Kategorie-Archiv:

Wissenschaft

Global-Scaling-Event… oder Kann jemand türkisch?

Ich bin auf der Suche nach Informationen zum sogenannten „Global Scaling Event des Jahres,“ der am 1.12. in Berlin stattfand, eine neue Erfindung zur Datenverschlüsselung (GSPIN) präsentiert haben will – und über den sehr wenig zu finden ist. (Was nicht unbedingt schlecht sein muss…) Die allgemeine Głobal-Scaling-Seite zeigt weiterhin die Ankündigung; die Seite der zweifelhaften Firma auf morint.com = GSDI Cyprus Ltd. berichtet in den News vom 6.12. (denen irgendwie der Anfang abhanden gekommen scheint) u.a. wie folgt:

„Die über 300 Teilnehmer spürten förmlich die knisternde Spannung im Raum als sie Zeugen des Experiments wurden. Auf der großen Leinwand war für jeden zu sehen, dass in Berlin und Nicosia der gleiche Sicherheitscode generiert wurde.“

Ich persönlich meine, auf eine Leinwand kann man vieles projizieren… Solange nicht zuverlässig von unabhängiger Seite überprüft und bestätigt wurde, dass tatsächlich diese behauptete Technologie direkt diese Codes generiert hat, hab ich erst mal meine Zweifel. Und wer Lottoprognosen anbietet, verdient m.E. ohnehin keinerlei Vertrauensvorschuss.

Ansonsten finden sich via Google nach GSPIN Berlin und GSDI Cyprus Berlin – dank des Firmensitzes und der o.a. Beteiligung in Nordzypern – nur noch etliche türkische Meldungen, z.B. Kibris Gazetesı, Mercek TV, TurkEkip, die sich wie ein Ei dem anderen gleichen und vermuten lassen, dass es einfach eine Pressemeldung der GSDI-Firma (vom 1.12.) ist, die ihre Technologie natürlich in den höchsten Tönen lobt. (Ein anderer, nicht identischer Artikel: BRT.)

Da weder Google noch Altavista Türkisch übersetzen können und der Versuch, einzelne Wörter mittels Online-Wörterbuch zu übersetzen, einerseits zu mühsam und fehleranfällig ist, andererseits das Loben in den höchsten Tönen zu bestätigen scheint, nun meine im Titel angesprochene Frage bzw. Bitte, ob jemand mit Türkisch-Kenntnissen sich obige Links mal anschauen und mir (hier in den Kommentaren) mitteilen könnte, was genau da gesagt wird – ob es denn mehr ist als das typische Pressemeldungs-Blabla… (eine komplette Übersetzung verlange ich natürlich nicht :mrgreen: ).

Und kennt vielleicht jemand gar Augenzeugenberichte, bevorzugt kritische?

Update 3.2.2010: » Ermittlungen gegen zyprische Global-Scaling-Vermarkter

Vom Märchen der berechenbaren Lottozahlen

Klee 'tschuldigung, wenn ich schon wieder was zum Thema Lotto schreibe, mir geht’s auch schon auf den Geist, aber wenn es Leute gibt, die glauben, künftige Ziehungen der Lottozahlen könnte man berechnen – wie einer in den Kommentaren hier, der auf meine Bitte per E-Mail freundlicherweise noch etwas ins Detail gegangen ist, vielen Dank – halte ich es durchaus für angebracht, darauf genauer einzugehen.

Zuerst aber ein Lesetip, auch und gerade für alle Lottospieler auf der Suche nach Zahlen: Lotto-Tips von Quarks&Co.

Nun aber zu Herrn Galluzzos Kommentar:

Also wenn man etwas präzisiert müßte man viele Details verraten ,und wer etwas verrät müßte man ziemlich Dumm sein.
Man kann nur was lernen wenn man selber Spieler ist .

Man muss kein Lotto spielen, um sich die Zahlen anzuschauen, und man kann auch lernen, ohne Geld für falsche Hoffnungen auszugeben.

:dunce: Man könnte auch lernen, indem man z.B. einen Kurs besucht oder ein Buch kauft/ausleiht zum Thema „Wahrscheinlichkeitsrechnung für Anfänger.“ Gibt’s nicht aus der „für Dummies“-Reihe (deren Titel ja nie beleidigend gemeint ist…) auch ein Buch dazu?

Ich denke das sie kein Spieler sind,wenn sie ein Spieler mit Erfahrung währen würden sie nicht so ein dummes Zeug schreiben ,das sagte ich schon einmal.

Oh, ja, die groooßen Geheimnisse und Erfahrungen von „Experten“, schon klar. Als ob das was daran ändern würde, dass keine Lottoziehung von der vorhergehenden abhängig ist.

Jetzt kommen die Details:

Weiterlesen »

„Lottozahlen-Vorhersage“ mit Numerologie?

» Hier klicken für alle meine Artikel zum Thema Lotto

Lotto-Spielschein - Foto von lotto-bw.de/presse Lotto? Schon wieder?? Tja, dank des hohen Jackpots hat das Thema Hochkonjunktur – Platz 1 auch in meiner Suchanfragen-Statistik (nachdem mein Spaß-Beitrag über gewisse höschenlose Eskapaden [vorübergehend] aus dem Google-Index gekickt worden war). Und etwas Aufklärung kann nie schaden… kurz:

Lottozahlen kann man nicht vorhersagen!

