Reicher Mann

Wir erinnern uns: Seit Jahren (mit Unterbrechungen) inseriert jemand im Bayrischen Taferl „Nette Sie sucht solventen Herrn“ – ich hatte 2010 und 2012 davon berichtet. In den letzten Wochen war mir diese Anzeige allerdings nicht aufgefallen. Dafür jetzt diese:

Reicher Mann 41 J., ich suche eine reiche Frau zwischen 40 u. 70 J., Zuschr. unter Chiffre ... a.d. Verlag

Da stellen sich nun folgende Fragen in Krimi- und Drama-Manier:

  • Ist die „nette Sie“, nachdem sie bestimmt etliche solvente Herren hatte, nicht mittlerweile reich genug, um hierauf zu antworten?
  • Aber ist sie alt genug?
  • Oder ist der „reiche Mann“ einer ihrer Ex, der genug von „netten Sies“ hat, die aufs Geld aus sind?
  • Schreibt schon jemand das Drehbuch dazu?
  • Muss gar Columbo oder einer der Tatort-Kommissare aktiv werden?1

PS: Auch wenn ich zufälligerweise genauso alt bin, die Anzeige stammt nicht von mir; gegen eine reiche Frau hätte ich aber auch nichts, am besten über 90 Jahre, dann könnte ich auch bald als reicher Mann inserieren. ;)

 


  1. beides eigentlich schauderhafte Vorstellungen: Peter Falk ist schon tot, und was man so über die Tatorte hört, ist auch nicht das Angenehmste… []

4 Kommentare

  1. r

    Unvermeidlich, sprichwörtlich: Reich und reich gesellt sich gern.

    • c

      Bleich und bleich auch? (Hab das aber noch niemanden inserieren sehen…)

    • r

      noch niemanden

      Das liegt an dem automagischen spamFilter für potentiell rassistische Anzeigen. Während zB ‚Teich und Teich‘ üblicherweise mit ‚Seenplatte‘ abgekürzt wird (→Masuren, McPomm) – genau wie beim Nachtisch, da wird ja auch nicht ‚Käse und Käse und Käse…‘ bestellt, sondern schlicht ‚Käseplatte‘.

Schreib einen Kommentar

Alle Angaben sind freiwillig. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht oder weitergegeben.

  • Moderation: Wer zum ersten Mal kommentiert, dessen Kommentar muss manuell von mir freigeschaltet werden.
  • Benimm dich! Keine Beleidigungen, keine rechtswidrigen Inhalte u.s.w.! Sollte eigentlich selbst­verständlich sein, oder...?
  • Webseite: Nichts gegen Blogs mit Werbung, aber rein kommerzielle Links sind unerwünscht und werden gelöscht. Reine Spam-Kommentare natürlich auch.
  • E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren: Diese Funktion musst du über eine beim ersten Mal verschickte Bestätigungs-Mail freischalten. Diese Benachrichtigungen können mit dem auch in jeder Mail enthaltenen Link auch wieder deaktiviert werden.
  • Twitter: Wenn du einen Twitter-Account hast, kannst du im entsprechenden Feld deinen Twitter-Namen eingeben (egal ob mit oder ohne dem @), der dann bei allen (auch älteren) Kommentaren, die dieselbe E-Mail-Adresse enthalten, angezeigt wird. (Heißt auch: das E-Mail-Adressfeld muss auch ausgefüllt sein.)
  • Erlaubte HTML-Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong> <sub> <sup> <big> <small> <u>