Anghelas Freundin Galina

Meine Stammleser werden sich vielleicht noch an die mit lustigem Ergebnis maschinell übersetzte Scam-Mail-Serie mit „Anghela“ erinnern – aber Anghela ist natürlich nicht allein. Und auch diese lange Mail, die genauso versucht, von Leichtgläubigen vermeintliche Reisekosten zu ergaunern oder sie zur Geldwäsche zu benutzen, ging mit leichten Abweichungen und mehreren Mail-Adressen massenweise heraus – hier der passende Thread im Antispam-Forum, und exemplarisch hier auch lustig kommentiert.


Hallo!!!!!!!!

Wie schrieb Terry Pratchett so schön? Mehrfache Ausrufezeichen sind ein sicheres Zeichen für einen kranken Geist. Hier eher krankhaft kriminell. „uber meinen Brief verwundere sich bitte nicht! Ich sah deinen account auf der Web-Seite der Bekanntschaften. Diese Web-Seite heisst „FreundScout24“ oder „Meetic“.“ Wo jetzt? Kannst du dir das nicht merken? Kranker Geist, hm?

„Du hast dort die Registrierung?“ Ich dachte, du hast mich dort gesehen – wieso dann die Frage?

Moglich konnen wir die praechtigen Beziehungen schaffen. Eine prächtige Beziehung zu Umlauten hast du schon mal nicht. „Ich will dass du mich verstehst. Ich werde mich bemuhen, richtig auf deutsch zu schreiben.“ Wieso hast du dann nicht vor dieser Mail bemuuuuh–, äh, bemüht? Der erste Eindruck ist oft entscheidend! Ich denke dass du Mann mit dem ich bist ich kann glucklich sein. Ich denke dass du lassen solltest du dir geben dein zurück Schulgeld: „Du verstehst meinen deutsch? Ich studierte deutsch in der Schule und das College.“
:klugscheisser:

„Ich rege auf mich wenn ich diesen Brief fur dich schreibe.“ Und ich rege mich auf, wenn ich Spam erhalte. Naja, über solchen wie deinen kann man sich wenigstens noch lustig machen… Ich werde sehr sehr deine Antwort warten. Ach, du auch? Anghela hat sich ja auch schon um Mail-Wartung bemüht.

Ich will die ernsten und vorliegenden Beziehungen haben. Aber Humor ist auch wichtig. Auch in einer schon vorliegenden Beziehung. Aber warum suchst du dann überhaupt? „Das Wesentliche damit neben mir war mein geliebter Mann.“ Ach, du warst verheiratet? Verwitwet? Tut mir leid. (Oder auch nicht.) „Viele Leute suchen seine Liebe und das Gluck.“ Wessen Liebe? Aber Gluck, ja, gute Idee, ich mach gleich eine Flasche auf, gluck-gluck…. Prost!

„Ich habe die Grossmutter und den Grossvater. Sie leben in Niederlande. Sie sind in Niederlande 10 Jahre ruckwaerts abgereist.“ Rückwärts reisen dauert offenbar länger als vorwärts. Also im Auto (lahmer Rückwärtsgang) oder zu Fuß, aber nicht rückwärtssitzend im Zug. (Was man nicht alles aus so einem Satz herauslesen kann…)

Riga „Ich die ubliche russische Frau.“ Ach, die übliche russische Frau schickt also maschinell übersetzte Scam-Mails? Glaub ich nicht. „Ich lebe in Lettland. Meine Stadt Riga. Du weisst meine Stadt? Ich lebe eine.
:lol2:

„Ich arbeite in der Handelsfirma.“ Der einzigen in Riga, offenbar? „Ich bin ein Helfer des Hauptbuchhalters. O, mein Vorgesetzte die sehr strenge Frau.“ Ich dachte, die O ist eher die Unterwürfige. Ist das in Lettland anders? „Aber ñïðàâèäëèâàÿ.“ Jepp, finde ich auch. „Wahrscheinlich gefaellt mir meine Arbeit.“ Aber sicher bist du nicht? Ach ja, kranker Geist, wir erinnern uns.

„Auch sind fur mich die Ehrlichkeit und die Offenherzigkeit wichtig. Ich habe das Geheimnis vor dir nicht.“ Ach? „Was ich suche? Wahrscheinlich diese Frage wichtigst.“ Geld natürlich! Entweder das deiner Opfer direkt oder jenes Geld, das sie für dich waschen sollen. „Ich las in der Zeitung dass im Internet der Betrug existiert. Traurig.“ – „Ich aufrichtig und ehrlich vor dir. Im Umkehrschluss heißt das doch: wenn du nicht vor mir ehrlich bist, brauch ich’s auch nach dir nicht zu sein. Schön. ;)

