Musik des Jahres 2008 – Auswertung der Blog-Parade

Blog-Parade Musik des Jahres 2008 So, meine Blog-Parade ist vorbei, schreiten wir also zur Auswertung. Gefragt waren euer Song, Album und Konzert/Live-DVD des vergangenen Jahres – vielen Dank an die 21 Teilnehmer! Und da 21>20, wurden natürlich auch Single und Album verlost (siehe unten).

Eine Hitliste lässt sich bei diesem vielseitigen Geschmack natürlich nicht erstellen – aber ein paar Ergebnisse/Erkenntnisse kann ich doch auflisten und Besonderheiten nennen:

  • Es gab noch weniger Gemeinsamkeiten als letztes Jahr, wo wenigstens ein Song 3½x und ein Konzert 5x genannt wurde – diesmal konnte kein Künstler mehr als 2 Teilnehmer für sich gewinnen.
  • Knapp die Hälfte der Teilnehmer nannte Künstler mehrfach in verschiedenen Kategorien.
  • Aus Unterneuntupfing kam natürlich ein satirischer Beitrag. :)
  • Sam hat eine Wertung in einer interessanten weiteren Kategorie vergeben: „Das Konzert, aus dem ich dieses Jahr mit den meisten blauen Flecken rausgekommen bin, war DiscoEnsemble.“
  • symBadisch hat noch die EP (Sixpence None The Richer) und die schönste Special Edition (Snow Patrol) des Jahres hinzugefügt.
  • Julia macht gleich zwei Listen: eine mit Glasvegas, eine mit anderen Bands.
  • Und weil’s zum Thema Musik passt, hier noch eine kleine Ankündigung: Ab morgen gibt’s wieder mein Musik-Quiz – jeden Dienstag um 16 Uhr, morgen wieder die Bilderrätsel-Variante.

Die Teilnehmer

 

Teilnehmer Song Album Live
a blog about nothing Face Tomorrow: „A Phoenix And A Deer“ Favez: „Bigger Mountains Higher Flags“ Slut im Saarbrücker Roxy
beetFreeQ Portishead: „The Rip“ Portishead: „Third“ Kaizers Orchestra als Headliner des Omas-Teich-Festivals
Captain Obvious Flobots: „Mayday!!!“ Flobots: „Fight With Tools“ (Stock Car Crash Challenge: The Offspring mit You Gonna Go Far Kid, allerdings war das nicht wirklich Live-Feeling und auch nur ein Song.)
ich Black Stone Cherry: „Blind Man“ Queen+Paul Rodgers: „The Cosmos Rocks“ Queen+Paul Rodgers in München
Dani Schenker Züri West: „Flachgleit“ Oasis: „Dig Out Your Soul“ lokale Bands in Costa Rica
Dave George Duke: „Dukey Treats“ Yellowjackets featuring Mike Stern: „Lifecycle“ Mike Stern Band with special guest Randy Brecker featuring Dave Weckl & C. M. Doky (Berlin)
Entertainment Life Peter Heppner: „Alleinsein“ Bernstein: „Lichtwärts“ Grönemeyer: „12“ (DVD)
Hans Kid Rock: „All Summer Long“ Udo Lindenberg: „Stark wie zwei“ Rihanna: „Good Girl Gone Bad Live“ (DVD)
HerrSalami The Lodger: „The Good Old Days“
und 9 weitere
PeterLicht: „Melancholie & Gesellschaft“
und 9 weitere
Franz Ferdinand in Tallinn
und 4 weitere
juliaL49 Glasvegas: „Daddy’s Gone“
The Indelicates: „Julia, We Don’t Live in the 60s“
Glasvegas: „Glasvegas“
Towers of London: Fizzy Pop
Glasvegas in York
The Wave Pictures und Jeffrey Lewis in Manchester
Konzertwelten Keane: „Spiralling“ Keane: „Perfect Symmetry“ Die Happy (beim Hamburger Hafengeburtstag)
Lordy1 NamNamBulu: „Now Or Never“
Blutengel: „Dancing In The Light“, Nachtmahr: „Katharsis“
L’Âme Immortelle: „Namenlos“ Blutengel beim BlackField-Festival
Postpunk Ipso Facto: „Harmonise“
Foals: „Balloons“, M83: „Teen Angst“, Angelika Express: „Geh doch nach Berlin“, Diego: „September march“
Ralf Boldt Unheilig: „An deiner Seite“ In Extremo: „Sängerkrieg“ Blitzkid auf dem Mera Luna
Sam Lapko: „Killer Whales“,
Von Hertzen Brothers: „Faded Photographs“,
Sugarplum Fairy: „Bus Stop“
Jann Wilde & The Neon Comets: Neon City Rockers,
Von Hertzen Brothers: „Love Remains The Same“,
Grace Jones: „Hurricane“,
Guns N‘ Roses: „Chinese Democracy“,
Fall Out Boy: „Folie A Deux“
HanoiRocks
Shredder Blog Foo Fighters: „The Pretender“ Stefanie Heinzmann: „Masterplan“
Spontis Grossstadtgeflüster: „Ich muss gar nix“ Blood Red Shoes: „A Box of Secrets“ Subway To Sally beim Blackfield Festival
Stephan A. aus B. Shinedown: „Sound of Madness“ Staind: „The Illusion of Progress“ Everlast in Stuttgart
Stephan Schmatz Rosenstolz: „Gib mir Sonne“ Rosenstolz: „Die Suche geht weite“
symBadisch Coldplay: „Viva La Vida“ Coldplay: „Viva La Vida or Death And All His Friends“ Muse: HAARP (DVD)
tonnendreher Die Broilers: „Ruby, Light & Dark“ Cavalera Conspirancy: „Inflikted“
Die Broilers: „Vanitas Recordings“
Broilers in der Funbox Amelie in Essen
Suidakra; Saltatio Mortis
Unterneuntupfing2 Franjo Pooth: „Running on empty“,
George W. Bush: „Time To Say Goodbye“,
Stefanie Hertel: „Schatz, lass diesmal mich blasen“,
Eva Herman: „Der Tag, an dem Johnny B. Kerner starb“,
Johannes Heesters: „Mit 166 Jahren fängt das Leben an“
Die Amigos: „Ein Königreich für einen leistbaren Stylisten – die wirklich größten Hits der Amigos“,
Hoffenheim: „Wir ziehen den Bayern die Lederhosen aus“,
Amy Winehouse: „Back in Entzug“,
Panini: „Euro 2008“,
Barack Obama: „Change. Yes, I jam!“
Hansi Hinterseer vs. P!ink – Eine Triologie kirgisischer Sauflieder

