Das Phänomen „The Next Uri Geller“

Hier geht es um einen Vorbericht zur ersten deutschen Staffel von „The Next Uri Geller“ von Anfang 2008. Sie können auch:
» Alle meine Berichte der ersten Staffel anzeigen.
» Alles zur zweiten Staffel 2009 anzeigen.
» Überhaupt alle Artikel über Uri Geller anzeigen.

verbogen Eben lief auf ProSieben die als Dokumentation getarnte Werbesendung „Das Phänomen Uri Geller“ – als „Vorbereitung“ auf die erste Folge der Casting-Show „The next Uri Geller – Unglaubliche Phänomene Live“ am Dienstag um 20:15 zur Suche nach einem „Nachfolger“ des „bekanntesten Mystifiers der Welt“, so ProSieben.

Nachfolger in welcher Hinsicht eigentlich? Sich zu blamieren, wenn die Bedingungen von den Vorbereitungen abweichen? Von angeblich echten übernatürlichen Kräften zu reden, ohne sie seriös auch nur ansatzweise zu beweisen zu versuchen? Stattdessen auf lächerlichste Art gegen Kritiker zu klagen? Stefan Niggemeier hat eine schöne Aufzählung in seinem Kommentar für die Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, und auch die Themenseite der GWUP lässt sich ausführlich darüber aus und enthält auch Beschreibungen der Tricks sowie einige Videos inkl. dem „Klassiker“ von James Randi.

Stefan Niggemeier schließt mit:

„Dass ProSieben das Format trotzdem gekauft hat, von „übersinnlichen, übernatürlichen, unerklärlichen” Phänomenen faselt, die zehn Kandidaten als „Auserwählte” bezeichnet und wie so viele andere diesen ekligen Hochstapler hofiert: Das ist das einzige unerklärliche Phänomen des Uri Geller.“

Nun ja – das ist eben ProSieben und die Jagd nach Quote…

A propos „Mystifier“: Auch das GWUP-Blog hat sich schon über diese Wortwahl gewundert, bedeutet „mystify“ doch irreführen, täuschen, verblüffen, verwirren, vor ein Rätsel stellen, mit einem Geheimnis umweben (Leo); quacksalbern, Kurpfuscherei betreiben, narren, mystifizieren, zum besten halten (Wikiquote zu franz. mystifier) – weitere im GWUP-Blog und via OneLook.


Nun aber wieder zu dieser netto ca. 45-minütigen „Dokumentation“: Dass sie auch nur annähernd an den umfangreichen Artikel über diese „Medien-Realsatire“ bei Telepolis heranreicht, war ohnehin nicht zu erwarten. Eher schon das Gegenteil, nämlich das, was man zu sehen bekam…

Geller selbst sagt zu Beginn etwa: „Manche glauben, es ist ein Trick. Manche glauben, es ist eine Gabe. Ich möchte immer geheimnisvoll bleiben.“ Klar. Wen wundert’s. Er ist ja selber überrascht, wie lange der Hype um ihn anhält…

Man erfährt etwas über seine Anfänge, seinen Lebenslauf – Kram aus der Kindheit wie einer „seltsamen Lichterscheinung“ oder Uhrenverstellungstricks samt Aussagen einiger Weggefährten; Familie; 1974 erstmals im deutschen Fernsehen; sowas halt. Sein „Ego-Trip“, die Sucht nach Ruhm v.a. in den 70-er Jahren, Bulimie-Erkrankung – oooch, der Arme. Bekanntschaften mit anderen Promis. Wünschelruten-Suche nach Bodenschätzen. Millionär. Arbeit für Geheimdienst und Polizei, über die er lieber nicht sprechen will. Schmuckdesigner. 16-facher Buchautor. Ein toller Typ, oder?

Sarkasmus beiseite. Dazu übrigens viele kurze Einblendungen einiger Moderatoren o.ä. (Oliver Welke, Aiman Abdallah, Sonya Kraus, Möchtegern-Models, …), die grad nichts besseres zu tun gehabt zu haben schienen, was heutzutage – leider – wohl überall sein muss. Und natürlich war praktisch nur Positives, Unskeptisches, Bewunderndes zu hören.

