Schlagwort-Archiv:

Cimddologie

Die CimdComp-Therapie – besser als Bachblüten!

Ich hatte ja neulich schon die „Bach-Blütentherapie“ erwähnt, bei der willkürlich 38 „Seelenzustände“ mit 38 willkürlichen Pflanzen-Wasser-Alkohol-Mischungen geheilt werden sollen. Ist natürlich esoterischer Glaubensmedizin-Quark mit reiner Placebo-Wirkung.

asiatischer Speicher Aber es geht besser! Da ich ohnehin beruflich mit Computern zu tun habe, ist es mir gelungen, eine absolut wirksame neue Therapieform zu entwickeln, die zudem viel besser zu den Seelenzuständen passt, die sie heilt, als der Kram von Edward Bach. Ich nenne sie die CimdComp-Therapie:

die Cimddologische Computer-Komponenten-Therapie.

Das ist richtig, Sie verwenden nicht irgendwelche Pflanzen, sondern essentielle Bestandteile des modernen Lebens – die beste Lösung in dieser modernen Zeit!

Achtung: Anwendung auf eigenes Risiko!
Das Lesen dieses Beitrags kann nicht den Arzt ersetzen!
Suchen Sie bei heftigen Beschwerden unbedingt einen Arzt auf!
(↑ Bla bla aus rechtlichen Gründen, das keiner, der es verwendet, wirklich glaubt.)

Die Komponenten

Wählen Sie die Komponente, die am besten zu Ihrem aktuellen Seelenzustand passt, um dessen Disharmonien zu beseitigen:

Komponente: Hilft bei Seelenzustand:
Prozessor (modern) Ihre Gedanken fühlen sich langsam an.
Pentium-Prozessor mit Rechenfehler Sie stellen fest: „Ich bin ja sooo berechenbar.“
Motherboard Sie leiden an einem Ödipus-Komplex.
Spannungswandler Sie fühlen sich ständig angespannt.
Gehäuseschraube (normal) Man sagt Ihnen öfter: „Bei dir ist doch ’ne Schraube locker!“
Daumenschraube Sie haben sadistische Neigungen.
Fenster aus der Gehäuse-Seitenwand Ihre exhibitionistischen Tendenzen werden zu stark.
Festplatte (mind. 500 GB) Sie neigen zur Magersucht.
Festplatte (bis 10 GB) Sie neigen zur Fresssucht.
Speichermodul Sie haben Gedächtnisprobleme.
DDR-Speicher Sie sind ein hoffnungsloser Ostalgiker, der der DDR hinterhertrauert.
DDR2-Speicher Sie sind ein hoffnungsloser Ostalgiker, der die DDR wieder aufbauen will.
SPD-EEPROM-Chip Sie sind ein unverbesserlicher Fan von Müntefering & Co.
Vibrationsdämpfer Sie zittern am ganzen Körper.
Tintenstrahldrucker Sie ärgern sich ständig über die Graffiti an Ihrer Hauswand.
Maus (mit Kabel) Sie fühlen sich ständig angebunden und in Ihrer Bewegungsfreiheit eingeschränkt.
Maus (ohne Kabel) Sie sind besorgt über zu viel Freiheit.
Leertaste Sie fühlen sich so leer.
Tasten L und O Sie müssen ständig laut lachen (*LOL*).

psst! Sie sehen, manche Komponenten wirken nach dem homöopathischen Prinzip, „Gleiches mit Gleichem“ zu behandeln, andere enthalten die Lösung direkt. Wie diese Auswahl zustandegekommen ist, ist natürlich Betriebsgeheimnis.

 

Herstellung der Essenzen

Stellen Sie zunächst sicher, dass die Geräte nicht mehr ans Stromnetz angeschlossen sind.

  • Wählen Sie die für Sie geeignete Komponente aus der obigen Tabelle und bauen Sie sie vorsichtig aus.
  • Legen Sie die Komponente in einen mit Staub gefüllten Behälter ausreichender Größe, so dass sie komplett vom Staub bedeckt ist.
    Der Staub ist wichtig, denn die der Materie innewohnenden Schwingungen übertragen sich im weiteren Verlauf auf ihn, und dabei ist er viel wirkungsvoller als Wasser (das zudem den Komponenten mehr schaden würde).
  • Lassen Sie die Komponente genau 42 Minuten im Staub liegen, und achten Sie darauf, dass keine Sonnenstrahlen darauf fallen; entfernen Sie die Komponente dann.
  • Greifen Sie mit einer Pinzette aus Kunststoff (wichtig! Metall würde die Wirkung zunichte machen!) eine Staubfluse heraus und potenzieren1 Sie diese in 23 Hektolitern destilliertem Wasser. Mit einem Kunststofflöffel 16 Minuten lang gut umrühren!
  • Entnehmen Sie mit einer Pipette 15 Tropfen daraus und geben Sie diese in eine Literflasche Wodka. Drehen Sie die Flasche 8x vertikal im Kreis.
  • Trinken Sie 4 Milliliter daraus.
  • Ihr Leiden ist geheilt!

