Gedankendeponie Song Contest 2012: Belgien-Vorauswahl

GSC-2012 Belgien

Konna veranstaltet wieder seinen Gedankendeponie Song Contest, eine „Gegenveranstaltung“ zum Eurovision Song Contest, aber mit besserer Musik – von den teilnehmenden Bloggern ausgewählt, die sich ein Land herauspicken, aus dem sie ein Lied ins Rennen schicken. Nach Italien im letzten Jahr und Mazedonien im vorletzten Jahr hab ich mir diesmal Belgien herausgepickt und präsentiere euch hier eine Vorauswahl von einigen Songs, „natürlich“ aus der rockigen Seite des Genre-Spektrums, aber keine Angst, es ist nicht nur Metal. ;)

Ich verzichte hier bewusst auf eine „richtige“ Umfrage zum Ankreuzen, sondern möchte einfach eure Meinungen zu den Songs hören, welcher euch am besten gefällt, etc. – auch auf die Gefahr hin, so weniger Reaktionen zu bekommen.^^

Übrigens interessant, dass manche der hier vertretenen Bands über ehemalige Mitglieder miteinander verbunden sind… Nun denn, hier sind die 7 Songs in alphabetischer Reihenfolge der Bands:

1.) Ahráyeph – White Square II

Fangen wir an mit Alternative/Gothic/Rock.

 

2.) dEUS – The Architect

Indie-Rock/Alternative von „einer der erfolgreichsten belgischen Rockbands in der bisherigen Geschichte“.

 

3.) Enthroned – Satan Never Sleeps

Klassischen Black Metal gibt’s von dieser Gruppe, die seit 1993 aktiv ist.

 

4.) Millionaire – Mongoloid

Aus dem Soundtrack eines belgischen Films gibt’s eine Coverversion von dieser Indie/Stonerrock-Band.

 

5.) Soulwax – Any Minute Now

„Indie-Rock, Alternative, Dance“ heißt’s bei dieser Band.

 

6.) Star Industry – Nineties

(Nicht mehr verfügbar.)

Wir schwenken kurz wieder ein bisschen Richtung Gothic Rock…

 

7.) Thurisaz – Circadian Rhythm

Und zum krönenden(?) Abschluss noch „Atmospheric/Melodic Death Metal with Doom Metal influences“, wie’s unter dem Video dieser Band heißt, die sich nach der Rune benannt hat, aus der sich das Thorn þ entwickelt hat.

 

So, eure Meinungen…? :)

12 Kommentare
2 Trackbacks

  1. r

    1: Zu monoton für mich, obgleich quite trippy
    2: Weniger monoton, schön gebrochen – ok
    3: Dieser Gesangsstil als Prinzip ist nix für mich
    4: Klingt angenehm ‚weird‘
    5: Treffer. Da werde ich wohl mal was für die unterwegs-Sammlung besorgen müssen ;-)
    6: Huch, klingt ja wie die Schwestern aus Merzig – und damit gut.
    7: Zu viel speedy- und -wieder- guttural-Sequenzen für mich

    Da mir alle unbekannt waren (bis auf den Namen dEUS in seiner invertierten Schreibweise), kann es nur einen Überraschungssieger geben: Soulwax. #5 lebt.

  2. M

    1. Nicht unbedingt monoton, aber den Gesang(?) hätte es nicht gebraucht.
    2. Hat was von Simply Irrisistable von Robert Palmer, nicht meins.
    3. Klassischer Black Metal geht fast immer. Daumen hoch.
    4. Cooles Geschrei.
    5. Das riecht zu sehr nach Charts.
    6. Die klingen wirklich wie die Sisters (und damit etwas altbacken).
    7. Sehr schön, da werde ich mal nach weiteren Songs forschen.

    Meine Favoriten sind 7, 4 und 3 (in dieser Reihenfolge). Und gekannt habe ich vorher nur Enthroned.

