Gesucht: Eine mollige lesbische Polin – oder: Selbsterkenntnis durch Werbung?

frauen-ads Diese drei Anzeigen rechts fanden sich vor ein paar Wochen nebeneinander (hier aus Platzgründen unter­einander) auf Bloggerei.de auf der Detailseite meines Blogs. Versteht mich jetzt nicht falsch, es ist ja nicht so, dass ich etwas gegen Polinnen, Osteuropäerinnen, Mollige, Lesben, stilvolle oder seriöse Frauen habe – aber diese drei Anzeigen zusammen… auf der Detailseite meines Blogs…

Oder bedeutet das, dass ich in Wahrheit eine lipophile Lesbe bin?! Das muss es sein! Wer hätte das gedacht! Was man nicht alles aus der Werbung lernt!!

Und da geh ich fast vier Jahrzehnte als Mann durchs Leben… naja, das Interesse an Frauen passt ja.
:bigsmile:

5 Kommentare

  1. S

    Na da hat adsense deinen Blog doch schön richtig eingeschätzt. :mrgreen:

    Ich wusste doch schon immer das dies hier ein gay blog ist :mrgreen:

    Ne, ich glaube die konzentrieren sich auf deine Spamberichte über die netten Damen die gerne dich dein geld kennenlernen würden.

    Und vielleicht noch ein wenig auf deine Suchanfragenberichte.

    • c

      Adsense kann eigentlich nur aus der Zusammenfassung der letzten 5 Beiträge und dem Rest, der bei Bloggerei darum herum steht, seine Stichwörter holen. „Nette Damen“-Spam gab’s in dieser Zeit nicht. Naja, egal, die Wege des Google sind eben unergründlich…

      Und La ola: Dein Kommentar ist der 4000. Besucher-Kommentar! Danke – an alle!

  2. S

    Juhu, endlich habe ich auch mal was gewonnen. Danke, danke, danke.

    Das wusste ich nicht mit google, ich bin ja abgelehnt worden bei Adsense weil ich keine Googlebekannte Sprache benutze.

    Daher konnte ich mich nicht weiter damit beschäftigen.

    PS: Wie schaffen es nur alle Blogger um mich herum so viele Kommentare zu bekommen ?

    Ich habe im Schnitt nur eines pro Beitrag. Vielleicht sollte ich einfach mal den Inhalt bei mir überdenken :mrgreen:

    • c

      Ein regelmäßiges Quiz ist recht hilfreich. :mrgreen:

      Aber abgesehen davon, kann man schon neidisch werden, wenn man sieht, wieviele Kommentare andere manchmal bekommen – da wird die E-Mail-Benachrichtigung mitunter schon lästig. :)

      • S

        Kommentier mal beim Stefan Niggemeier so der ersten Stelle, dann Wochenende warten und Montags erstmal tausend Mails löschen.

        Klar ein Quiz macht viel aus, der beste Beitrag ist immer noch ein Musikquiz bei mir den ich mal gemacht habe.

        Nur für regelmäßige Quizze muss man erstmal die Zeit haben und dafür sich 1-2 Stunden vor den PC hocken.

        Bei deinen Quiz, oder auch bei den anderen wie die FRS lasse ich das Häckchen direkt immer weg. Ich glaube hier hatte ich mal ein Musikquiz im Abo, das nervt im Mailpostfach.

        Nun gut, ich bin eh dabei ein wenig Struktur in meine Beitragsveröffentlichungen zu bringen. So das es ordentlicher wird.

        Mal sehen was ich dabei so hinbekomme und was dies so bringt.

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>