Versand-Wahnsinn

Kleines Lego-Set in großer Verpackung Schnell einzeln eingepackt und weiter zum Versanddienstleister ist offenbar billiger als zusammen einpacken und Porto sparen…

Letzte Woche hatte ich – um einen kleinen Rabatt auszunutzen – bei einem der Mittlerweile-mehr-als-nur-Bücher-Versender, die nicht nach Regenwald-Flüssen benannt sind, vier kleinere Lego-Sets bestellt (Durchschnittspreis unter 15 €). Und wie ihr anhand der Einleitung schon vermuten könnt: Die wurden tatsächlich in vier Päckchen verschickt!

Am Mittwoch Vormittag bestellt, im Laufe des Nachmittags kamen die ersten beiden Versandhinweise, am Abend der dritte. Die ersten beiden kamen dann am Freitag an (nach dem Feiertag am Donnerstag) – je eines per Paket- und Briefpost, ordentlich verpackt mit wenig zusätzlicher Luft und in eher dünnen Kartons. Sendung drei mit dem kleinsten Set kam am Samstag (Paket) – mit sehr viel Luft, siehe Foto rechts oben. Die vierte mit dem teuersten Set, „erst“ am Freitag verschickt, kam dann am Montag – im festesten Karton von diesen vier und zusätzlich mit starren Plastikbändern gesichert. (Und in sinnvoller Größe.)

Schnell waren sie ja, das muss man ihnen lassen. Aber vier Sets in vier Päckchen? So simpel das vielleicht für ihren Versand sein mag – und je nachdem, wie viel Lohn die Verpacker bekommen und wie niedrig die Versandpauschale sein mag, vielleicht sogar noch wirtschaftlicher als ein gemeinsamer Versand. Aber unter Umwelt-Gesichtspunkten bestimmt nicht gerade optimal…

(Wenigstens hatte der Paketbote in zwei Fällen auch noch was anderes dabei…)

9 Kommentare

  1. r

    Merkwürdige Paketgestaltungen gab es hier zwar auch schon, aber nicht so dermaßen ins Unausbaubare getrieben wie bei Dir. Dafür grübele ich immer noch, was mir die vorvorvorgestrige mail der wilden Reiterinnen eigentlich genau sagen soll:

    Aufgrund einer Verzögerung beim Abbuchungsprozess erfolgt die Belastung Ihres Bankkonto für Ihre am 6.5.2013 versandte Lieferung etwas später als vorgesehen.

    Folgende Bestellung(en) ist/sind betroffen: 0815-4711

    Wir bedauern dies, können aber versichern, dass ansonsten die Abbuchung wie gewohnt durchgeführt wird.

    :confused: Mir gegenüber bedauern? Warum?

    • c

      Könnte ja sein, dass du sonst beim Blick auf den Kontostand denkst, du hast noch mehr Geld zur Verfügung. Oder so. Oder auch nicht. Oder was auch immer.

    • r

      ..**..breaking news..**..update..**..
      Das indirekt erwähnte, für den SA danach avisierte Päckchen ist richtig angekommen: Korrekte Packstation und samstags. Allerdings erst heute, schlappe 2 Wochen Verspätung.

      War aber – wie nicht unerwähnt bleiben soll – königliche Post aus GB (Paul Temple komplett mit dem „Follow Me“-Francis-Matthews). Ist halt wetterabhängig, das Faltboot über den Kanal.

      Und nichts gegen die mehr als 4 Wochen andauernde Zustellung des Briefes von der Krankenkasse damals, ~’93. Die 4 Häuser neben meiner Wohnung angesiedelt war, also eine Woche pro Haus.

  2. W

    Hmm, kann es nicht auch sein das die Pakete aus verschiedenen Paketlagern, Versandzentren, (oder wie auch immer diese Lagerhäuser heissen) kamen?

    Grüße,
    Wolfgang

    • c

      Kann an sich durchaus sein, aber dann wäre es ungewöhnlich, vier so ähnliche Artikel in verschiedenen Lagern zu lagern… klar, kann ich nicht ausschließen, aber ich würde meine Lager nicht so organisieren. :)

  3. W

    Vielleicht reite ich jetzt schon ein totes Pferd, aber ist es wirklich so einfach? Wenn ich mehrere Lager habe und ich Produkte beziehe lagere ich dort die Produkte wo cih sie bekomme. Wenn ein Kunde bei mir etwas bestellt und ich habe durch Lieferanten XY im lager XY1 das Produkt versende ich es von dort. Befindet sich Produkt XY2 in Lager XY3 dann von dort. In welches Lager welches Produkt landet hängt davon ab welcher Zulieferer gerade das beste Angebot hat und welches Lager am geeignetsten ist.
    Aber wie gesagt, ich will da jetzt keinen Streit vom Zaun brechen.

    • c

      Ist ja kein Streit. :) Und du hast da wahrscheinlich sogar recht, zumal wenn sie tatsächlich verschiedene Lego-Sets von verschiedenen Großhändlern bekommen und nicht nur von Lego direkt, oder sich direkt an verschiedene Lager liefern lassen – woran ich nicht gedacht hatte.

      Ich hab leider die Kartons nicht mehr, um nachzuschauen, ob sich da Hinweise auf verschiedene Versandzentren befinden; aus der Erinnerung bzgl. der Karton-Arten waren sich nur die beiden ersten (mit Versand-Mails im Abstand von 69 Minuten) so ähnlich, dass eine gemeinsame Herkunft wohl recht wahrscheinlich ist – und weil der eine etwas kleiner war, passt das auch zur unterschiedlichen Versandart Brief/Paket.

  4. W

    :-)

  5. R

    Ts. Das macht die Straßen auch nicht leerer…

Schreibe einen Kommentar an Wolfgang

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>