GSC 2011: Italien

Auch dieses Jahr gibt’s wieder Konnas „Gedankendeponie Song Contest“ in Anlehnung an den der Eurovision, bei dem jeder Teilnehmer ein Land vertritt und ein Lied von dort ins Rennen schickt – dieses Jahr veranstaltet von Vorjahressiegerin Julia, bei der’s natürlich mehr Infos gibt für die, die das Ganze noch nicht kennen.

GSC2011Italien-Flagge

Nach Mazedonien letztes Jahr hab ich mir diesmal Italien ausgesucht; und auch wenn mein Beitrag erst fast am Ende der Vorstellungsphase dran ist, will ich jetzt schon eine Vorauswahl präsentieren – vier Titel (in alphabetischer Reihenfolge), die bei meiner Suche als Favoriten übriggeblieben sind und zu denen ich nun eure Stimme und Meinung hören möchte. Ist ja auch immer so eine Frage, wie „massenkompatibel“ und im negativen Fall „gewöhnlich“ ein Lied für so einen Contest sein sollte oder zu werden droht, oder ob man nicht doch etwas Härteres auswählen könnte…

Eine formelle Vorentscheidung ist das hier aber nicht – die letztendliche Entscheidung liegt trotz eurer Abstimmung bei mir. :)

Elvenking

Beginnen wir mit Elvenking (Homepage, Wikipedia), einer Folk/Power-Metal-Band, die’s seit 1997 gibt und die bisher sechs Studioalben veröffentlicht hat; auf dem neuesten, Red Silent Tides, findet sich auch das Stück, das ich ausgewählt habe: „The Cabal“

Ligabue

Luciano Ligabue, Künstlername Ligabue, „gehört zu den bedeutendsten italienischen Rockmusikern“, sagt Wikipedia – entsprechend hab ich ihn in den aktuellen Charts gefunden. Schriftsteller und Regisseur ist er auch noch, aber er hat schon wesentlich mehr Alben als Bücher und Filme rausgebracht. Auch bei ihm ist das ausgesuchte Lied, „Quando canterai la tua canzone“, vom aktuellen Album:

Linea 77

Nach dem eher „normalen“ Rock kommen wir nun zu Crossover/Nu Metal von einer Buslinie, äh, einer Band, die sich nach „ihrer“ Buslinie benannt haben: Linea 77 (Website, Wikipedia). Inwiefern der Wikipedia-Vorwurf des „veralteten Sounds“ gerechtfertigt ist? Entscheidet selbst. Das hier ist „Mi Vida“ von 2008:

Secret Sphere

Zu guter Letzt gibt’s noch etwas von der Symphonic-Power-Metal-Band Secret Sphere (Website, engl. Wikipedia). Auch die haben schon sechs Alben auf dem Buckel; „I Won’t Say A Word“ das Lied, das ich ausgesucht habe, ist aber „schon“ von 2005.

Abstimmung

So, eure Meinung ist gefragt – welche der vier Lieder gefällen euch am besten? (Ihr könnt mehrere ankreuzen.) Oder würdet ihr andere Lieder dieser Künstler oder gleich andere Künstler besser finden?

Die Umfrage ist bis einschließlich Gründonnerstag1 aktiv. Also, was meint ihr?

Und das Ergebnis mit einer Wahlbeteiligung, die leider noch schlechter als bei dieser komischen Sozialwahl war, und das, obwohl man hier weiß, was man wofür wählt:

3 Stimmen für Linea 77,
3 Stimmen für Morricone,
1 Stimme für Sollima.

Also werd ich mich wohl für erstere entscheiden, da ich lieber ein gesungenes Lied von einer eher unbekannten Band nehme als ein weithin bekanntes Instrumental…


Italien-Flagge: robertsharp, CC-by-Lizenz

  1. warum? darum. []

6 Kommentare

  1. S

    Eine schwere Wahl…sind schon gute Songs dabei.

  2. B

    Das ist ja blöd, bei Other wird mein Vorschlag garnicht angezeigt! :roll: Der Kram da oben ist nämlich nicht so wirklich mein Fall!

    • c

      Hätte zuerst deinen Kommentar freischalten sollen, bevor ich beetFreeQ antworte. :) Du warst das also mit Giovanni Sollima? Nun ja, wie das mit PollDaddy läuft, weiß ich eben nicht genau – wie unten gesagt, hab ich eure beiden Vorschläge jetzt übernommen (wenn ihr’s nicht seht, wird’s ’ne Cache-Frage sein).

      Geschmäcker sind halt verschieden… wenn ich was finde, was allen gefällt, kann ich’s ja nehmen, aber andererseits könnte der ganze GSC dann langweilig werden. :)

  3. bFQ

    Hmm, irgendwie zeigt Polldaddy die selbst eingegebenen Antworten nicht an. Ich hab ja Ennio Morricone mit „The Big Gundown“ eingetragen ;)

    Deine Auswahl sagt mir jetzt nicht so sehr zu, aber Favorit unter den Vieren wäre Linea 77.

    • c

      Komisch – ich seh’s auf der „poll reports“-Seite, aber warum das nicht hier erscheint…? Muss ich da was Spezielles einstellen? So gut kenn ich mich mit Polldaddy auch nicht aus… aber anscheinend kann ich die Antworten manuell übernehmen, das mach ich mal schnell.

      Morricone ist mir zu bekannt, ich will hier lieber welche, die man hierzulande nicht so gut kennt. Und ich will eigentlich auch lieber Lieder mit Gesang – obwohl dein Vorschlag natürlich ein toller Klassiker ist.

      Jemand anderes hat Giovanni Sollima eingetragen – der ist zwar ein virtuoser Cellist, aber irgendwie auch nicht so ganz das, was ich mir hier so vorstelle.

      (Dass du mit meinen Auswahlen mitunter nicht viel anfangen kannst, ist ja nichts Neues. ;) )

  4. r

    Hab die verlängerte Liste verwundert zur Kenntnis genommen – ändere jetzt aber meine Kreuzchen beim linierten Morricone nicht mehr.

Schreibe einen Kommentar an Beam

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>