Auswertung: Musik des Jahres 2011

musik2010 Bis vorgestern hattet ihr Gelegenheit, an der neuesten Ausgabe meiner „Musik des Jahres“-Blogparade teilzunehmen – wie in den Jahren zuvor waren eure Songs, Alben und Konzerte des vergangenen Jahres gefragt.

Leider gab’s diesmal nur ca. halb so viele Teilnehmer wie letztes Jahr, nämlich 9 (plus meine Wenigkeit). Euch natürlich vielen Dank dafür – ihr wart aber leider nicht genug, um den ab 20 Teilnehmern versprochenen Amazon-Gutschein zu verlosen…

Dass sich dieses Jahr kein Sieger mit mehreren Stimmen herauskristallisieren konnte, dürfte auch mit der niedrigen Teilnehmerzahl zu tun haben. Wie dem auch sei, hier ist die Liste der Teilnehmer mit ihren ausgweählten Titeln und Künstlern – auf den jeweiligen Beitragsseiten finden sich z.T. noch weitere Infos und Videos, also klickt euch ruhig mal durch:

Teilnehmer Song Album live
Daniel Bright Eyes: Shell Games Bosse: Wartesaal Fest van Cleef: Ghost of Tom Joad
Dany nach Last.fm Jupiter Jones: Still
Herzenssong Philipp Poisel: Eiserner Steg
Bon Iver: Bon Iver
juliaL49 Einzel: The Indelicates: The Road From Houston To Waco
Mannschaft: The Postelles: 123 Stop
Einzel: The Indelicates: David Koresh Superstar
Mannschaft: Frankie & The Heartstrings: Hunger
Einzel: The Indelicates (Stuttgart)
Mannschaft: Wave Pictures (Freiburg)
Kiwi DJ Antoin: Welcome To St. Tropez
Rico Bernasconi, Beenie Man und Akon: Girls
Avicii feat. Flo Rida: Good Feelin
Example: Stay Awake
Example: Changed The Way You Kiss Me
Lordy Casper: So perfekt Kanye West: My Beautiful Dark Twisted Fantasy
Mahltied Project Pitchfork: Splice Project Pitchfork: Quantum Mechanics M´era Luna
Michael The Low Anthem: Boeing 737
Silent Feature Era: Oliver
Silent Feature Era: This Old Leather Heart
SIR REG: A Sign Of The Times
Swingin´ Utters: Here, Under Protest
Christy Moore & Declan Sinnott (Niedernhausen)
MysteraXIX VNV Nation: Gratitude ASP: fremd
Faun: Eden
Zita-Rock-Festival u.a. mit Eisbrecher
Stefan Graf Don Omar: Danza Kuduro Red Hot Chili Peppers (München)
ich Black Stone Cherry: Blame It On The Boom Boom Black Stone Cherry: Between the Devil & the Deep Blue Sea
Joe Bonamassa: Dust Bowl
Ohrenfeindt (München)

11 Kommentare
1 Trackback

  1. L

    Schade, dass es nur so wenige waren… hm… aber ich klicke mich da gleich mal durch :D.

  2. jL

    Hui, 10 Teilnehmer ist ordentlich :)

    Und was für eine Abwechslung da geboten wird! Ich schätze mal, es wäre unmöglich da ein Album zu finden, das alle gut finden :music:

  3. MX

    Stimmt, schade das nicht mehr an dieser tollen Aktion teilgenommen haben. Hat aber trotzdem viel Spass gemacht und vielleicht sind nächstes Jahr wieder mehr dabei. Achja… wärest du bitte noch so nett und würdest meinen Nicknamen noch berichtigen? Danke dir.

  4. S

    Irgendwie wollte ich auch wieder mitmachen. Aber nicht die Zeit und vor allem keine Auswahl gefunden. Es war zu viel in diesem Jahr an neuer Musik.

  5. r

    Bei dem song der Black Stone Cherries: Ist diese elendige 18+ Frageaktion inkl anmelden und hastdunichtgesehn etwa nur deswegen, weil am Ende die eine Lady blankzieht? Weia^^

    Bekommen wir demnächst Probleme, wenn wir ohne Handschuhe, mit nackeligen Fingern uns nach draußen wagen? Komisch, dachte bisher, daß Queen Viktoria schon zwei, drei Tage dahingegangen wäre…

    • c

      War mir gar nicht aufgefallen (weil ich eh angemeldet war), sorry – ich hoffe, deine Erwartungen wurden nicht zu sehr enttäuscht. ;)

      Da scheint die Plattenfirma lieber übervorsichtig gewesen zu sein als sich einer Billiardenklage in den USA auszusetzen…

    • r

      nope 2 sorry – und enttäuscht war ich auch nicht. Konnte es nur kaum fassen, als der clip zuende war und dies Szene das einzige war was auch nur annähernd in die Ecke deuten könnte.

      Jetzt bin ich angepisst. Allerdings völlig unzusammenhängend mit Deiner Jahresliste, nein, (via) ausgehend von dieser ungemein ausgeklügelten Hilfe für den faulen Sonntagmorgen wollte ich mir ein paar andere RGMs anschauen. Ich sag nur 3 Worte: Gema, Gema, Gema. It sux.

      • c

        Ja, gibt schon klasse RGMs – diese hab ich mir schon für die Videos der Woche notiert. Und ja, Gema vs. YouTube suckt wirklich big time, um mich dem Denglisch mal anzuschließen. ;)

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>