Zu seinem Debakel bei Johnny Carson damals? Nur kurz den unverbogenen Löffel gezeigt und es praktisch als Erklärungsgrundlage für seine weitere Publicity und die Erkenntnis „Es gibt keine schlechte PR“ genutzt. Sonstige kritische Stimmen? Äußerste Mangelware, nur kurz über zweifelhafte, nicht hinreichend verlässliche Tests, von denen einer (mit einem Schwein?) ihn so sehr abgeschreckt haben soll, dass er nichts mehr mit der Wissenschaft zu tun haben will. Wie praktisch…

Vergleich mit Zaubertricks? Keine. Nur wenige Male fallen die Worte „Mentalist“ (wer aus der Zielgruppe kann damit was anfangen?) oder „Magier“, aber eher zusammenhanglos bzw. in Bezug auf die Casting-Show. Wissenschaftliche Erklärungen wie z.B. bei der GWUP zu finden? Null. Im Gegenteil, angeblich streiten die Wissenschaftler seit 40 Jahren darüber, ob das alles Tricks sind oder nicht.

Hätte ich etwas anderes erwartet? Natürlich nicht.

:thumbsdown:

Staunen statt begreifen“, sagt der ProSieben-Trailer. Ist wohl Voraussetzung für die Show – am besten nicht mal versuchen zu begreifen, scheint mir. Soll ich mir das wirklich morgen heute Abend antun?


Nachtrag: Einschaltquoten dieser „Doku“: 0,79 Mio. (6,0% Marktanteil) aller Zuschauer ab 3 Jahren (Platz 10 in ProSiebens Tages-Hitliste) bzw. 0,59 Mio. (9,5%) von 14-49 Jahren. (Quelle: ProSieben-Videotext)

» Hier geht’s zu allen meinen Beiträgen über Uri Geller «

16 Kommentare
2 Trackbacks

  1. S

    Herzlichen Dank und volle Zustimmung für diesen Beitrag! Wir Skeptiker von der GWUP werden die neue Geller-Show mal im Auge behalten und sie mit kritischen Kommentaren begleiten. Wer also aktuelle Infos, Links, Videos und Artikel zum Thema sucht, kann die nächsten Tage und Wochen immer wieder mal hier reinschauen:

    http://gwup.wordpress.com/category/uri-geller/

    http://gwup.org/

  2. P

    Wie ich solche Sendungen hasse. Pseudo-aufgeklärt und pseudo-magisch überhaupt alles pseudo….
    Leute, schaut wieder 3sat oder arte an!

  3. c

    Ich würde eher sagen: Völlig unaufgeklärt, dafür show-magisch – und wenn man das pseudowissenschaftliche und übernatürliche Gewäsch weglässt, wäre das (also nicht die „Doku“, sondern die Haupt-Show, auf die Kandidaten reduziert) halbwegs passabel.

    Deinem Aufruf schließe ich mich nachher gern wieder an – oder lass mir via Quarks & Co was von Mumien verraten. :)

  4. K

    Quarks & Co rockt, das gibts sogar als Videopodcast (wenn auch etwas gekürzt). ^^

  5. tnu

    Ach dat is doch alles Humbug :lol: aber gebloggt hab ichs auch, ma schauen, was da so an Besuchern rumkommt :mrgreen:
    Nils

  6. RZ

    Es soll bei einem der Fernseher von der Wand gefallen sein… http://www.goingame.de/?p=47 Ich kann es mir nicht so recht vorstellen.

    Robert

  7. c

    Doch, ich kann mir gut vorstellen, dass ein Fernseher runterfällt. Ich zitiere jenes Blog:

    „wo wir doch gestern erst unseren neuen Samsung LCD Fernseher bekommen haben und diesen mit einer Wandhalterung aufgehängt haben.“

    Nur hat das sicher nichts mit Geller zu tun, sondern mit einer falschen oder falsch montierten Wandhalterung, die dann eben nach einem Tag versagt… (außerdem: man betrachte die Wahrscheinlichkeiten in Bezug auf die große Zuschaueranzahl, wie z.B. auch von Julia beschrieben).

    (Ergänzung: Das gilt natürlich unabhängig davon, ob die Geschichte von goingame stimmt oder nicht…)

  8. Z

    An alle Kritiker! Gerade habe ich mit Uri telepathiert und er hat mir versichert das alle Tricks echt sind.