Verlosung

BeetFreeQ wollte nicht an der Verlosung teilnehmen, somit blieben noch 20 im virtuellen Lostopf – aus Zeitgründen gab’s keine Urne mit Zettelchen und Video der Ziehung, sondern nur zwei Screenshots, die die (alphabetisch geordnete) Liste und das Ergebnis der bei randomnumbers.info generierten echten Zufallszahlen zeigen:

musik2008_single musik2008_album

Und somit geht die Single „Say It’s Not True“ von Queen+Paul Rodgers an Spontis und das Album „The Cosmos Rocks“ von denselben an Hans, den Wirbelwebber – herzlichen Glückwunsch und viel Spaß damit!

  1. hat sein Blog zum Jahreswechsel geleert, leider auch den Paraden-Beitrag []
  2. wie gewohnt ein satirischer Beitrag []

12 Kommentare
3 Trackbacks

  1. S

    Interessante Liste. Wusste gar nicht das es was zu gewinnen gibt, oder habe es vergessen.

  2. h

    hab deine benachrichtigung ja schon bekommen. herzlichen dank auch noch mal auf diesem weg! :mrgreen:

    danke auch für die sehr schöne auflistung. btw…hast du die liste mit wp-table erstellt?

  3. c

    @Sebastian: Schade, dass du dann nicht gewonnen hast, dann wär die Überraschung noch größer gewesen. :)

    @Hans: Die Tabelle ist ganz einfach selbstgeklöppeltes HTML. (Nicht im integrierten WP-Editor, da erkennt man ja nichts mehr bei komplexeren Strukturen, sondern extern – in dem Texteditor, der auch auf den Screenshots zu sehen ist, nämlich UltraEdit.)

  4. h

    ah ja, besten dank für die aufklärung… :thumbsup:

  5. S

    Ja, das wäre wirklich eine überraschung geworden. Vor allem wenn man nicht mehr mit rechnet

  6. R

    Wirklich bunt gemischte Liste, wobei ich keinen „Ausreisser“ sehe: Also Musik, bei denen sich mir die Nackenhaare streuben und das vegetative Nervensystem anfängt zu streiken. Schöne Blog-Parade!

  7. jL

    Ganz schön querbeet! Und wunderbarerweise auch schön divers. Wenn man die Listen einschlägiger Blogs und Magazine liest, so sind immer die selben Kandidaten in den Top 10 (jaja, die kommen auch in meinen Top 25 vor, aber davon weiß ja keiner).

  8. c

    Dann danke ich mal den vielseitigen Teilnehmern. :mrgreen:

  9. J

    Huh, erst jetzt gesehen, dass ich hier ja auch mitgemacht habe. Sorry für die späte Reaktion.

    Schöne Liste, übrigens.

  10. FM

    An solchen Listen merke ich nur, dass ich alt werde – weil ich 70% der Künstler gar nicht kenne… muss wohl irgendwie nur in den 80ern gelebt haben :) Wie auch immer: nächstes Jahr bin ich dabei.

    • c

      Vielleicht schaffst du es bis dahin sogar, dir ein Blog zuzulegen, damit du nicht für einen Elektro-Shop (dessen Link ich natürlich entfernt habe) Werbung machen musst…

Schreibe einen Kommentar an Ralf

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>