Böööööse!

Die Stöckchen fliegen derzeit wieder fleißig durch die Gegend, und Anfänger-Bösewicht Konna hat mich auch mit einem bedacht, das sich der Frage „Wie böse bist du?“ widmet. Er hat das Ergebnis ja schon vermutet:


How evil are you?

Übersetzung anzeigen ▼

:teufel:

Disclaimer: Ich arbeite nicht für AOL.

Ich bin dann mal so böse und werfe das Stöckchen nicht gezielt weiter, sondern lasse es für jeden, der will, bereitliegen…

6 Kommentare
1 Trackback

  1. K

    Habe ichs doch gewusst! :loll:

  2. c

    Ich bin dann doch so leicht zu durchschauen, hm? :mrgreen:

  3. D

    May I know why you think AOL is evil?

  4. c

    Dickson,
    (1) I didn’t write that „personality test“ nor its result text;
    (2) I think spam is evil, so I removed your link. :mrgreen:

  5. k

    Wo das ganze Holz am Ende wohl landet? Ich hatte mich auch schon in das Stöckchen verbissen, ‚Wie schlimm bist Du?‘. So ist das eben, man kommt nicht gegen Pavlov an. :-)

  6. c

    Wo das Holz landet? Werden solche tiefschürfenden Fragen überhaupt dem Wesen von Stöckchen gerecht? :P

    Aber ist schon seltsam, denn irgendwie vermehren sich die Stöckchen erst, bleiben dann liegen und, wer weiß, vielleicht lösen sie sich mal in Luft auf…

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>