van Helsink, dazu einen großen Schuß Nostradamus, dann eine große Prise Palmblattbibliothek, dazu komische kristallschädel, irgendwas vergessen ?

    Ach ja,die Krönung,dann kommt noch das Christentum dazu, fertig sind die neuen Geschichten.

    Immer nach dem Motto eines deiner Artikel hier, wenn man nicht das gegenteil beweisen kann muss man davon ausgehen das es der Wahrheit entspricht.

    Er glaubt auch nicht an Gott,sondern weiß von dessen Existenz.

    Nun gut, zurück zur Pseudowissenschaft.
    Wenn man durch ein Wurmloch reist, dann sollte man mal Hawkins fragen.
    In einem seiner Bücher steht,das es gehen könnte,so durch die Zeit zu reisen, aber , dadurch würden wir unsere Form ein wenig verändern.

    Den Rest zu den gefährlichen Elementarteilchen schreibst du ja schon selber oben,das die regelmäßig diesen Vorgang begehen,von alleine.

  5. c

    Tja, das ist so ’ne Sache mit den Wurmlöchern – ob man nun negative Energie bräuchte, um sie zu erzeugen, aufrechtzuerhalten oder so zu vergrößern, dass auch mehr als einzelne Teilchen hindurch passten, oder Unmengen normaler Energie, die man nie aufbringen könnte (und dann ein riesiges Schwarzes Loch am Wurmloch-Eingang hätte); und das waren noch die Ergebnisse der ernsthafteren Theorien, wenn ich mich recht erinnere. Irgendwie mehr ein Thema für Star Trek & Co. als für reale Anwendungen. :)

    Aber immer noch ernsthafter als der UFO-Paläoastronautik-Nostradamus-sonstwas-Kram…

  6. S

    Ach ja, die Wurmloch-Fans, jetzt wo du es sagst, worüber ich garnicht nachgedacht habe als ich mein Kommentar schrieb, die Sache mit dem Energieaufwand.

    Aber auch hier sind ja die verschiedensten Möglichkeiten vorhanden.
    Nur ist nie genügend Energie vorhanden.
    Teilweise wäre die Energie vorhanden,aber wenn man die nutzen würde,dann wäre das All nicht mehr vorhanden,da man diese Energiemenge benötigt.

  7. M

    Wieso können die nicht einfach diese scheiße lassen.
    Wasist wenns doch schief geht?
    dann sind 7 milairden menscheneinfach weg, tot.
    und alles nur wegen son scheißt experiment, wie kööen die so was aus dich nehmen.
    Wie kommen die eigenltich auf son blöden gedanken.
    auch wenns zu 99,99 prozent sicher ist das diese schwarzen löcher zerstrahlen.
    Diesen rest gibts immer noch.
    Das darf man nicht vergessen.

    Ich will nicht das die welt untergeht.
    sie sollen den scheiß lassen, man muss doch irgnedetwas tun um das zu stoppen.
    ich würd alles tun

  8. c

    Bevor du ganz den uninformierten Panikmachern anheimfällst, würde ich folgende Lektüre empfehlen:

    deutsch:
    ScienceBlogs: Hinterm Mond gleich links
    Süddeutsche

    englisch:
    Bad Astronomy
    CERN

  9. S

    Dann sind halt 7 Milliarden Menschen Tod. Wer wird sie dann vermissen ?

    Das „Dumme“ dabei ist nur, dass alles, was der LHC an Energien erzeugen kann, immer noch wesentlich kleiner ist als die Energien, die ganz natürlich seit Milliarden von Jahren frei werden, wenn kosmische Teilchen auf die Erdatmosphäre (und auch die anderen Planeten) treffen.

    Wie dieser Satz eigendlich schon sagt, es ist den ganzen Tag um uns herum.
    Also einfahc nicht in Panik verfallen, vor allem nicht wenn du über Kopfsteinpflaster in der Innenstadt läufst ;)
    Habe gehört das soll ein bisschen Radioaktiv sein ;)

Schreibe einen Kommentar an Margit

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>