Monatsarchiv:

August 2009

Musik-Quiz 70

Musik-Quiz Willkommen zum neuesten Musik-Quiz, heute wieder ein Liedzeilenquiz à la Julia, d.h. es werden ein paar Textzeilen gesucht (und natürlich auch Lied und Künstler), die mit einigen Tips, die ich nacheinander in Abständen von ca. 15 Minuten geben werde, beschrieben werden.

Wie lange es heute wohl dauern wird – angesichts eines parallel laufenden Filmrätsels?

  1. Ein besonderer Zeitpunkt mit einem besonderen Gast – und die erwünschte Unsicherheit. Darum geht’s in den heute gesuchten 5 Zeilen.
  2. (16:15) Der Musikstil der Band ist irgendwie eigenwillig, und die Genre-Bezeichnung in der deutschen Wikipedia1 steht in Anführungszeichen (wiewohl sie eine eigene Übersichtsseite in der englischen Wikipedia hat).
  3. (16:29) Das mit den Liedzeilen ist so ’ne Sache, denn da steht schon mal das letzte Wort eines (Teil-)Satzes in der nächsten Zeile und gehört gleichzeitig zum nächsten (Teil-)Satz. Die gesuchten Zeilen sind aber in sich abgeschlossen.
  4. (16:44) Die Ortsangabe im Liedtitel gibt schon einen deutlichen Hinweis aufs Thema des Lieds.
  5. (17:00) Die Band hat einen russisch klingenden Namen und eine Affinität zu einer englischen Ära, stammt aber weder aus England noch aus Russland.
  6. (17:16) Buffy.
  7. (17:29) Die Band war immerhin schon Vorgruppe eines bekannten „Schockrockers“.

Gelöst von Julia: „Transylvanian Concubine“ von Rasputina, Vertretern des „Cello Rock“, mit den Zeilen

Candelabra’s lighted
Satan has been sighted
Never has there been an evening like
This is what they wanted
Always to feel hunted

» anhören bei last.fm (ignoriert das dort eingebundene Video, hört euch lieber die Studio-Version im Player rechts oben an)
» Text
» Wikipedia deutsch, englisch (ausführlicher)
» Band-Website – inkl. 2 Downloads

Das Lied kam in einer Folge der 2. Staffel der TV-Serie Buffy vor und ist auch auf einem zugehörigen Soundtrack-Album.

Rasputina is a cello-driven band. It started in Brooklyn, New York in 1992 […] The group is renowned for their unconventional and quirky music style and fascination with historical allegories and fashion, especially those pertaining to the Victorian era.

 


Foto: Jason Stitt – Fotolia.com

  1. damit wisst ihr immerhin auch, dass die Band bekannt genug für einen Wikipedia-Eintrag ist ;) []

Meine Kandidaten (Blog-Parade)

Sir Quackly, pardon, Donnerbold veranstaltet anlässlich „Horst Schlämmers“ Film zur Bundestagswahl eine Blog-Parade, in der man eine oder mehrere fiktive Figuren als Kandidaten samt Wahlprogramm vorstellt.

Somit präsentiere ich euch hier den Spitzenkandidaten der FUC, der Fiktiven Unglaubwürdigen Cimddwc-Partei fürs Bundeskanzleramt und einen Teil seines Schattenkabinetts samt ihrer Qualifikationen und Absichten:

kiefer Bundeskanzler und Familienminister: Jack Bauer

Qualifikationen:

  • Bekannt für unnachgiebige Verhandlungsführung.
  • Erfahrung im Umgang mit Terroristen in sieben harten 24-Stunden-Tagen.
  • Erfahrung mit familiären Problemen, auch als Alleinerziehender.

Wahlprogramm:

  • Zur Schonung des Staatshaushalts wird bei Geiselnahmen niemals Lösegeld bezahlt.
  • Erlaubnis von Folter aktiven Verhörmethoden.
  • Für besonders schwierige Verhöre und Verhandlungen – mit Kriminellen und bei Tarif- oder Koalitionsverhandlungen – ist der Bundeskanzler persönlich zuständig.
  • Aufbau einer großen Antiterroreinheit mit hochmoderner Computer-Ausstattung, die selbst unknackbare Algorithmen während einer Werbepause entschlüsseln kann.
  • Ein großer Design-Wettbewerb wird gestartet, um die unrealistischsten Computer-Benutzeroberflächen zu entwerfen.
  • Anstelle von Stopschildern, die Illegales im Internet halbherzig verstecken, kümmert sich der Familienminister persönlich um die Verbreiter.
  • Überstunden werden erst bezahlt, wenn mindestens 24 Stunden am Stück gearbeitet wurde.

 

SherlockHolmes Inneres, Bildung und Forschung: Sherlock Holmes

Qualifikationen:

  • Praktisch unerreichte Aufklärungsquote auch der schwersten Verbrechen.
  • Als Pfeifenraucher exzellente Kontakte zur Tabaklobby wird er sich noch mit dem Gesundheitsministerium arrangieren müssen.

Wahlprogramm:

  • Logische Schlussfolgerung wird Pflichtschulfach ab der 1. Klasse, forensische Analyse ab der 5.
  • Jedem ermittelnden Kriminalbeamten und jedem Privatdetektiv wird ein Arzt zur Seite gestellt.
  • Abwrackpräme für alte Kopfbedeckungen beim Kauf einer neuen Sherlock-Holmes-Mütze.
  • Steuererleichterungen für Anwohner einer Baker Street/Bäckerstraße.
  • Jeder Hausnummer wird ein „b“ angehängt.
  • Der Name Moriarty wird bei Todesstrafe verboten. Dies gilt auch für einreisende Ausländer.

