„Neue Wege gehen“

Wozu schreibe ich eigentlich diese Satire-Serie, wo doch die „Realität“ schon so viel Pseudo- und Antiwissenschaftliches bereithält? So wollte ich diese „kumulierte Unvernunft“ eigentlich in einem Beitrag zusammenfassen, aber einerseits wäre der dann doch etwas lang geworden, und andererseits kommt mir die Aufspaltung auch zeitlich entgegen…


Ein „Zentrum für Gesundheit und bewusstes Leben“ namens „AVARO Light Ltd.“ von „Avaro Christian Jarosch“ – mit einem kindisch-banalen Logo aus Dreiecken, bunten Punkten und zwei Sonnen – bietet mit einer Anzeige in einer hiesigen kostenlosen Monatszeitung an, mit ihm „neue Wege [zu] gehen“.

Angeboten werden z.B. ein 2-Tages-Seminar „Die Reise zur eigenen Wahrheit – Ihr Körper lügt NIE“ für nur 222 Euro – für ein Basisseminar, versteht sich. Vertiefungsseminar: nochmal 222 Euro. Ferien-Intensivseminar: 777 Euro, dafür gibt’s dann auch knapp 8 Tage. Was für ein Schnäppchen! Das bringt wirlich „das „innere Kind“ zum Jubeln“! Ach ja, Zimmer und Verpflegung sind natürlich nicht enthalten.

Weitere Angebote aus der Anzeige dieses Licht-Herrn – der Mann lässt ja gar nichts aus:
Unterstützung in Lebenskrisen, Dauerhafte Auflösung von Rauchen & Übergewicht, Aufbau von Selbst-Bewusstsein & Selbstvertrauen sowie Lebensschule, Hypnose, Rückführungen, Lach-Yoga, Geist-/Fernheilung, Clearing, Metabolic-Balance, Bewusstseinsarbeit und auf der Website auch noch Journey, Glücks-Seminar, Entsäuerung sowie:

EM Effektive Mikroorganismen® – in vielen, vielen Varianten und Produkten, im wesentlichen „wirken [sie] wie eine Impfung zur Vitalisierung des natürlichen Bodenlebens und verbessern [die] Qualität [des Bodens] ganz wesentlich“. Und sie sind, wir staunen, „keine Wundermittel obwohl Sie oft erstaunliches leisten.“ (Was haben meine erstaunlichen Leistungen mit diesem— ach so, nur ein fälschlicherweise großgeschriebenes „sie“. :mrgreen: )

 

Haben Sie sich nicht auch schon gefragt, warum Sie das eine oder andere in Ihrem Leben erleben und ertragen müssen?

Durchaus, sieht man auch in diesem Beitrag – nur ob „die Rückführungs- oder Reinkarnationstherapie“, aus deren Beschreibung auch diese Frage stammt, „ein wundervolles Mittel [ist] um sich selbst zu heilen“? „Ca. 90 % aller Probleme stammen nicht aus diesem Leben, sondern aus frühere Leben“? Ich bezweifle das…

Auf der Startseite unten wird man übrigens auch von einer Hündin begrüßt:

Ich bin ein glücklicher Hund und genieße mein Leben. Auch den Kunden meines Herrchens helfe ich, wenn es notwendig ist. Ich kann ihre Ängste und Verletzungen spüren und gebe einfach Liebe.

Ein liebevolles Wuff

Na denn wuff! :P

Zu „Nie wieder rauchen“ – und „Idealgewicht erreichen“, was anscheinend recht ähnlich ist – sei von der Webseite noch zitiert (Hervorhebung von mir):

„Der finanzielle Ausgleich für dieses Intensiv-Befreiungs-Training liegt bei 333 Euro, inklusive Kundenbegleichheft und 5 weiteren Vertiefungsseminaren, also insgesamt 6 Monate Betreuung. […] Wenn Sie merken, dass Sie Ihr Ziel erreicht haben, dann darf ich Ihnen gratulieren, Sie haben es geschafft und Sie sind nun fertig.“

Wie nett. Das und der ganze Rest lesen sich schon wirklich nett. Und so positiv, so aussichtsreich… Einen kleinen AGB-Link am Seitenende gibt’s allerdings auch – und auch wenn die AGB gar nicht mal so lang sind, liest und beachtet jemand, der sich „ernsthaft“ für solches Esoterik-Zeug interessiert und womöglich von den ganzen Angebotsbeschreibungen verzückt ist, eigentlich den Abschnitt „Haftung“ mit dem folgenden Satz?

„Wir weisen darauf hin, dass Sie weder Heilaussagen, noch zugesicherte Ergebnisse oder Erfolgsversprechen erhalten.“

 

Wie ich an anderer Stelle schon geschrieben habe:

Sicher sind solche „Behandlungen“ in gesundheitlicher Hinsicht erstmal nicht gefährlich. Abgesehen von einer in Einzelfällen(?) wohl möglichen psychischen Abhängigkeit – es gibt offenbar Leute, die immer wieder zu solchen „Heilern“ und „Gurus“ gehen, weil etwaige Beschwerden sich doch nicht gebessert haben, sie aber anscheinend so verblendet sind zu glauben, es würde irgendwann doch funktionieren – und den Kosten (wenn sie entsprechend hoch werden), kann es aber insbesondere gefährlich werden, wenn bei schwerwiegenderen gesundheitlichen Problemen auf „echte“ medizinische Behandlung zugunsten inadäquater Mittel oder gar irgendwelcher „Wunderheilungen“ verzichtet wird. (Was so ähnlich übrigens auch in Avaros AGB und auf manchen Angebotsseiten genannt wird, solche Leute wollen sich ja auch rechtlich absichern.) Und die Möglichkeit, dass besonders unseriöse unter den „Heilern“ ihren „Patienten“ absichtlich falsche Diagnosen stellen, um ihnen weitere, teure „Behandlungen“ verkaufen zu können, ist in ominösen paramedizinischen Bereichen auch nicht auszuschließen. (Wohlgemerkt: Ich behaupte natürlich nicht, dass der hier Inserierende zu solchen Betrügern gehört, zumal ich ihn nicht kenne.)

 

Übrigens, nun, ich weiß nicht, wieso der Avaro konkret Avaro heißt, aber werfen wir einen Blick ins Wörterbuch: italienisch für „geizig“ und „karg“ einerseits, in Esperanto — Englisch (neben der seltenen Bedeutung „a collection of grandfathers“) aber auch (schön zum Wortstamm avar- passend) „avarice“, auf deutsch „Geldgier, Habsucht“. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt…

Wuff wuff!

 

» GWUP-Themenseiten Paramedizin und Psychotraining.


Wer noch nicht genug hat, kann bei „Absurde Idee“ über die astro-telepathische Homöopathie von Wespen lesen. Oder so.

2 Kommentare
2 Trackbacks

  1. jL

    Also bei dem Namen muss man doch stutzig werden! Wenn ich mal davon ausgehe, dass das nicht sein Geburtsname war, dann hat er zu viele der Auflösungsseminare besucht (anstatt mal zwei Minuten Zeit in eine Wortrecherche zu stecken…)

  2. c

    Avaro ist anscheinend tatsächlich kein Teil seines Geburtsnamens (siehe Impressum oder Denic-Eintrag); vielleicht ein Spitzname, den er dann zum Firmennamen gemacht hat. Wobei mir „avarice“ auch nicht geläufig war… :mrgreen:

    Zuvor hieß diese Firma übrigens „Human Harmony Limited“. Ja, auch damals schon eine Ltd nach englischem Recht, europaweit beliebt. :)

Schreibe einen Kommentar an cimddwc

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>