Eigenwerbung

Inspiriert durch die „Stichprobe“ oben im Blogverzeichnis BloggerAmt (und andere Ein-/Ausblendungen, z.B. bei Umfragen) dachte ich mir, ich könnte kleine, animiert ein- und ausgeblendete Ankündigungen oder Hinweise auf besondere Beiträge bei mir einbauen, wie hier aufs Musik-Quiz:

Eigenwerbung

Falls es nicht so aussieht wie auf dem Screenshot, bitte auf „Aktualisieren“, „Reload“ o.ä. klicken oder F5 drücken…

Erst hatte ich es über dem Hauptinhalt ausprobiert, aber das war mir dann doch zu aufdringlich, zu störend – deshalb jetzt oben in der Sidebar.

Was haltet ihr davon? Störend? Zu unauffällig? Grade recht? Sonst irgendwelche Meinungen? :)


Technische Hinweise: Die Punkte selbst werden quasi als Blogroll in ihrer separaten Kategorie verwaltet, die Anzeige übernimmt eine einfache ins Theme integrierte Funktion – wer interessiert ist, dem kann ich sie gern zuschicken » hier gibt’s eine Textdatei mit Code und Anleitung.

Update: Eine kürzere Lösung mithilfe von jQuery findet sich in den Kommentaren.

24 Kommentare
3 Trackbacks

  1. p

    ich finds klasse! so ist man schnell informiert! gut gemacht! *schulterklopf*

  2. S

    Das stört nicht, da oben rechts in der Sidebar.

    Eigendlich ganz nett diese Idee, so kann man auch mal ältere Artikel bewerben,die gut sind,aber weit nach unten im Blog gerutscht sind.

    Die werden schliesslich meistens nicht mehr beachtet, ausser wenn die User über Suchmaschinen kommen.

    Ich finde es gut gelöst,die Sache.

  3. jL

    Yepp, wirklich einmalig gut – sichtbar, aber nicht aufdringlich und der Leser ist dankbar, dass er auf mehr hingewiesen wird. :itsgood:

    Da du die Möglichkeit schon angeboten hast, würdest du mir das zuschicken? :danke: Ich wollte nämlich am Wochenende meine Sidebars ein bisschen umstellen (breiter machen) und da ich so eine Ankündigung schon per Hand einfügt habe, würde dein Hinweisrollator sehr gut passen.

  4. c

    :danke:

    Mails sind unterwegs, meine Damen. :)

    „Hinweisrollator“ – die Bezeichnung muss ich mir merken. :lol:

  5. P

    ich habs ehrlich gesagt gar nicht bemerkt^^
    Aber sicherlich sinnvoll, vielleicht baue ich so etwas ja auch irgendwann mal ein…

  6. h

    sieht doch wirklich gut aus, andreas. kannst du mir den code auch mal schicken?

  7. c

    Ist unterwegs. (Vielleicht sollte ich ihn auch gleich hier mal veröffentlichen…)

  8. Q

    Schönes Teil, könnte ich das bitte auch haben?
    Lohnt sich wirklich, als Download anzubieten ;-)

  9. c

    Mach ich jetzt auch. :)

  10. O

    Nein, stört ganz und gar nicht. Ich finde die Idee auch sehr gut.

  11. jL

    Das Ding kommt wirklich gut an :mrgreen: Mich haben schon so einige danach gefragt und deswegen werde ich jetzt einen Credit-Hinweis hierher in meinen Footer einfügen! Ob du das willst oder nicht!

  12. c

    Ich kann’s ja kaum verhindern. :mrgreen: Nur ob die Leute da unten auch hinschauen…?

    (Du weißt schon, was ein Rollator eigentlich ist, oder? :opa: )

  13. jL

    Deswegen habe ich es ja Hinweisrollator genannt (aber kann es gerne noch umbenennen, wenn du einen besseren Begriff vorschlägst). Und so junge Leute, diese Blogger, die interessieren sich nicht für Gerät, die wissen schon was gemeint ist.

  14. M

    Hi, ich bin über JuliaL49 über diese tolle Funktion gestolpert und habe sie auch direkt in meinem Blog eingebaut :-)

    Aber eine Bitte habe ich: da ich (ein PHP-DAU) schier verzweifelt bin beim Einbinden in die functions.php, weil nach dem Abspeichern sowohl Backend als auch Blog zerschossen waren, füge bitte, bitte noch das obligatorische [ ? p h p sowie ? ] (mit spitzen Klammern) in den Quelltext mit ein. Ich habe den Quelltext so wie er ist in die functions.php kopiert und mich gewundert, dass nichts mehr so war wie es sollte…

    Aber wenn ich darf, dann schreibe ich gerne ein Tutorial zu „Featured Sidebar“ in meinem Blog, ok?

    • c

      Einen entspr. Hinweis werd ich ergänzen – du hast recht, nicht jeder weiß sowas.

      Und natürlich darfst du ein Tutorial schreiben – nur wirklich idiotensicher wird das nicht werden können, es werden immer noch Idioten kommen, an die man nicht gedacht hat. ;)

      • M

        Prima!

        Naja, ein umfassendes Tutorial wird es nicht werden, aber immerhin so, dass man die Funktion unfallfrei einbauen kann, mit ein paar Anmerkungen, an welcher Stelle man welche Parameter setzen kann und einigen Beispielen, wofür man den „Hinweisrollator™“ benutzen kann :-)

    • c

      PS: Wenn du Bilder für deine (animierte) Blogroll anstelle deines eigenen Favicons willst: ich verwende für meine (statische) die Screenshots von websnapr – hier hatte ich das beschrieben.

      • M

        Hmm…gar keine schlechte Idee. Ich habe eben ein Default-Bildchen eingebaut, so eine orange Kugel. Aber das mit den Screenshots ist ja noch genialer! Dann muss ich in der Funktion nur noch die Bildergröße auf 90×70 anpassen an der Stelle, wo die Grafiken geladen werden, richtig?

  15. jL

    Eine Frage von einen JS-Unerfahrenen: kann man das ≶-Zeichen auch encodieren? Dieses eine Zeichen bei der Abfrage der Opacity verhindert eine vollständige Validierung meiner Seite :(
    Das muss doch möglich sein, oder? Irgendwas mit Kommentar oder so.

  16. jL

    Ha, habs selber hinbekommen :) Einfach ein HTML-Kommentar zwischen die Script-Tags und das wars!

    • c

      Ich hab’s bei mir mittlerweile auf jQuery umgestellt, das eh immer geladen wird (und vergessen, das deutlicher als auf Twitter zu erwähnen :oops: ), da reduziert sich der Script-Code auf

      ag_feat_cur = 0;
      
      function ag_feat_fadeout () {
      	jQuery('#featured-'+ag_feat_cur).fadeOut(300,function () {
      		ag_feat_cur++; if (ag_feat_cur >= ag_feat_total) { ag_feat_cur = 0; }
      		jQuery('#featured-'+ag_feat_cur).fadeIn(400);
      		setTimeout("ag_feat_fadeout()",5000);
      	});
      }
      setTimeout("ag_feat_fadeout()",5000);
      
      </script>

      Und die Sidebar-Layout-Verrutsch-Probleme, die bei mir manchmal und nicht wirklich reproduzierbar im IE auftraten, wenn die Anzeige umschaltet, scheinen auch weg zu sein…

Schreibe einen Kommentar an Pas

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>