Blümchenmakro-Blogparade

Bei Janasworld läuft noch bis Ende Februar eine Blümchenmakro-Blogparade, an der ich hiermit teilnehmen möchte. Gefragt sind eigentlich die drei schönsten Bilder, aber ich kann mich nicht so recht entscheiden, deshalb gibt’s hier 6 Motive bzw. 8 Bilder (die langjährige Stammleser schon kennen) – wenn Jana unbedingt eine Beschränkung auf drei Bilder will, nun, dann nimm die ersten drei.^^

Fangen wir an mit zwei Bildern bei 300mm Brennweite mit einem Tamron 28-300mm-Objektiv, das unter seinen unzähligen Kürzeln im Produktnamen auch „Macro“ stehen hat, auch wenn es da an ein spezialisiertes Objektiv nicht heranreicht (und das für eine Teilnahme eh nicht nötig wäre):

Montreux flowers

Biene auf Distel 2

Die nächsten beiden kamen durchs selbe Objektiv, aber mit Brennweiten von ca. 100mm:

IMG_6724

IMG_5064

Und schließlich noch zwei „Extrem-Makros“ mit Umkehradapter, mit dem ein normales Objektiv andersrum montiert wird – wie das geht, hab ich bei einem Staubfoto beschrieben. Da Staub aber kein Blümchen ist, gibt’s hier zunächst eine ca. 1 cm kleine Kalanchoenblüte in der Totalen und ein Detail davon – dank des Adapters waren die Bilder tatsächlich so formatfüllend, ohne sie zu beschneiden:

kalanchoe1 kalanchoe2

Und schließlich ein Detail einer Einblatt-Blüte mit derselben Methode, rechts normal im Zusammenhang:

einblatt einblatt2

Und wer jetzt noch nicht genug hat, darf sich gern z.B. durch alle Beiträge mit Foto-Serien blättern… :)

7 Kommentare
1 Trackback

  1. Y

    ich freu mich schon wieder richtig auf den sommer, wenn man sich bei schönen wetter wieder im eigenen garten nach schönen blüten umschauen kann! :mrgreen:

  2. R

    Oh, danke! Seelenfutter für arme, graugeplagte Winterseelen! Ich kann mich nicht wirklich entscheiden, weil sie alle schön sind. Das muss ich ja auch nicht, gell? Aber im Moment gefällt mir das Herbstasternfoto am besten :D

    Grüße von Ruthie

  3. R

    Da hast Du mal wieder sowas von Recht!

Schreibe einen Kommentar an Yaab

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>