Nr. kid und nie marriage

Vera R. Scht Nutzer des Blogverzeichnisses Blogoscoop wissen anhand des Titels eventuell sofort, worum’s geht: Um die erste Spam-Nachricht, die heute darüber verschickt wurde, und ich bin nicht der einzige, der sie erhalten hat.

Und wie könnte ich an einer seltsam übersetzten Mail vorbeigehen… ;)

Hallo liebe,

v.veradagba @ yahoo.com

Sprichst du dich selbst an?

Ich vermute, Sie nicht überraschen, meine E-Mail erhalten?

Nicht wirklich, war ja klar, dass so eine Message-Funktion wie normale Mail-Adressen mal für Dating-Scam-Versuche herhalten müssen.

Ich sah Ihr Profil in www.blogoscoop.net und es solide well.I wird wie uns auf den Austausch vorbildlicher relationship.

Naja, solide – die Zahlen könnten schon höher sein. Davon abgesehen: Du hast dich also anhand seines Profils in mein Blog verliebt? Das ist ja interessant – und dabei dachte ich, ich hätte schon von allen Fetischen gehört…

Aber ich möchte betonen: I did not have sexual relations with that woman! Und vorbildlich schon gar nicht.

I bin vera nach Namen, Nr. kid und nie marriage.

Apropos nach Namen: Dein Nachname ist bestimmt Schung, oder? Vera R. Schung, nehme ich an?

I wird gern von Ihrer Meinung nach, können Sie mit mir Kontakt auf diese E-Mail-Adresse (v.veradagba @ yahoo.com), so dass ich kann Ihnen meine Bilder und mehr Einführung über mich.
Wir wünschen Ihnen einen guten Tag und warten, von Ihnen zu hören bald.

Wir? Gespaltene Persönlichkeit? Nicht wirklich überraschend, ein Scam-Spammer wird sicher mehrere Namen verwenden.

Nur auf das mit dem „zu hören bald“, da kannst du lange warten, meiner Meinung nach. Obwohl, ein paar Bilder…

Vielen Dank für das Verständnis

Wie so oft bei diesem Satz: Es ist kein Verständnis vorhanden.

Mit freundlichen vera

Mit unfreundlichen ich.

Auf englisch – der Vorlage für die automatische deutsche Übersetzung und selbst offenbar automatisch übersetzt – war das ganze auch gleich dabei. Anzeigen ▼


Foto (Orig.) karmat – Fotolia.com

2 Kommentare

  1. LR

    Ich kriege nie Spammails. Ich finde das fast schon ein bisschen schade

  2. c

    Auf jede seltene „brauchbare“ kommt aber immer noch viel reiner Müll…

Schreibe einen Kommentar an cimddwc

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>