Projekt 52 Thema 4: Kirchen

Das Thema 4. Woche in Saris Foto-Projekt 52:

Kirchen
Projekt 52 …oder auch das Haus Gottes. Nun bin ich kein sehr gläubiger Mensch und werde mit Sicherheit nicht unbedingt dieses Thema mit Gott in Verbindung setzen, aber das soll jeder für sich selbst entscheiden können. Klar ist allerdings, dass es heutzutage durchaus mehr als nur die alten Kirchtürme gibt, die man früher überall gesehen hat. Die Kirchen von heute sehen teilweise wirklich total unterschiedlich aus. Ich bin gespannt, welche Ihr uns zeigen werdet.

Hier muss einfach ein Griff ins Archiv sein, denn diese Kombination gibt’s aktuell natürlich nicht mehr:

04: Kirchen

Thema 04: Kirchen

Zwei Monate vor der Fußball-WM 2006 in München: Die katholische Frauenkirche im Hintergrund und der Fußball-Tempel im Vordergrund – beides eine Sackgasse…?


14 Kommentare

  1. Gutes Foto zu diesem Thema. Vor allem auch die Verbindung mit dem Verkehrszeichen.

  2. Herrlich! Aber abgesehen vom Motiv auch eine gute Bildaufteilung. Nur die Blumenkästen häten nicht so abgeschnitten sein müssen. Oder sehe ich das zu streng?

    • Ich finde die Blumenkästen eher unwichtig, deswegen hab ich auch nicht darauf geachtet, als ich das Bild hier zurechtgeschnitten habe (weil rechts noch ein Lastwagen gestört hat)…

  3. (Gravatar)

    Ich finde es immer interessant, wenn so zufällige Gegebenheiten wie das Verkehrsschild die Gedanken in eine bestimmte Richtung leiten, klasse!

  4. Eine einmalige Aufnahme toll interpretiert. Gefällt mir! :D

  5. :danke:

  6. *hehe* das ist gut ;-))

  7. Hehe, da hat jeder seine eigene Kirche für seine eigene Religion..

    Geiles Bild!

  8. Danke. – Da fehlt dann aber noch ein Handball, eine Billardkugel, u.v.a.m. :)

  9. Klasse!! Stilbruch vom Feinsten! ;-)
    Ich mag dein Bild.
    Liebe Grüße
    Claudi :photo:

  10. Deine Interpretation finde ich sehr gelungen und wenn dann noch ein Foto so dazu passt, dann ist das fast einmalig. :)

    Liebe Grüße
    Gaby

  11. Das mit der Sackgasse gefällt mir *gg*
    LG Kerstin

  12. Auch euch danke für das Lob – und das gilt auch für etwaige nachfolgende Kommentatoren. :)

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Ein eigenes Bild (Avatar)? Registriere dich auf Gravatar.com mit deiner E-Mail-Adresse und lade ein Bild hoch – dieses erscheint dann hier und auf vielen anderen Blogs (wenn du die E-Mail-Adresse hier mit angibst, natürlich).
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>