    Außerdem soll ich euch alle nett grüßen!

  9. c

    Danke – Grüße auch an ihn! :D

    Natürlich sind seine Tricks* echt, wie bei allen anderen Zauberkünstlern ja auch; und manchmal macht er halt kleine Fehler dabei, sodass die Funktionsweise zu sehen ist (Magnet am Daumen etc.)…


    * man beachte die Wortwahl „Tricks“(!), nicht „Superkräfte“ o.ä.

  10. LM

    Wir vom Sheng-Fui-Blog verbiegen gemeinsam im Blog einen Löffel; nur mit der Kraft der Gedanken und garantiert ohne Tricks.

    Macht alle mit, damit das Experiment gelingt: http://www.sheng-fui.de/allgemein/helft-alle-mit-heute-verbiegen-wir-gemeinsam-einen-loeffel/

    Viele Grüße, Lorenz von http://www.sheng-fui.de

  11. SF(

    So manche hatten ihre Zweifel am Sheng-Fui-Mentalexperiment „Blogger verbiegen gemeinsam einen Löffel“ und haben uns gar Trickserei und Täuschung unterstellt… Durch einen streng wissenschaftlichen Versuchsaufbau und die Überwachung durch einen staatlich anerkannten Notar konnten wir jedoch selbst die größten Kritiker von der Seriosität des Unternehmens überzeugen.

    Für alle, die den Ausgang des Experiments nicht live mitverfolgt haben, kommt hier der Link zur erfolgreichen Auflösung: http://www.sheng-fui.de/allgemein/sensation-perfekt-blogger-verbiegen-loeffel-zu-gabel/

    Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen Teilnehmern, die uns mental unterstützt haben! Es gibt bereits Angebote eines Privatsenders, das Experiment live im Fernsehen zu wiederholen. Wir halten Euch auf dem Laufenden!

    Viele Grüße, Lorenz von http://www.sheng-fui.de

  12. Viele Experimente und Tricks sind physikalisch möglich – aber sind trotzdem überzeugend und einfach nur hammer!!!

    mit vier personen mit jeweils zwei fingern einen 100kg-Mann heben ist schon ne tolle sache!

    guckt euch mal bei youtube.de ein video an:

    gebt oben ein: Uri geller hats drauf

    das erste Video

    uri geller macht zwar nur tricks, aber die haben es in sich. genauso wie seine möglichen Nachfolger!!!

    ich sage nur zu farid „STOP IT!“ :lol:

  13. c

    Du meinst wohl dieses hier.

    Ja, Uri Geller hat’s drauf – mit billigen Tricks leichtgläubige Menschen zu beeindrucken. Mehr aber auch nicht. Zum Hochheben braucht’s kein Händchen-über-Kopf-Halten, und jede andere Art der Koordination fürs gleichzeitige Anheben als „achad shtaim shalosh“ tut’s auch. Mehr dazu hatte ich ja in meinem Bericht über die 6. Sendung schon geschrieben.

    Ein gespieltes Entsetzen wie das „Stop it“ gehört halt zur Show, damit’s nicht langweilig wird, aber „beeindruckend“ würde ich das nicht nennen.

  14. Natürlich gehört es ja auch alles zur show und uri geller verkauft sich halt eben sehr gut – ich finde chris angel sollte mal einen Nachfolger suchen und Tricks in einer Show im deutschen Fernsehen zeigen!!!

    Uri Geller hat ihn gefunden – den nächsten uri geller…
    aber leider nicht den richtigen :(

    Nicolai Friedrich hätte es werden sollen!!!

    Eine zweite Staffel folgt ja :) :) :)

  15. Uri Geller ist richtig scglecht!!!!
    Aber irgendwie passt es ja zu pro7 sowas auszustahlen bei dem ganzem galileo mistery kram!! ;)

  16. boah…

    er ist nicht schlecht!
    immerhin hat er millionen dollar und richtig fette karren!!!

    er kann tricksen und dann solltre man ihm den ruhm auch lassen
    (nicht unbedingt gönnen… aber lassen:))

Schreibe einen Kommentar an Anonym

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>