War das nicht einfach? Ist das nicht genial? Wozu brauchen Sie jetzt noch Bachblüten, Homöopathiekügelchen oder Handauflegen?

:loll:


Fotos: Lev Olkha/Fotolia.com, scol22/sxc

 


  1. =verdünnen []

Breaking News: Neues Element entdeckt!

ci Ein weiterer Teil meiner Satire-Serie über Esoterik und Pseudowissenschaft…
 


Den cimddologischen Superforschern ist die Entdeckung eines neuen chemischen Elementes mit der Ordnungszahl 0,3333… gelungen! Dieses Element verspricht vielfältige neue Anwendungen in der Cimddologie, die garantiert unserem Bankkonto Ihnen zugute kommen werden!

Wie es bei chemischen Elementen üblich ist, wählen die Entdecker den Namen des Neuzugangs im Periodensystem – wir haben uns für Quarktaschium entschieden. Ein wirklich deliziöser Name für ein delikates Element!

Einen kleinen Ausblick auf die großartigen neuen Möglichkeiten können wir bereits geben:

Sie haben doch sicher schon von Magnetunterlagen gehört, die meist für Wucherpreise feilgeboten werden? Hoher Preis, niedrige Herstellungskosten, noch niedrigerer Nutzen? Vergessen Sie diesen mistischen Myst am besten, der taugt doch nichts!

Unsere forschen Hyper-Forscher arbeiten bereits an Prototypen der neuen iMagNet- und iMagImmerNochNet-Unterlagen™ in bequemer Matratzen- und Hängematten-Ausführung mit überzeugender Wirkung! (Wer sich Magnetunterlagen und anderen kaffeefahrttypischen Kram andrehen lässt, lässt sich auch leicht von uns überzeugen… *räusper* Haben Sie nicht zufälligerweise Interesse am Franchising?)

Außerderm scheint Quarktaschium ersten Erkenntnissen zufolge prophetische Fähigkeiten zu wecken! Eine unserer Testpersonen hat nach dem Genuss von 25 kg dieser Wunder-Substanz Verse von sich gegeben, die an Klarheit und Deutlichkeit locker an Nostradamus heranreichen! Beispiele:

Nachts ist es kälter als draußen,
Die Karpfen fliegen schnell nach Hausen.

oder

Crouch lim colleague? Buoy, mitigate liturgy.
Phonic gazelle handwritten melt mammalian liturgy, liturgy.

Mit Sätzen wie diesen lässt sich nun wirklich alles vorhersagen, man muss nur das Gewünschte hineininterpretieren sie nur richtig interpretieren!

Seien Sie also gespannt auf die Zukunft!

Bla!

Dein persönliches Horoskop

ci Auch wenn dieser Beitrag nur eine lose Verbindung zu meiner Cimddologie-Serie hat, eine Satire ist er trotzdem…
 


Sternzeichen-Uhr Leider verzögert sich die Fertigstellung unserer im Mai angekündigten Astro-Cimddologie-Sekundoskope noch geringfügig (ungefähr bis zur nächsten totalen Sonnenfinsternis in Deutschland), deshalb bieten wir hier die nach den aktuellstesten Erkenntissen erstellten persönlichen Horoskope – völlig ohne Kosten, ohne Registrierung, ohne Vertragsbindung, ohne Sinn!

Also wähle einfach die zutreffenden Optionen aus – ja, richtig bemerkt, wir bieten auch eine Geschlechts-Option, sowas findet man in Zeitungshoroskopen nie!!



Dein Geburtstag:
Dein Geschlecht:



 

 


(Wer Spaß an mathematischen Rätseln hat, kann ja mal versuchen herauszufinden, nach welchen Regeln welcher Text ausgewählt wird… Tip: Es sind 6 Horoskope, 4 Elemente, 8 Farben, 4 Tiere, 6 Pflanzen, 5+6 Charakterzüge, 9 Empfehlungen (für existierende Tage).)

