Advents-Dreikampf (5)

6:5½:3 stand’s nach dem 16. Tag in meinem Lego-Adventskalender-Dreikampf. Schnell zum 17.!

Am 17. Tag gibt’s den Rest des Karts, einen, naja, Ghettoblaster ist wohl hier das falsche Wort, und einen Naboo Cruiser. Also schnell das Auto fertig montiert1, und ab zum Rennen:

17

Natürlich gewinnt ein Raumschiff gegen jedes noch so getunte Autolein – 6:5½:4.

Tag 18: Ein Junge mit Fernsteuerung (und Astronauten-Pulli), ein Schneemann und ein Scout Trooper:

18

Was man nicht alles fernsteuern kann! Ein Punkt für den erfinderischen Jungen und einen halben für den tollen Schneemann, somit 7:6:4.

Tag 19: Modellflugzeuge, ein irgendwie un-friends-iges Feuerchen und ein Flugdings, pardon, Separatisten-Shuttle:

19

Ups, so war das nicht geplant! Sieg für Star Wars, 7:6:5.

Tag 20: Nun bekommen auch die Friends ihren (etwas komisch geformten) Baum, dazu ein Feuerwehrboot und ein Jedi Starfighter:

20

Auch Jedis müssen klein beigeben, wenn der Junge seine Fernsteuerung der Feuerwehrfrau überlässt! 8:6:5.

Tag 21: Ui, ein Zug – der sogar richtig dampft! Dazu ein Notenheft und, naja, was auch immer das sein soll – und mit Jango Fetts „Slave I“ das wohl aufwendigste Flugdings in diesem Kalender:

21

Trotzdem keine Chance gegen das Strahldings der Friends – 8:7:5.

Nur noch drei Tage – reicht der knappe Vorsprung City für den Sieg…?

 


  1. bis auf den Motor – als ich auf Brickset gelesen habe, dass das Ding am 15. der Motor sein soll, war’s zu spät für diese Fotos… []

1 Kommentar

  1. r

    Ghettoblaster ist wohl hier das falsche Wort

    iPod-Booster?

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>