 

Verteidigung und Sport: Speedy Gonzales

Qualifikationen:

  • Als „die schnellste Maus von Mexiko“ kann er sehr schnell vor allen möglichen Gefahren – gegnerischen Soldaten, Dienstwagendieben, Untersuchungsausschüssen u.v.a.m. – weglaufen.

Wahlprogramm:

  • Erleichterte Einbürgerung von Mexikanern, insb. von weiblichen Mäusen.
  • Grundgesetzänderung für eine tägliche Siesta von mind. 2 Stunden.
  • Tägliches Sprint-Training für alle Soldaten mit dem Ziel, 100 Meter unter 4 Sekunden zu laufen.
  • „¡Arriba! ¡Arriba! ¡Ándale! ¡Ándale!“ wird die Begrüßungsformel bei allen offiziellen Anlässen.

 

gott Verbraucherschutz und Bürgerdialog: Gott

Qualifikationen:

  • Jahrtausendelange Erfahrung im Ignorieren von Beschwerden, Bitten und Gebeten.
  • Hoher Bekanntheitsgrad – auch wenn sich die Leute über seine Eigenschaften nicht immer einig sind; aber dieses Geheimnissvolle kann ihn nur noch interessanter machen.
  • Wenn die Bürger mal wieder die Hände über dem Kopf zusammen­schlagen und rufen „Mein Gott, was macht die Regierung wieder für einen Unsinn!“, ist er der ideale Ansprechpartner.

Wahlprogramm:

  1. Ich bin der Herr, Dein Gott. Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.
  2. Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren.
  3. Gedenke, dass Du den Sabbat heiligest.
  4. Du sollst Vater und Mutter ehren, auf dass es Dir wohlergehe und Du lange lebest auf Erden.
  5. Du sollst nicht töten.
  6. Du sollst nicht ehebrechen.
  7. Du sollst nicht stehlen.
  8. Du sollst kein falschen Zeugnis geben wider Deinen Nächsten.
  9. Du sollst nicht begehren Deines Nächsten Weib.
  10. Du sollst nicht begehren Deines Nächsten Hab und Gut.
  11. Du sollst nicht wählen eine andere Partei.

 

Dann bin ich mal gespannt, was noch so an Kandidaten zusammenkommen – bis zum 28.8. ist noch Zeit mitzumachen.

Und darf ich nebenbei auch an meine noch bis zum Sonntag laufende Blog-Parade zu Lieblings-Liedtextzeilen erinnern? ;)


Foto Kiefer Sutherland: Kristin Dos Santos/Wikipedia, CC-by-sa-Lizenz

P52/32: Das Wochenende der Geister von Pfaffenhofen

Das nächste Thema der Woche bei Saris Projekt 52 ist Wochenende – und das ist irgendwie ein Thema, das gleichzeitig unergiebig und ziemlich beliebig ist, finde ich; nun ja, nutze ich es eben, um Bilder von einer Veranstaltung gestern zu zeigen, die ich eh gezeigt hätte. ;)

Letztes Jahr hatte ich schon eine 2,5-Sekunden-Langzeitbelichtung von meinem Balkon aus gezeigt, dieses Jahr hatte ich mich beim Nachtflohmarkt mit der Kamera ins Getümmel gestürzt. Durch die Langzeitbelichtung sehen die Leute schon etwas geisterhaft aus…

Zunächst einen Leierkastenmann mit 5 Sekunden Belichtungszeit, daneben den Rathausturm hinter einem Regal mit, nun ja, Flohmarktware eben:

Leierkastenmann (5s) Rathausturm und Regal

Zwei weitere Langzeitbelichtungen, ebenfalls 5 Sekunden:

Langzeitbelichtung 5s

Langzeitbelichtung 5s

Ein Blick in einen Spiegel hat mir dann bestätigt, dass ich noch kein halbdurchsichtiger Geist bin. Puh, nochmal Glück gehabt…

Schließlich noch eines der Fotos, die ich aus der Hüfte „einfach so“ geschossen habe – 1/6 Sekunde und irgendwie küntlerisch:

aus der Hüfte

Queen-Single des Tages (9.8.)

Singles Wieder eine neue Ausgabe dieser kleinen Serie über Queen-Singles und ihre B-Seiten, diesmal „Back Chat“ mit „Staying Power“ (veröffentlicht am 9. August 1982) vom Album Hot Space – dem Album, in dem Queen weit in Richtung Funk/Black Music ging, was es bei vielen Fans weniger populär machte…

(Wie ihr seht, hab ich diesmal auch ein paar Videos eingebunden – netterweise gibt’s mittlerweile1 einen offiziellen Queen-Youtube-Channel.)

Zuerst zur A-Seite, der am weitesten von der Black Music beeinflusste, von Bassist John Deacon geschriebene Song, in dem die Gitarre erst nach heftigen Diskussionen noch ihren Platz finden durfte. Live ging’s dann etwas schneller und rockiger zu Werke.

On the video commentary on Greatest Video Hits 2, Roger Taylor makes it clear that he hates the music video for it.

» Back Chat – Offizielles Video

» Back Chat – Live-Video (1982)

» Text
» Wikipedia

 

Für die B-Seite gilt Ähnliches hinsichtlich der Studio/Live-Unterschiede. Gerade live hat das Lied wirklich mehr Power, wo auch die Hörner durch Keyboard und Gitarre sowie die Drum Machine durchs echte Schlagzeug ersetzt wurden – und da wird’s dann richtig gut. :)

» Staying Power – Single/Album-Version (mit Text)
» Staying Power – Extended Version
» Staying Power – Demo-Version

» Staying Power – Live-Video

» Text

Und, wie gefallen euch die Songs?


Foto: clix/sxc

  1. oder ich hab ihn jetzt erst gefunden… bei bisherigen Suchen zu dieser Serie war er mir jedenfalls nicht aufgefallen []