Monatsarchiv:

März 2009

Musik-Quiz 52

Musik-Quiz Willkommen zum neuesten Musik-Quiz, heute wieder ein Liedzeilenquiz à la Julia, d.h. es werden ein paar Textzeilen gesucht (und natürlich auch Lied und Künstler), die mit einigen Tips, die ich nacheinander geben werde (im Beitrag ungefähr in 15-Minuten-Abständen und auch in den Kommentaren), beschrieben werden.

Hoffentlich kommt nicht gleich jemand mit den ersten ein oder zwei Tips drauf…

  1. In den heute gesuchten vier Zeilen geht’s um Fragen zur Anwesenheit; in anderen Zeilen gibt’s noch mehr Fragen. Fragt sich nur, ob man richtig zählen kann.
  2. (16:15) Es gibt mehrere Interpretationen über den Inhalt des Liedes – nicht zuletzt deshalb, weil es mehrere Videos dazu gibt.

Julia hatte die Lösung schon ausgeschlossen, und David konnte dann den Sieg davontragen: Gesucht war „One“ von U2 (Text; Videos von Anton Corbijn, Mark Pellington, Phil Joanou) vom Album Achtung Baby mit diesen Zeilen:

Have you come here for forgiveness
Have you come to raise the dead
Have you come here to play Jesus
To the lepers in your head

Die nächsten Tips zum Album waren dann gar nicht mehr nötig: Das Album, auf dem das gesuchte Lied ist, war gewissermaßen richtungsweisend – und hat (insb. auch das Lied selbst) geholfen, die Band zusammenzuhalten. — Das Album ist sprachlich ungewöhnlich.

Danke fürs Mitmachen und bis nächsten Dienstag!

 


Foto: Jason Stitt – Fotolia.com

Buch: „Die Wette“

Die Wette Da ich das hier vorgestellte Buch kostenlos bekommen hatte1, ist dieser Beitrag (der etwas spät kommt, weil andere Lektüre nicht vernachlässigt werden wollte) gewissermaßen bezahlte Werbung (auch wenn darüber zu schreiben nicht obligatorisch war)…

Es geht um das Buch „Die Wette“ (Originaltitel: „The Ridiculous Race“ – gibt’s auch schon preiswerter als Taschenbuch) von Steve Hely und Vali Chandrasekaran, zweier Comedy-Drehbuchautoren, die ein Wettrennen um die Welt2 in entgegengesetzten Richtungen veranstaltet haben, ohne Flugzeuge zu benutzen – zumindest war das vereinbart, einer der beiden hat natürlich beschissen –, und in diesem Buch darüber schreiben, immer nach einigen Abschnitten abwechselnd aus der Sicht von Steve bzw. Vali.

Und das in einem locker-lustigen Stil und natürlich nicht einfach von Zug- und Schiffsfahrplänen berichtend, sondern über diverse Eskapaden und Begengungen mit Land und Leuten (und seltsamen kulinarischen Köstlichkeiten) – auch wenn’s mir manchmal so vorkam, dass sie unbedingt noch einen weiteren Gag auf eine Seite bringen wollten, so finde ich das Buch insgesamt äußerst unterhaltsam und lesenswert.

Die beiden haben schon einiges zu erzählen – sei es von einem Reitausflug in der Mongolei, bei dem Steve dank der Anwesenheit holder Weiblichkeit cooler wirken musste als seine reiterischen Fähigkeiten erlauben, oder Valis aus Zeitgründen abgebrochener Weltumrundung innerhalb der Weltumrundung (der künstlichen Inselgruppe „The World“ in Dubai – hätte ja auch als Ausrede für seine Flugzeugbenutzung dienen können…), u.v.a. Ob sie wirklich alles so erlebt haben oder mal etwas zumindest ausgeschmückt haben, kann man schlecht beurteilen, aber dem Unterhaltungswert täte es eh keinen Abbruch.

Fazit: :thumbsup:

Links: Website zum Buch, Info beim Verlag;
Review auf dem Moehblog (und andere waren in Vorab-Infos und Kurzreviews auch angetan).

 


  1. an sich hätte ich – wie andere Blogger auch – auch die Druckfahnen vor der Buchveröffentlichung bekommen sollen, aber die sind irgendwie unterwegs verloren gegangen; ist aber nicht schlimm, schließlich ist eine Loseblattsammlung auch nicht so wahnsinnig praktisch zu lesen… []
  2. und auch die Seitenzahlen reisen rund um den Text herum []

FilmRätselStöckchen 1201

Bei Knut konnte ich gestern Elektra erraten, somit ist das Filmrätselstöckchen wieder bei mir gelandet (denn es heißt ja Stöckchen, weil der Sieger das nächste Rätsel ausrichten darf), und diesmal sogar ohne Auswirkungen aufs Musik-Quiz. :)

Heute um 17 Uhr geht’s in diesem Beitrag los…

Es ist 17 Uhr, hier also das erste Bild – im Original nicht so unscharf, aber auf den Zetteln steht etwas drauf, das sich leicht googeln ließe. ;)

Edit: Bilder urheberrechtsvorsichtshalber wieder entfernt, sorry.

Gelöst von Yjgalla und endgueltig im Abstand von 1 Sekunde, am Ende quasi nach dem Ausschlussverfahren:
Babylon 5: Thirdspace (deutsch dummerweise „Das Tor zur 3. Dimension“ betitelt) – ein (TV-)Film zur Science-Fiction-Serie Babylon 5 (Amazon-Suche – die Komplettbox mit allen Staffeln und Filmen gibt’s auch schon für 83€).

Link und Videos der Woche (2009/13)

Ein Link…

…und zwei Videos:

Eine tolle Rube-Goldberg-Maschine (via @gillyberlin):

Creme That Egg! | How To Squish A Creme Egg! | Joseph's Machines

 

Kill Bill 1 und 2 in einer Minute (via Tonnendreher):

Kill Bill Parts 1 & 2, in One Minute, in One Take (and titles)