Author Archives:

2007

The Brain

The Brain - Ehrenurkunde mit Note 1,0 mit 40 von 40 Punkten von Spiegel Online

:mrgreen: Vom IQ-Quiz mit 40 Fragen bei Spiegel Online (nein, ich hab nicht geschummelt) – leider vergeben sie diese Urkunde (mit derselben Note) schon ab 33 richtigen Antworten…

Blühende Webseiten

Bei Aharef kann man Blogs und andere Webseiten als oftmals blumige Graphen darstellen lassen – schon der „Entfaltungsprozess“ ist schön anzuschauen, das Endergebnis sieht dann für dieses Blog (Stand: vor diesem Beitrag) so aus (Bilder anklicken für große Ansicht):

Blumengraph für cimddwc.net

Bei meiner kleinen Portalseite ag1.de wird’s eine einzelne Rose (naja, mit hinreichend viel Phantasie):

Weiterlesen »

Pixel klein ist ganz fein und jetzt mein :)

For Daisy Die Glühweinjunkies verschenken in einer netten Aktion „For Daisy“ insgesamt 3600 Pixel. Ich hab mir (als 455. Teilnehmer) die Nummer 127 gesichert – passt grad noch in 7 Bit, und ist dieselbe Nummer wie mein Favicon bei der „Blogosphäre in Icons.“ :mrgreen:

Ob sie bald alle „loswerden“? Wollen wir’s hoffen – und herausfinden, was das Pixelkunstwerk am Ende darstellen wird…

Suchanfragen

Je nun, was suchten die Leute so, um dann hier in diesem Blögle zu landen? Über 500 Leute aus aller Welt wollten was über Triple Hs quasi-lateinischen SpruchGenibus Nitito Canus“ (oder Teile davon) wissen – und fanden das auch hier, dank einiger eifriger Kommentatoren auch schön ausführlich. 7,5% davon hatten übrigens den offensichtlichsten Fehler „canus“ schon in „canis“ korrigiert.

303 Leute (Stand: 12.9. mittags) suchten nach Infos zur als Umfrage getarnten Kaffeefahrten-Abzocke – 37% mit verschiedenen Kombinationen aus deren Titel „EU-Staaten Mineralöl-Umfrage“, 47% nur mit Teilen der Adresse „Gewinnzentrale, Postfach 1129, 49430 Neuenkirchen“, und 16% kombinierten beides. Und drei Handvoll fanden auch was über unerwünschte Anrufe und Anrufbeantworter.

Hingegen reißen umfragen über usb eher wenig Leute vom Hocker, wie auch gewitter 8.6.2007 oder dinge mit ungewöhnlichen namen wie babyface ralph belgium – aber na hör mal, ein Kind als Ding bezeichnen?!? :nono: ;)

Übrigens ein Tipp für Übersetzungen, z.B. von it’s a gas (sind Gasmasken echt der Knüller?), so square (ja, Quadrate sind wirklich spießig), drip right (zum Glück tröpfelt links nichts), volksfest translate: Wörterbücher wie z.B. das bei LEO sind da sinnvoller als Google & Co.

Zwei Dutzend suchten tatsächlich nach unterschiedlich langen Blindtext-Teilen à la Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit – zum Teil bis zu 800 Zeichen lang! Finden tun sie da nur was, weil (ohne Verwendung von Anführungszeichen) die Reihenfolge der Wörter ja egal ist und Google nur die ersten 32 berücksichtigt.

:yawn:

Was? Langweilig? Ja, z.B. „das blonde Alien“ schreibt grandiose Such-Kommentare, aber da ich in diesem Blog keine Wörter wie Schwanz, Titten, ficken verwende, bekomme ich halt nur „harmlosere“ Suchanfragen, die dann nicht soviel hergeben (abgesehen von cum shot, der eigentlich nur durch einen vorübergehend nicht als solchen klassifizierten Spam hier angespritzt gekommen sein konnte); höchstens sowas:

do men wear thongs?

Andere wissen die Antwort schon: männer tragen string. :mrgreen: Fragt sich, warum sie dann suchen… Ob men in thongs galleries, strings männer, strings für männer hier gefunden haben, was sie suchten, bezweifle ich aber. Ebenso hotpants shorts eng hier.

Welche Art von Fotos der Suchende mit lucy lawless photos im Sinn hatte, ist schwer zu sagen – war übrigens einer der ersten Treffer hier überhaupt, dank dieses Zwergplaneten. Etliche Fans des sonnennächsten Planeten von Freddie Mercury bzw. Montreux wurden aber in den Galerien fündig.

Na denn, 13 Mal alles gute (danke!) und gutes neues jahr. Äh, war das nicht etwas früh? Naja, Kalender für 2008 gibt’s schon lange, und manches Weihnachtsgebäck eh. Bleibt nur noch:

the end

Entschuldigung!

Na also, es geht doch! Zumindest manchmal.

Gestern im ICE 789 zwischen Würzburg und Ingolstadt: „[…] Unser Zug hat derzeit 9 Minuten Verspätung. [… Anschlüsse …] Wir bitten um Entschuldigung“ – ohne „danke für Ihr Verständnis.“ Anscheinend sind nicht alle so arrogant und lernresistent. (Ob Tchibo das mittlerweile auch besser macht?)

:applaus:

(Und das meiste der Verspätung hat der Zug auch noch aufgeholt: aus den +9 wurden +1 in Ingolstadt, sodass mein RE-Anschluss bequem geklappt hatte.)

Aber leider nur manchmal:

Am Freitag auf der Hinfahrt, der ICE 788 hält kurz nach Nürnberg wegen Bauarbeiten: zwei kurze Durchsagen „…verzögert sich um … Minuten. Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.“ Später längere Durchsagen „[…] aktuell … Minuten Verspätung. Wir bitten um Entschuldigung. […Anschlüsse…] Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.“

:motz:

Wenn ein Zub sich danach nochmal in meinem Abteil hätte blicken lassen, hätte ich ihn/sie auch auf diese „unglückliche Wortwahl“ hingewiesen – kam aber keiner. Unnötig zu sagen, dass mir die +15, die das am Ende waren, einen fast zweistündigen Aufenthalt in Würzburg eingebracht haben. Naja, Würzburg ist auch ’ne schöne Stadt…