Foto: zager/sxc

Das Gesetz der Ausziehung

ci Teil 6 meiner kleinen Satire-Serie über Esoterik und Pseudowissenschaft…
 


aufknöpfen Wünschen Sie sich nicht auch, Sie könnten jede attraktive Person des bevorzugten Geschlechts dazu bringen, sich für Sie auszuziehen? Es funktioniert aber nicht, die Wünsche erfüllen sich einfach nicht? Das Versandhaus des Universums konnte noch nicht mal eine poplige Röntgenbrille liefern?

Die cimddologische Super-Forschung hat Abhilfe gefunden:
Das Gesetz der attraktiven Ausziehung, so der vollständige Name.

Vergessen Sie den verschwurbelten „Wunsch-Bullshit“ * mit dem seit Jahrzehnten und Jahrhunderten wieder und immer wieder wiedergekäuten „Geheimnis“ um das „Gesetz der Anziehung“, demzufolge man sich nur zu wünschen brauche, was man will, das Universum liefere es, weil „Gleiches Gleiches anziehe“ – das ist doch esoterischer Blödsinn! Nein, nur wir kennen die ultimative Wahrheit, nur wir kennen das wirklich mächtigste Gesetz im Universum!

Werden Sie Meister des Gesetzes der Ausziehung und befehlen Sie erfolgreich allen, denen Sie begegnen, sich vollständig nackt auszuziehen – es wird funktionieren! Garantiert!

(Nun ja, eventuell müssen Sie dazu ein SM-Studio eröffnen mit Ihnen als Domina bzw. Dominus, aber da gehorchen Ihnen Ihre Kunden gewiss.)

Vitruv Schon viele berühmte Persönlichkeiten wussten das Gesetz der Ausziehung zu nutzen – darunter illustre Namen wie Giacomo Casanova, Heinrich VIII., oder Leonardo da Vinci mit seiner berühmten Zeichnung des vitruvianischen Menschen (Bild links).

Oder Thomas Alva Edison – er erfand die Glühbirne, um seine Frauen auch nachts beim Ausziehen besser sehen zu können. Wir könnten die Liste ewig fortsetzen – Shakespeare, Victor Hugo, Goethe, Beethoven, Platon, Sokrates, Newton, Einstein, um nur ein paar zu nennen. Namedropping macht sich immer gut, es kann ja niemand widerlegen.

Aber auch für einfacher gestrickte Leute, ja für jeden wirkt das Gesetz der Ausziehung. Sei es Rhonda*, die darauf brennt, Pierre frank und frei zu zeigen, was sie für ihn empfindet, oder Bärbel, die weint, nachdem Kurt ihren Mohrenkopf zerteppert hat – sie alle können von diesem ultrahypermächtigen Gesetz profitieren! Auch Sie!

Wir zeigen Ihnen wie! In einer kleinen, preiswerten Buchreihe, die wir demnächst starten werden – voraussichtlich 30 Bände für einen niedrigen vierstelligen Betrag (pro Seite) –, ergänzt durch ähnlich viele DVDs, werden Sie alles lernen, um Ihr Liebes- und sonstiges Leben in allen Lagen meisterhaft erschwindeln zu können!

(Leben erschwindeln? Sind nicht eher wir die Schwin— ach, lassen wir das.)

Bla!

 


* Buchempfehlung: „Wunsch-Bullshit im Universum: Kritik der Wunsch-Bestellungen im Universum von Rhonda Byrne, Pierre Franckh, Bätbel Mohr, Esther Hicks und Kurt Tepperwein – auf dem schmalen Grat zwischen Nicht-mehr-Satire und Noch-nicht-Wissenschaft“ von Jacky Dreksler und Hugo Egon Balder. 159 Seiten, Pacific Productions.
Locker-lustig geschrieben und doch fundiert recherchiert nehmen die beiden das Gewünsche auseinander – leider mit 17,90 € recht teuer.
» Interview dazu.

Bullshit“ ist dabei auch ein Begriff aus der Philosophie, der den „opportunistischen Umgang mit der Wahrheit“ beschreibt bzw. dass Bullshitter sich bei ihrem leeren Getue nicht um die Wahrheit scheren (s.a. engl.Wikipedia).


Foto © Cristian Ilie Ionescu – Fotolia.com