Kleine Bitte an den Ball


Frau mit rotem Fußball

Fußballer.
Du hartes Herzchen du!
Ball, meine ernste Suche.
Beim Scherzen in einsamer Nacht!
Tretet – ja lebe es!
Flucht!
Bei Babylons Türmen!
Fußballer du.
Absurd in allen Welten.
Ball zwischen Leiden und Fluchen.
Fußballer ach so defloriert.

 


Ja, mir ist heute nichts besseres eingefallen, also wieder ein mit Poetron generiertes Gedicht, das ich euch nicht vorenthalten wollte. Und das gilt auch für das Bild (von Lev Dolgatshjov – Fotolia.com), hoffe, es gefällt euch.
;)

3 Kommentare

  1. E

    Tolles Mädel würde ich sagen. Da ist mir der Ball egal. lol

  2. M

    Welches Gedicht? ::D:

  3. c

    Ein tolles Mädel kann auch von einem schlechten Gedicht ablenken…

    Welches Gedicht?

    Eben. Das Gedicht, das ich da reinkopiert habe, bevor ich die Idee mit dem Mädel hatte. ::D:

Schreibe einen Kommentar an Michael

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>