  3. c

    Danke für eure ausführlichen Antworten. Na mal sehen, was ich am Ende nehmen werde…

  4. jL

    Wenig überraschend gefallen mir dEUS und Millionaire am besten. Wobei letzteres wegen der Coverversion und dem langen Intro evtl. nicht so gut für den GSC geeignet sind.
    Soulwax haben eine schicke Melodie und könnten viele unterschiedliche Genre-Fans auf sich vereinen, aber irgendwie fehlt da der letzte Kick.

  5. bFQ

    Ah, Belgien. Da habe ich noch gute Erinnerungen an 2010, als ich mich durch die Musikauswahl des Landes gewühlt hab, um meinen Vorentscheid zu machen. Von deiner Auswahl gefällt mir mit dEUS allerdings auch der Titel am besten, den ich damals selbst mit dabei hatte, denn der ist für mich seit Jahren ein echter Ohrwurm und ich würde ihm auch die besten Chancen zurechnen.

    Millionaire hatte ich damals mangels gefälliger Songs nicht in den Vorentscheid genommen. Das Devo-Cover hier ist aber echt spitze und wäre auch eine gute Alternative.

    Vom Rest kenne ich dann nur noch Soulwax, bin aber nicht wirklich ein Fan. Und die anderen Bands sind generell ja nicht so ganz meine Wellenlänge. ;)

    • c

      Stimmt, in deinen Vorentscheid damals hätte ich auch reinschauen können – ich hab nur auf die beiden tatsächlichen Teilnehmerlieder geachtet.

      Ich hätte ja noch so ein paar andere, härtere Bands gefunden (die hier z.B.) – auf einer Liste belgischer Metal-Bands, die du wahrscheinlich ignoriert hättest, wenn du sie gefunden hättest ;) –, aber das wäre dann doch nichts für den GSC gewesen…

      Irgendwie scheint sich jedenfalls Millionaire als Kandidat herauszukristallisieren.

  6. M

    1. Fürchterliches Video. Flowt ganz gut vor sich hin ohne jetzt DEN Kick zu haben.
    2. Etwas zu rund. Könnte mehr Ecken und Kanten vertragen. Geht aber in die „richtige“ Richtung.
    3. Nichts gegen Black Metal, aber von diesem Titel bleibt leider nichts im Kopf hängen.
    4. Gefällt mir auf Anhieb sehr gut. Genau mein Geschmack.
    5. Geht auch gut ab. Vielleicht sogar etwas „Massenkompatibler“, was für den Contest ja gut sein kann.
    6. Die klingen sehr nach den Sisters of Mercy. Der Song hat was.
    7. Gefällt mir ganz gut. Ist mir für den Wettbewerb aber zu speziell und zu lang.

    Favoriten: 5. 4. und 6.

    Belgien wird wohl auch ein schwieriger Gegner für die Finnen. Bin gespannt, welchen Song du nimmst!

  7. K

    1 Ahráyeph: Alternativ/Gothic/Rock schreckt mich direkt etwas ab. Dann ist’s aber doch gar nicht sooo schlecht. Kann man hören, aber in meine Musiksammlung würde es nicht passen.
    2 dEUS: Gefällt mir. Der Song ist interessant aufgebaut und der eine Typ hat einen heißen Bart. Erfolgsgarant quasi.
    3 Enthroned: Mit Metal kann man bei mir leider nur sehr selten punkten.
    4 Millionaire: Das mag ich auch. Schön abgedreht.
    5 Soulwax: Gefallen mir persönlich sehr gut. Sind aber alte Hunde und daher bleibt der Neuentdeckungs-Faktor irgendwie aus.
    6 Star Industry: Finde ich leider komplett langweilig.
    7 Thurisaz: Ist okay. Stimme aber Marc zu, dass es für den Wettbewerb zu speziell ist.

    Fazit: Würde auch dEUS oder Millionaire ins Rennen schicken.

  8. s

    Nr. 6 ist mein Favorit, egal ob sie nach Sisters klingen *inerinnerungenschwelg* … die anderen Stücke haben teilweise was, teilweise tun Selbige auch in den Ohren weh ;)

  9. c

    Auch euch danke für die Meinungen. :thumbsup:

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>