Ein Schild verblutet

Die Sturmböen letzten Donnerstag waren ihm dann doch zu viel – während das obere (links unten liegende) nur auszulaufen scheint, blutet das andere, runde schon richtig…

umgekipptes-schild

9 Kommentare

  1. h

    btw… wenn du so etwa siehst und nicht eingreifst, dann kannst du wegen unterlassener hilfeleistung angezeigt werden. und jetzt red dich bloß nicht raus, du hättest keinen verband zu hause… :roll:

  2. J

    Munter aufrecht? Also bei dem Bild, das ja eindeutig starken Blutverlust des unteren Schildes zeigt, scheint mir das ein stark geschönter Sachverhalt zu sein…

  3. L

    Auf jeden Fall ein richtig krasser Schnappschuss xD.

  4. S

    Das Arme! Aber sieht mir auch aus wie ein Schild das nur wegen ner Baustelle aufgestellt wurde oder so…also das nicht fest im Boden stand :)

    • c

      Fest im Boden steht’s natürlich nicht, aber dass es da steht (und nicht allein ist), ist ein bisschen seltsam und unschön – die uralte Garage/Lagerhalle wurde vor einigen Monaten schön renoviert/restauriert, und seitdem stehen diese Schilder da:

      lager-schilder

      (Das rechte ist das umgefallene.) Ich hoffe, die finden noch eine bessere Lösung…

  5. R

    Oh, das arme Schild! :mrgreen:

Schreibe einen Kommentar an

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>