Audio-Rätsel 1

Dienstag Nachmittag, Zeit für ein Rätsel – und diesmal eine neue Art! Ihr bekommt einen Audio-Schnipsel zu hören und müsst herausfinden, woher dieser stammt. Und in diesem Fall handelt es sich nicht um etwas Musikalisches.

Also hört’s euch mal an:

MP3-DownloadOgg-Download

Von was stammt diese Ansage?

Ich hab jetzt keine Ahnung, wie viele von euch das auf Anhieb wissen oder schnell erraten könnten – hoffentlich sagt jetzt nicht jeder „ist doch eh klar“… aber wer’s wirklich schon kennt, kann sich ja zunächst ein bisschen zurückhalten und ggf. auch etwas Lustiges vorschlagen. :)

 

Gelöst von Yjgalla (wem auch sonst? ;) ):

Es handelt sich um die Ansage am Ende eines Haltestellen­ansage­bandes einer alten Stuttgarter Straßenbahn – der Linie 2, wie die Dame am Anfang verrät:

MP3-DownloadOgg-Download

Eine gewöhnliche Audio-Kassette, bei der nacheinander die Haltestellenansagen aufgesprochen waren; der Fahrer musste vor jeder Haltestelle auf Play drücken, gestoppt hat sie von alleine (anhand des leeren Bereichs). Und nach jeder Tour – hin und zurück – musste er die Kassette umdrehen, was hin und wieder vergessen wurde, und dann war obige Ansage anstelle der ersten Haltestelle zu hören…

Hier noch ein Beispiel mit Umsteigehinweisen, die kurz nachdem ich damals nach Stuttgart gezogen war ausgetauscht wurde: Es hieß dann nicht mehr „Richtung <Zielort> umsteigen“ sondern „zur <Linie> umsteigen“. Die alten Kassetten waren dann für ein paar Mark im Straßenbahnmuseum zu kaufen. (Kurz bevor ich weggezogen bin, wurde übrigens die Meterspur-Straßenbahn mit ihren GT4-Wagen auch auf dieser Linie (der vorletzten) zur Normalspur-Stadtbahn um- und ausgebaut – mit elektronisch gespeicherter Ansage.)

Hier noch die Ansage vom Wilhelmsplatz:

MP3-DownloadOgg-Download

Für Stuttgarter hätte ich ja auch nur den Umsteigehinweis als Quizfrage nach Haltestelle und Linie stellen können. ;)

 

16 Kommentare

  1. jL

    Hmm, das kommt mir bekannt vor. Von einem Walkman? (also dem Original von Sony)

  2. jL

    Hört man das eher im privaten Bereich oder im professionellen? Ist eine Videokassette gemeint? (äh, die sind nicht zweiseitig, oder?)

  3. c

    Tip: Heutzutage verwendet man keine Kassetten mehr für diesen Zweck, aber den Zweck gibt’s noch.

  4. jL

    Dann tippe ich mal auf Radio. Einspieler?

  5. c

    Nächster Tip: Das Band selbst ist sehr kurz, nur wenige Minuten. Das Abspielen von Anfang bis Ende hat aber immer länger gedauert, ca. 1 Stunde. Manchmal ärgerlicherweise noch länger.

  6. Na dann würde ich mal tippen: ein AB

  7. r

    oh sorry, da hab ich doch glatt vergessen, den Versuch als meinen zu brandmarken…

  8. c

    Noch ein Tip: Diese Art von Aufnahmen passt zwar nicht in die Charts, aber von der Häufigkeit des Abspielens und der Anzahl an Zuhörern her wären sie wohl ziemlich unschlagbar.

  9. r

    Das mit dem edit habe ich zwar wahrgenommen, es aber nur auf den Text bezogen. Blödes Schmaldenken…

    Zeitansage?

  10. Y

    Dann tippe ich auch mal:
    die Kassette, auf der die Haltestellenansagen in der Straßenbahn sind/waren.

  11. c

    Und Yjgalla hat auch dieses Quiz gelöst :clap:

  12. r

    Da muß ich wohl etwas eher aufstehen ;-)

Schreibe einen Kommentar an juliaL49

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>