„In diesen Moment lebt meine Freundin in Deutschland. Die Stadt B-Baden. Meine Freundin hat den deutschen Mann verheiratet.“ Welchen deutschen Mann (hier gibt’s mehrere) hat sie mit wem verheiratet? Ist sie Pfarrerin oder sowas? „Sie hat seinen geliebten Mann gefunden.“ Ach so, schwule Heiratsvermittlung. Somit wissen wir auch, wen du oben mit „Viele Leute suchen seine Liebe und das Gluck“ gemeint hattest. „Ich denke dass wesentlichst im Leben die Liebe und der geliebte Mensch. Ich werde seinen Mann glucklichst machen.“ Wenn er schwul ist, wird das nichts werden. Oder meinst du den „kleinen Mann“?
:eyebrow:

„Wir konnen umarmt worden sitzen.“ Wir von wem umarmt? Flotter Dreier oder was? Aber warum nur im Sitzen? „Ich versuchte, nach dem Mann in Lettland zu suchen. Aber alle Maenner wollen nur der unterhaltungen und spielen.“ Jo, das wär mir auch zu wenig. „Etwas“ Sex muss schon sein.

„Moglich ist dir solches Gefuhl bekannt? Die Einsamkeit. Ich sitze zu Hause eine. In der Strasse geht der Regen wenn es Herbst ist.“ Und im Frühjahr fährt er mit dem Auto, der Regen, und im Sommer mit dem Fahrrad? „Mir war es interessant dass zu sehen geschieht mit den naturlichen Erscheinungen.“ Also hast du was gegen Brillenträger? Dann wird das nichts mit uns, schade…

„Versprich, zu antworten!!! Ich bin obligatorisch ich werde antworten. Ich werde dir die Fotografie schicken.“ Na hoffentlich – Anghela hat gleich beim ersten Mal Bilder geschickt.

„Deine Galina“ – na wenigstens kein Kerl bzw. Transsexueller wie „Dein Freund Anghela“. :P

:loll:

Komplette Spam-Mail anzeigen ▼


(Foto von Riga von Paula Moya (flickr), natürlich ohne Zusammenhang mit dem Absender dieser Mail.)

11 Kommentare
2 Trackbacks

  1. r

    Das falsch deklarierte Wort ist справидливая, vermutlich soll es besagen, dass O eine gerechte Chefin ist.

  2. S

    Hihi, die mail hatte ich auch letztens… löstklich!

  3. c

    refu, danke, aber so weit war ich selber auch schon :) (hätte ich vielleicht dazuschreiben sollen, aber der Text war so schon lang genug…) – mein Thunderbird hat’s eben standardmäßig als „ñïðàâèäëèâàÿ“ angezeigt, kyrillisch musste ich manuell auswählen.

    Jetzt bräuchte man nur einen Übersetzer, der mehr als „spravidlivaya“ herausrückt, wie es bei Google und Altavista der Fall ist…

  4. r

    Der Übersetzer sollte nicht das Problem sein, ich frag heute abend mal meine Frau.

  5. c

    Danke – ein Mensch kann ja auch einen eventuellen Schreibfehler leichter erkennen, der die Maschinen am Übersetzen hindern könnte.

  6. r

    Ich lag richtig :-) Meine Expertin bestätigte mir eben, dass es „gerecht“ heisst.

  7. c

    :danke:

  8. l

    Hi!!!
    Ich bin sehr froh, dir jetzt diesen Brief zu schreiben. Und es ist moglich, dass dir scheinen wird, dass dieser Brief es sehr kurz aber mein erster Schritt ist, um mit dir die Bekanntschaft und jetzt ich zu haben ich werde dir e-mail lassen und du kannst mir zuruck schon schreiben und ich kann dir antworten und, noch viel gro?er uber mich sagen.
    Mich ruft luba und mir 26 Jahre ich das sehr energische und auf den Blick attraktive Madchen, meine Gro?e 165, und das Gewicht 56 ich schlank das dunkle Haar das Madchen. Ich hoffe, dass es bis jetzt fur dich sehr angenehm sein wird, meine Worter zu lesen und ich werde mit der gro?en Hoffnung auf deine Antwort warten.
    Schreibe mir auf meinen email: lubaschechka@gmail.com
    Ich warte mit der Ungeduld deiner Antwort luba!!!
    lubaschechka@gmail.com

  9. a

    Hab letzte Woche auch so eine Mail bekommen…..

    Hier die Originalnachricht von jeroher:

    Hi!!! Ich bin sehr froh, dir jetzt diesen Brief zu schreiben. Und es ist moglich, dass dir scheinen wird, dass dieser Brief es sehr kurz aber mein erster Schritt ist, um mit dir die Bekanntschaft und jetzt ich zu haben ich werde dir e-mail lassen und du kannst mir zuruck schon schreiben und ich kann dir antworten und, noch viel gro?er uber mich sagen. Mich ruft luba und mir 26 Jahre ich das sehr energische und auf den Blick attraktive Madchen, meine Gro?e 165, und das Gewicht 56 ich schlank das dunkle Haar das Madchen. Ich hoffe, dass es bis jetzt fur dich sehr angenehm sein wird, meine Worter zu lesen und ich werde mit der gro?en Hoffnung auf deine Antwort warten. Schreibe mir auf meinen email: lubaschechka@gmail.com Ich warte mit der Ungeduld deiner Antwort luba!!! lubaschechka@gmail.com

Schreibe einen Kommentar an alanis

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>