Genauer formuliert: Wenn Vorhersagen, die man macht, zutreffen, war es Zufall, da die Ziehungen zufällig sind. Wer Gegenteiliges behauptet, möge versuchen, das zu beweisen…

Ein weiteres Exemplar von Prognosen hab ich auf miracles.ch gefunden – auf Basis von „Numerologie“ (Info in der Wikipedia). Oder dem, was so aussehen soll. Neben horoskopähnlichen Angaben abhängig von Geburtstag etc. und aus dem eingegebenen Namen abgeleitete „Glückszahlen“ (1 für A, 2 für B,… 26 für Z :roll: ) bietet diese Seite mit einem Webdesign aus dem vorigen Jahrtausend eben auch eine „Lottozahlen-Prognose“ fürs deutsche und schweizerische Lotto. Zitat:

Die Lotto Miracles Vorhersage, ist einzigartig und Fantastisch. Hier dürfen Sie sich jede Woche Ihre persönlichen und aktuellen Lottozahlen Prognose anhand der Numerologie und immer wieder neuen Miracles Lottozahlen Prognosen für die nächste Lotto 6 aus 49 Ziehung generieren lassen.

Weiterlesen »

Lotto-Prognose von Global Scaling immer noch schlecht

Und wen überrascht das? Niemanden? Gut. :mrgreen:

Dieser Artikel nimmt sich nur eine spezielle Methode angeblicher Lottoprognosen vor. » Klicken Sie hier für alle meine Artikel zum Thema Lotto.

Als Aktualisierung zu meinem langen Artikel „Lottozahlen vorhersagen??“, in dem ich die angeblichen Lotto-Vorhersagen von Globalscaling.de analysiert habe und zu dem Schluss gekommen bin, dass sie, kurz gesagt, nichts taugen – sie sagen im Endeffekt nur: „achten Sie einfach darauf, dass keine Tippreihen doppelt sind“ – hier nun den um die zwischenzeitlich erfolgten 15 Ziehungen und Prognosen ergänzten Treffertrend:

Global Scaling Treffertrend Nov.2007

Nur die dunkelste Kurve – die genauen Treffer – hätte eine echte Relevanz für einzelne Lottospieler, die zweitdunkelste Kurve (mit den so augenwischend betonten Abweichungen von höchstens ±1) könnte große Tippgemeinschaften interessieren, die über 50.000 Lotto-Tips pro Ziehung abgeben – wären die „Prognosen“ denn wirklich Prognosen und besser als eine einfache Zufallsfunktion, die auf Mindestabstände achtet, was sie bekanntermaßen nicht sind.

Und ich wiederhole auch gern: Die Lottokugeln haben kein Gedächtnis, die Chancen für „6 Richtige“ liegen nunmal bei jeder Ziehung aufs Neue bei 1 : 13.983.816 pro Tip (und für den Hauptgewinn muss ja auch noch die Superzahl, die Endziffer der Spielscheinnummer, stimmen). Eine über die Statistik hinausgehende, spezifische Lottozahlen-Prognose ist nach allen seriösen, akzeptierten, verifizierten mathematischen Kenntnissen ohnehin unmöglich.

Wenn wieder jemand sagt, ich hätte keine Ahnung vom Lottospielen, möge er dies bitte näher ausführen und begründen…

Das komplette Archiv der gezogenen Lottozahlen kann übrigens z.B. bei Lotto Bayern (bei Gewinnzahlen: „mehr“ – dann unten auf der Seite) heruntergeladen werden.


Geht eigentlich jemand zu dem „Global Scaling Event des Jahres am 1. Dezember im Kosmos Berlin“, wie globalscaling.de titelt, mit der „Präsentation des Verfahrens GSPIN der Global Scaling Data Security Technologie im Online-Banking“, für das, wie ich vor einem Monat geschrieben habe, Risiko-Investoren gesucht werden wie schon zuvor für eine „G-Com-Technik“, die die Zeitschrift FINANZtest damals (1/2004) zu einer Warnung veranlasst hatte?

Würde mich persönlich wundern, wenn man dort – für den happigen Eintrittspreis von 69 €, für den sicher kein 7-Gänge-5-Sterne-Catering inklusive ist – wissenschaftlich überprüfbar echte und funktionierende Technologie sehen würde…


Update: Bitte auch die Links in „kritikus“' Kommentar beachten…


Update 13.12.: Dieser tolle o.a. „Event des Jahres“ kann ja nicht so super gewesen zu sein, wenn man nirgends, noch nicht mal auf der Global-Scaling-Homepage, was darüber zu lesen findet (oder weiß jemand mehr?), oder? Scheint mir jedenfalls so… :mrgreen:

Update 18.12.: » Hier geht’s weiter mit Infos bzw. erst mal der Frage nach weiteren Erkenntnissen dieser GSPIN-Veranstaltung vom 1.12.