State Of Shock?

Zumindest ein Teil der Musik-Welt ist sicher in einem Schockzustand nach Michael Jacksons Tod heute Nacht MESZ (nein, ich zähle mich nicht wirklich dazu)… Ich persönlich mochte seine Musik zu Thriller– und Bad-Zeiten durchaus, aber darum geht’s hier genausowenig wie um seine, äh, mitunter exzentrische, spinnerte und zweifelhafte Lebensweise vor allem in späteren Zeiten, sondern um Michael Jackson und Freddie Mercury, denn sie waren eine Zeitlang durchaus eng befreundet und haben ein paar Songs zusammen aufgenommen – die allerdings in dieser Form nie veröffentlicht wurden, da sie sich wieder entzweit haben, als Michael mit Thriller so erfolgreich wurde, und soweit ich mich erinnere spielten auch unterschiedliche Lebenswandel eine Rolle…

Jedenfalls gibt’s eine ganz nette Demo-Version von „State Of Shock“ (Standbild-Video) als Duett von Freddie und Michael, das letzterer später mit Mick Jagger aufgenommen und veröffentlicht hat, und eine Demo vom Queen-/Freddie-Song1 „There Must Be More To Life Than This“, die in dieser Duett-Version aber nicht sooo toll ist, deswegen hier auch der Link zur fertigen Freddie-Version; Jackson war bei Balladen eh nicht so der Hit, oder? Das dritte Lied, das es als Duett geben soll – „Victory“ – hab ich nicht gefunden.

Brian May hat auf seiner quasi-Blog-„Seifenkiste“ auch ein paar Worte über Jackson geschrieben, wen’s interessiert.

 


  1. war ursprünglich fürs Queen-Album The Works gedacht, landete dann aber auf Freddies Solo-Album, nachdem Brian und Freddie „Is This The World We Created…?“ geschrieben hatten []

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>