Weiterbildung…

…ist manchmal auch nur eine Kurzschreibweise für „weiter fort von der Bildung“:

Wir gratulieren Herrn Apotheker X zur erfolgreichen Weiterbildung in Homöopathie und Naturheilverfahren. Wir freuen uns ihn nun auch als Fachapotheker für Allgemeine Pharmazie, Homöopathie und Naturheilverfahren in der X in Pfaffenhofen X an unserer Seite zu haben. X APOTHEKE „Ihre Gesundheit in guten Händen“
Aus dem aktuellen Bayrischen Taferl.

Übrigens eine andere Apotheke als die mit dem 25-jährigen Jubiläum letzte Woche.

3 Kommentare

  1. r

    Tja, es steht zu hoffen, daß wenigstens der Punkt ‚Naturheilverfahren‘ seriös gewesen ist. Sonst bleibt nur der Übergang vom Beschiß zum fachgerechten Beschiß.

    • c

      So wahnsinnig groß wäre meine Hoffnung da nicht…

    • r

      Ehrlich gesagt tendiere ich auch mehr zum ‚sonst‘ – das ist aber nur die Ratio. Ansonsten bevorzuge ich einen erwartungslosen Optimismus, allein schon um den für das Erleben des Lebens so wichtigen Humor bei all dem Gedrisse nicht zu verlieren.
      Wie auch Du schon im ‚Vorgänger’post bemäkeltest, ist Naturheilkunde heutzutage üblicherweise so natürlich wie naturidentische Aromastoffe (wobei gegen letztere an sich nichts zu sagen wäre, im Gegensatz zu ihrem massiven Einsatz)

      Es gäbe ja auch noch die dunkle Seite: ‚Den klopf und schüttel ich, bis sein Brägen zu Globuli gebuttert ist…‘ und so, doch da versuche ich jedesmal schnellstmöglich drüber hinweg zu kommen ;-)

Schreibe einen Kommentar an rolak

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>